http://www.E-LIEratum.de
#1

Bergisch Anthologie - Zwischen Wahn und Sinn

in Publikationen, Projekte und Veranstaltungen 15.06.2010 10:02
von feldkampkarl (gelöscht)
avatar

Ausschreibung für die Anthologie
„Zwischen Wahn und Sinn“ - Gedichte, Geschichten, Gedanken

Wie schmal ist die Grenze zwischen Wahn und Sinn? Wie dünn ist die Schicht
der Vernunft, unter der unsere Wahnvorstellungen schlummern oder brodeln?
Wer unterscheidet zwischen Wahnsinn und Normalität?
Für viele ist der Wahnsinn im ganz normalen Alltag zu finden: bei Intrigen und Mobbing, beim Beziehungsstress, bei Isolation und Einsamkeit etc.
Auch der globale Wahnsinn existiert real: die Regenwaldrodungen, die Meeresverseuchung, die Erderwärmung, das Problem der Atommüllentsorgung, die staatlich angeordneten Menschenrechtsverletzungen etc.
Größenwahn hat in der Geschichte der Menschheit schon viel Unheil
angerichtet, wie z. B. die Inquisition, den Holocaust, den Zweiten Weltkrieg.
Aber bei allem Wahn ist natürlich auch Sinnvolles gefragt, wie z.B. Frohsinn, Unsinn, Sinnliches, Lebenssinn.

Der Titel unserer Anthologie „Zwischen Wahn und Sinn“ soll Sie, liebe
Autorinnen und Autoren, dazu anregen, Ihre Phantasien, Erfahrungen, Gefühle
oder Überlegungen literarisch umzusetzen.
Jeder kann bis zu drei Gedichte und/oder einen Prosatext von maximal vier
Normseiten (30 Zeilen zu 60 Anschlägen) abgeben. Die Rechte an den Texten müssen bei Ihnen liegen. Ausgeschlossen sind Gedichte und Geschichten in Mundart oder dialogische Texte.
Jede(r) Einsender(in), dessen Text abgedruckt wird, erhält ein Probeexemplar.
Eine Jury wählt aus und lektoriert gegebenenfalls (Absprache mit dem Autor). Deswegen bitte als Word-Datei abspeichern (kompatibel mit Word 2003) und nicht als pdf-Datei.
Es gibt keine Altersbegrenzung, aber entscheidend ist der Bezug zum
Bergischen Land: Entweder wohnt(e) die Autorin / der Autor in dieser
Region, ist Mitglied des Vereins Wort & Kunst oder sie / er ist hier geboren.
Wir bitten um eine Kurzbiographie (bis zu vier Zeilen), aus der der Bezug zur bergischen Region deutlich wird.
Die Jury besteht aus folgenden Personen: Gisela Becker-Berens (Autorin),
Karl Feldkamp (Autor), Günter Helmig (Autor), Dr. Bernd Höver und Frank Mäuler (Autor).
Einsendeschluss: 15. September

Adresse: Stadtbücherei Bergisch Gladbach
z.Hd. von „Wort & Kunst e.V.“
(Stichwort: Anthologie)
Hauptstraße 250,
51465 Bergisch Gladbach
(ein Ausdruck und CD mit digitaler Fassung des Textes als
Word-Datei)

oder per E-Mail an:
guenter.helmig@web.de
weitere
Informationen: http://www.bergischgladbach.de/WahnUndSinn.aspx

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 33 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anisa258
Forum Statistiken
Das Forum hat 8646 Themen und 64233 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Richard III

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).