http://www.E-LIEratum.de
#1

Posting-Begrenzung

in Feedback & Moderation 20.06.2006 10:25
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte
Liebe Modministration

Ich möchte fragen, ob man nicht eine Posting-Grenze einführen kann. So wie es jetzt ist, werden manchmal auf einen Schub sehr viele Gedichte gepostet. Diese verdrängen oft andere Werke, welche dann nicht oder nur unzureichend kommentiert werden.
Der Vorteil wäre, dass man sich mit den Werken intensiver außeinandersetzen könnte und sie nicht so schnell verschwinden würden. Die Qualität der Kritiken würde sich verbessern.

LG Gem

nach oben

#2

Posting-Begrenzung

in Feedback & Moderation 20.06.2006 10:39
von Maya (gelöscht)
avatar
Also, ich bin dagegen, weil der Tümpel doch recht klein ist und die Mattes-Gedichte-Flut nun nicht alle Tage hier vorkommt - im Gegenteil, manchmal surft man sich auf der Suche nach neuem Tümpelfutter die Däumchen rund. In größeren Foren kann ich das nachvollziehen - hier nicht.

(Das hat nichts mit Dir oder Mattes zu tun, ich halte mich da raus - es geht mir hierbei ausschließlich um Deinen Vorschlag.)

nach oben

#3

Posting-Begrenzung

in Feedback & Moderation 20.06.2006 10:45
von Mattes | 1.141 Beiträge | 1141 Punkte
Ich bin auch dagegen, da die Erfahrung zudem zeigt, dass Flutende höchstens sich selber schaden, wenn man es so nennen will. Wer mehrere oder gar viele Werke gleichzeitig veröffentlicht, bekommt fast zwangsläufig weniger Kommentare. Wem es also um Feedback geht, ist gut beraten, Flooding zu unterlassen.

nach oben

#4

Posting-Begrenzung

in Feedback & Moderation 20.06.2006 11:01
von sEweil | 654 Beiträge | 654 Punkte
Außerdem ist nicht jedes Gedicht jedermans Sache.
Gewisse will/kann man nicht beurteilen. Da ist es dann toll, dass es vielfältige gibt, auf die man zurückgreifen kann.

nach oben

#5

Posting-Begrenzung

in Feedback & Moderation 20.06.2006 11:10
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte
Man kann dann aber nur bei dem einen Autor wählen. Ich dachte an 3 pro Tag und für das ganze Forum. Wenn ich nun drei Texte in z.b.LIebe poste, ist das doch Unsinn, weil ich damit andere Gedichte nach unten schiebe. Außerdem wird dann der Name immer dominant sein.
Ein Extremfall wäre, ich poste 10 Gedichte in eine R>ubrik. Geht das dann auch?
Ich bin ja auch ein "Schubschreiber". Mich würde das natürlich auch betreffen. DEin Einwand sEweil ist also doch nicht berechtigt, weil der Autor ja am nächsten Tag wieder die Möglichkeit hat einen Text zu posten. Diese Idee kommt ja nicht von ungefähr. Ich habe in der Vergangenheit einmal eine Beschwerde erhalten. Naja, eine richtige beschwerde war es nicht, eher so: Ich warte mal, bis sich das beruhigt hat.
Insgesamt würde es ein Gleichgewicht herstellen. Zwar auch nicht ganz, weil man ja am nächsten Tag wieder drei posten kann, aber man hätte somit mehr Zeit für die jeweiligen Texte.

Das ist der Gedanke

nach oben

#6

Posting-Begrenzung

in Feedback & Moderation 20.06.2006 11:13
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte
Noch etwas: Man muss überlegen, ob das nicht andere Dichter abschreckt und sie nicht posten, wenn auf einmal so erdrückend viel gepostet wird. Manch einer denkt sich vielleicht: Ach lass, da gehe ich eh unter.
Ich habe mir das bei mir selbst schon einmal gedacht, wenn ich viel gepostet habe.

nach oben

#7

Posting-Begrenzung

in Feedback & Moderation 20.06.2006 11:39
von Maya (gelöscht)
avatar

Zitat:

...wenn auf einmal so erdrückend viel gepostet wird.



Tümpeln wir im gleichen Forum? Oder beziehst Du das lediglich auf die heutige Flut - die hatte ja nun ihre Gründe. Nee, also mich überzeugt das alles nicht - nach wie vor: dagegen!

nach oben

#8

Posting-Begrenzung

in Feedback & Moderation 20.06.2006 11:46
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte
Du hast doch oben gelesen, dass das schon vorher war. Das habe ich doch geschrieben. Sonst würde ich ja nicht so argumentieren.
Es gibt eben immer wieder Wellen und dann lange Zeit nichts. Vielleicht würde diese Begrenzung das Wasser ein wenig flacher machen. Genaugenommen, könnte das insgesamt positiv wirken.
Man versucht auch in der Wirtschaft die Schwankungen etwas auszugleichen. Warum sollte das hier nicht der Fall sein? Angenommen, der Dichter hat 15 Gedichte im Fundus. Was ist besser: Er postet alle auf einmal? Oder er ist "gezwungen" die Texte nacheinander verteilt über eine Woche zu posten. Mitlerweile haben dann auch schon andere Dichter etwas gepostet, was dann eher kommentiert wird.
Und was eben noch zu bedenken ist: Vielleicht wirkt es tatsächlich abschreckend, wenn man auf einmal so viel von einem Dichter sieht. Man könnte befürchten unterzugehen.
So gesehen klingt dies doch für das Forum vorteilhaft.

nach oben

#9

Posting-Begrenzung

in Feedback & Moderation 20.06.2006 11:52
von Maya (gelöscht)
avatar
Tut mir leid - aber ich kann das alles nicht mit diesem Forum hier in Zusammenhang bringen...Zwar bin ich erst 3 Monate dabei, aber das, was Du da schreibst, kommt mir arg übertrieben vor. Sollte es mal zu Überschwemmungen kommen, kann man die betreffenden User per PN immer noch zur Räson bringen.

nach oben

#10

Posting-Begrenzung

in Feedback & Moderation 20.06.2006 12:10
von Fabian Probst (gelöscht)
avatar
Drei Gedichte sind, wie ich finde, (auch für verschieden Sparten) mehr als genug.
Und das Argument von Mattes spricht in meinen Augen auch eher dafür als dagegen, sieht man davon ab, dass es eine Beschneidung der Möglichkeiten darstellt. Zu viele Regeln machen das Ganze immer etwas statisch. Aber ich denke, drei reichen wirklich aus.
Ich kenne genug Foren, in denen nur eins erlaubt ist. Auch wenn die meist größer sind, bleibt es eine Beschneidung.

Unter dem Strich ist es mir relativ egal, aber ich fände es auch nicht schlecht.

lg,Fabian


lg,Fabian

nach oben

#11

Posting-Begrenzung

in Feedback & Moderation 20.06.2006 15:47
von Maya (gelöscht)
avatar

Zitat:

Und was eben noch zu bedenken ist: Vielleicht wirkt es tatsächlich abschreckend, wenn man auf einmal so viel von einem Dichter sieht.



Was mich zum Beispiel viel mehr abschreckt, ist, dass Ihr Euren Zwist in den Threads austragt. Beispielsweise würde ich mich gerne zu einem der geposteten Gedichte von Mattes äußern - und zwar nur zum Gedicht - doch habe ich keinen Bock zwischen die Fronten zu geraten und halte lieber die Klappe.

nach oben

#12

Posting-Begrenzung

in Feedback & Moderation 20.06.2006 16:05
von Mattes | 1.141 Beiträge | 1141 Punkte

Zitat:

Maya schrieb am 20.06.2006 15:47 Uhr:
... dass Ihr Euren Zwist in den Threads austragt.


Entschuldigung, aber jetzt reicht es mir tatsächlich. Der User, dessen Name ich nicht mehr verwenden darf, hat einen nicht existenten Zwist hier hereingetragen, indem er in seinem Gewitter-Post diverse Anschuldigungen gegen mich erhob. Mein Versuch, mich dagegen zu wehren, begleitete er mit weiteren Anwürfen und Beleidigungen. Gut, ich gebe auch grob zurück, aber ich habe hier keinen Zwist hineingetragen und wenn meine Gedichte jetzt nicht mehr kommentiert werden, weil der User, dessen Name ich nicht mehr verwenden darf, mich nun erfolgreich verunglimpft und provoziert hat, dann fände ich das nicht mehr nur bedenklich, sondern beschämend. So viel Bock solltest du also haben, dich nicht abschrecken zu lassen.

Abgesehen davon, hat er verkündet, dass er für seinen Teil Ruhe gibt, sobald ich seinen Namen, den ich nicht mehr verwenden darf, aus meinen Threads gelöscht habe. Das habe ich. Also ist Ruhe.

nach oben

#13

Posting-Begrenzung

in Feedback & Moderation 20.06.2006 16:12
von Maya (gelöscht)
avatar
Mattes, ich habe doch nicht Dir die Schuld daran gegeben. Egal, wer angefangen hat, letztlich wurden die Streitigkeiten in die Gedichtefäden hineingetragen. Und das ist das, was ich bedauere.

Ich habe nicht vor, Deine Gedichte nun grundsätzlich zu meiden - das hätteste wohl gerne ... Nur abwarten, bis sich alles beruhigt hat und man mir nicht unterstellen kann, aufgrund eines Kommentars auf irgendeiner der beiden Seiten zu stehen.

Und jetzt will ich Fußball .

Edit:

Ich habe auf den Kommentar von Mattes reagiert und wollte klarstellen, wie ich das gemeint habe, um nicht noch mehr Unfrieden zu stiften. Ich sage hier meine Meinung, ob es Dir passt, oder nicht!
Dass ausgerechnet Du, Gemini, von Spam sprichst, lässt mich lauthals lachen.

nach oben

#14

Posting-Begrenzung

in Feedback & Moderation 20.06.2006 16:15
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte
Spam bitte nicht den Faden voll Maya. Der ist für etwas Anderes gedacht.
Danke, LG Gem

nach oben

#15

Posting-Begrenzung

in Feedback & Moderation 20.06.2006 16:29
von Mattes | 1.141 Beiträge | 1141 Punkte
Das Witzige ist, dass es gar nichts gibt. Ein oder zwei User zogen sich still zurück und ich meinte, mich für eine Zeit verabschieden zu wollen. Ich kenne kein einziges Posting, das irgendeinen Vorwurf oder irgendeine Beschwerde enthielt.

Dann kamm der Gewitter-Thread mit folgender Unterstellung:
Zitat:

User, dessen Namen ich nicht mehr verwenden darf schrieb am 18.06.2006 09:55 Uhr:
Ein Problem habe ich dann damit, wenn ich lese wie der Tümpel in anderen "toten" Foren diffamiert wird.



In diesem Faden wurde sich dann auseinandergesetzt bzw. der Versuch dazu unternommen. Der User, dessen Namen ich nicht mehr verwenden darf hat im weiteren Verlauf und in einem anderen Thread u.a. zwei Dinge von sich gegeben, die mich veranlassten, die inkriminierten Gedichte einzustellen:


Zitat:

User, dessen Namen ich nicht mehr verwenden darf schrieb am 19.06.2006 22:44 Uhr:
Der Grund warum hier die Hölle los ist, sind deine Gedichte auf den anderen Foren.




Zitat:

User, dessen Namen ich nicht mehr verwenden darf schrieb am 18.06.2006 12:52 Uhr:
Stell doch das Gedicht, in dem du die Tümpler als Moorleichen bezeichnest in das Forum? Ach ja, du meinst ja vermutlich nur ein paar wenige. Dann hab doch die Eier und schreibe Gem das Moorleichen gedicht.



Und kaum stelle ich die Gedichte ein, wozu er mich ja quasi aufgefordert hat, spammt er in jeden Gedichtefaden, ich solle seinen Namen, den ich nicht mehr verwenden darf, gefälligst herauslassen!? Siehe dazu auch den letzten Satz des soeben Zitierten.

Und nun wäre ich dankbar, wenn man die Sprachregelung dahingehend korrigierte, dass hier nur eine Person Zwist hineinträgt bzw. getragen hat, denn es ist verdammt noch mal nicht egal, wer angefangen hat. Ich werde jedenfalls nicht aufhören, solange ich hier immer wieder auch als Firestarter diffamiert werde.

nach oben

#16

Posting-Begrenzung

in Feedback & Moderation 20.06.2006 16:33
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte
Sagt mal, muss damit jetzt jedes Posting infiziert werden? Seid ihr so Streitsüchtig?
Mein Standpunkt ist klar. Aus, ende.

nach oben

#17

Posting-Begrenzung

in Feedback & Moderation 20.06.2006 16:48
von Mattes | 1.141 Beiträge | 1141 Punkte
Jeder, in dem deine Diffamierungen Früchte tragen. Das hättest du wohl gerne, dass du die Teufel, die du riefst, auf Knopfdruck wieder los werden könntest, du Zauberlehrling.

nach oben

#18

Posting-Begrenzung

in Feedback & Moderation 20.06.2006 16:54
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte
Die kann ich auf Knopfdruck loswerden.

nach oben

#19

Posting-Begrenzung

in Feedback & Moderation 20.06.2006 17:00
von Arno Boldt | 2.759 Beiträge | 2758 Punkte
Hallo zusammen.

Intern wurde vor kurzem über eine Gedichte pro Rubrik oder/und Tag beraten und wir sind der Auffassung, dass sich dieses meist selbst regelt.
In anderen Foren wird diese Regelung begrüßt, und ist ob der Größen sicherlich auch tlw. von Nutzen - aber der Tümpel braucht - im Moment jedenfalls - so eine "Zwangsjacke" nicht.
Zur Not schreibt die Modministration denjenigen UserIn an, und empfiehlt mit Blick auf den Vorteil, mehr Kommentare zu bekommen, nicht gleich alle Texte einzustellen.

Beste Grüße,

AB.
- für die Modministration -

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: melidd
Forum Statistiken
Das Forum hat 8860 Themen und 71028 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
gugol, HajoHorst, Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).