http://www.E-LIEratum.de
#1

Der Sack

in Philosophisches und Grübeleien 23.09.2007 14:38
von Joame Plebis | 3.383 Beiträge | 3363 Punkte
.
nach oben

#2

Der Sack

in Philosophisches und Grübeleien 24.09.2007 20:44
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Hui Joame,

das ist ja ein Durcheinander. Zum einen metrisch rumpelts da gewaltig im Karton. Während ich also mit dem Fahrrad meiner Augen über dieses Kopfsteinpflaster rumpele, macht es plötzlich Hä?
Das lyr. Ich ist also nicht alt. Aber wäre es alt, würde es einen Sack mit Löchern für das Nötigste über dem Körper tragen, damit man nicht seine Falten und sein schüchternes Erröten sähe.
Ab dem Riss im Sack am Ende von Strophe 3 ist damit aber Schluss. Das Ich ändert seine Meinung, und meint, nee, immer so'nen Sack überm Kopp is auch irgendwie doof. Und wer will sich schon für den Rest seines Lebens so festlegen. Steh doch zu Deinem Erröten. Sack ist da irgendwie auf Dauer keine Lösung, sozusagen eine Sackgasse. Vielleicht klappt's ja mit der Liebe trotzdem noch, also trotz roter Birne und Knautschgesicht.
Also, raus aus dem Sack, auch wenn wir wie eine verschrumpelte Tomate aussehen.
Doch die Braut würdigt das Ich wohl keines Blickes. Jetzt will das Ich als dritte, und zumindest in der Theorie die beste aller Lösungen, einen Schalter zum Jüngersein anknipsen haben, also nicht im Sinne Apostel, sondern weniger alt.
Aber moment mal! Das lyrische Ich sagte doch am Anfang, dass es gar nicht alt ist. Wie geht das denn jetzt?
Entweder, Joame, da passt vorne und hinten nicht zusammen, oder das Ich hat sich schon zwischendurch auf den älter-mach-Schalter gesetzt, wahrscheinlich so etwa in Strophe zwei, weil es da in dem Sack durch die kleinen Löcher und den Zigarettenrauch nicht gesehen hat, wo es sich hinpflanzt.
Jedenfalls passt der Anfang nicht zum Ende.
Einige Formulierungen finde ich echt witzig, das mit dem Bad zum Beispiel.
Ich würde es nochmal auf Stimmigkeit und Rhytmus bearbeiten und dann unter Humor einstellen, denn so richtig zum Grübeln hat es mich jetzt nicht gebracht, eher zum Schmunzeln.

Viele Grüße,
GW

_____________________________________
nach oben

#3

Der Sack

in Philosophisches und Grübeleien 25.09.2007 04:24
von Joame Plebis | 3.383 Beiträge | 3363 Punkte
Ha, Du hast mich erwischt! Wahrlich, ich sage Dir, es ist kein Meisterwerk.
Zu Deinen Argumenten: Wäre ich alt, .... das schließt ja nicht aus, daß er alt ist, vielleicht dünkt er sich jünger und phantasiert nur. Was kann man schon von solchen Typen erwarten, die sich sogar unter einem Sack verkriegen; ganz dicht sind diese sicher nicht.

Danke, lieben Gruß. (Ich bin froh, daß es mir gelungen ist, aus weiter Ferne einen Beitrag zu senden, nachdem ich den Generator gestartet habe und auf viel weniger als 220 V kam.)Der PC spielte zwar mit, nur nicht der Schreiber.
Da gilt es also, so schnell, wie es möglich ist, Dich mit etwas anderem zu entzücken. Wenn ich nur wüßte womit?

Joame
nach oben

FSM Listinus Toplisten Die Top100 Literatur-Seiten im Netz Listinus Toplisten Die Top100 Kunst-Seiten im Netz Listinus Toplisten FSM

Besucher
0 Mitglieder und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: HajoHorst
Forum Statistiken
Das Forum hat 8813 Themen und 70730 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).