http://www.E-LIEratum.de
#1

Freie Schrift nach der Wahl

in Zwischenwelten 08.10.2008 00:02
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte
Aber
Wenn du mich fragst
Dann sage ich nichts
Ich sage Nichst und ich meine Nichts
Ich schaue in meine dunklen Augen
Schaue in die Schlitzaugen meiner Frau
Schaue in die Tschuschenaugen
Schaue in die Menschenaugen
Es ist ein Mensch gebohren
Es ist ein Mensch gebohren
Ich habe nicht genug Spucke
Nicht genug kleinkarierten Hass
Nicht genug Willen zur Propaganda
Aber es ist mein Wien ihr Arschficker
Unser Wien
Ich nehme euch Idioten zur Kentniss
Wir werden einen Kampf führen müssen
Und ich bin auch dabei
Ihr habt nicht mal die Hälfte verstanden

Wien
nach der Wahl 2008

Gem

edit: Irgendwo ist wieder ein schlimmer Schreibfehler. Ich wurde darauf aufmerksam gemacht und bedanke mich bei dem Finder. Bitte diesen Übersehen. Thanks

Über mich erzählten sie endlose Schrecklichkeiten und Lügen, dass einem schier die Phantasie platzen wollte. Offenbar stärkte es sie innerlich, derart über mich herzuziehen, es brachte ihnen Gott weiß welche Art Mut, den sie brauchten, um immer erbarmungsloser zu werden, widerstandsfähiger und regelrecht bösartig, um durchzuhalten, um zu überstehen. Und auf diese Weise schlecht zu reden, zu verleumden, zu verachten, zu bedrohen, das tat ihnen ganz offenbar gut.

L.F Celine

nach oben

FSM Listinus Toplisten Die Top100 Literatur-Seiten im Netz Listinus Toplisten Die Top100 Kunst-Seiten im Netz Listinus Toplisten FSM

Besucher
0 Mitglieder und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gugol
Forum Statistiken
Das Forum hat 8789 Themen und 70556 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Joame Plebis, Ralfchen

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).