http://www.E-LIEratum.de
06
August
2011

Vermarktung von Artefakten oder der Hinkelstein

Auf ihrem Weg durch betriebswirtschaftlich vorgezeichnete Planquadrate sind unerwartete Einbrüche im Vertrieb von Kunstprodukten unvermeidlich. Ebenso oft erweisen sich bestehende Hindernisse als unüberwindlich.


Die philosophische Dimension dieser Beobachtung eröffnet Betreibern von Agenturen keine neuen Erkenntnisse bezüglich der überaus komplizierten Spielregeln marktwirtschaftlicher Analysen.
So blieb bisher die Frage offen, ob ein würdiges Objekt des Anstoßes gehindert werden sollte, seine Reise ins Ungewisse anzutreten.



« Wer Dichter sein will...über das schweben in höheren sphären »


Weitere Artikel der Kategorie Allgemein
Weitere Informationen zu "Vermarktung von Artefakten oder der Hinkelstein"
Immer auf dem Laufenden bleiben!
Blog empfehlen
Neueste Artikel der Kategorie Allgemein

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen



Gelöschtes Mitglied
22.08.2011 11:55

avatar

Hallo Mac,
ich bin mächtig von deiner Hopse beeindruckt. Wie hast du das nur hingekriegt? Da müsste ich vermutlich monatelang üben ... *seufz
Dein schönes Blog verleitet mich indes, es selber einmal zu versuchen. Doch obs klappe`duut?
Bange Grüße
pista



phlox
10.08.2011 07:01

avatar

hätten wir nur geahnt, was wir da auf dem schulhof trieben ...



chip
08.08.2011 13:09

avatar

gut, daß wir auf dem schulhof damals fürs leben geübt haben. chip






Kommentar zu "Vermarktung von Artefakten oder der Hinkelstein" verfassen


Besucher
0 Mitglieder und 40 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Hans Hartmut Karg
Forum Statistiken
Das Forum hat 8562 Themen und 63907 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).