http://www.E-LIEratum.de
#1

in Bearbeitung

in Märchen, Fabeln, Sci-Fi und Fantastisches 05.02.2014 18:28
von ugressmann | 879 Beiträge | 782 Punkte

in Bearbeitung

zuletzt bearbeitet 22.03.2015 09:17 | nach oben

#2

RE: Roos

in Märchen, Fabeln, Sci-Fi und Fantastisches 06.02.2014 12:00
von mcberry • Administrator | 2.890 Beiträge | 2742 Punkte

Von Frauen und Katzen lese ich immer gerne, liebe Kara.

Zufrieden mit den inhaltlichen Aspekten beschränke ich mich auf Formalitäten:
Toivo, finnische Bezeichnung für Hoffnung, wird im 2.Absatz Z5 (9.Zeile) Tooivo geschrieben.
Steht im letzten Absatz Z1 gerade "ich" anstelle gerade "in"?

Zum Schreibstil:
In der Gegenwart geschrieben werden aus Lesern Zuschauer. Es gäbe noch Ecken und Kanten zum Schleifen:
Auf Deck geht die Jagd unterdessen weiter, bis der Obermaat erscheint und ein Gewehr auspackt: PENG!
Ein gellender Schrei und ein Matrose hält sich das Bein. Alle rennen in seine Richtung. Es dauert aber noch eine
Weile, bis jmd. Erste Hilfe zu leisten versteht und die blutüberströmte Wade abbindet.

Die Erzählung kommt munter einher, launig, ohne große Moral oder Erkenntnisverpflichtung. HG - mcberry

nach oben

#3

RE: Roos

in Märchen, Fabeln, Sci-Fi und Fantastisches 06.02.2014 15:48
von ugressmann | 879 Beiträge | 782 Punkte

Ich danke dir, lb. mcberry - um die Ecken und Kanten werde ich mich kümmern.
MvG Uschi

zuletzt bearbeitet 06.02.2014 15:53 | nach oben

#4

RE: Roos

in Märchen, Fabeln, Sci-Fi und Fantastisches 09.02.2014 12:59
von alba | 526 Beiträge | 464 Punkte

dieser ilmar ist ein guter alter bekannter von mir und sensationeller jäger das darfst du mir glauben.
wenn er eingesperrt werden konnte dann läßt er schwer nach. einschlußzauber kann er wohl nicht
aufheben ist aber so flink daß ihm sowas nicht wirklich passieren darf. wahrscheinlich wollte er seine
hexe nicht alleine lassenlassen.

zum schreibstil: die betrachtungsweise des captains ist zwar authetisch aber kotzlangweilg.
verblüfft ist mir zu schwach denn menschen sind über alles erstaunt was ihr enges blickfeld übersteigt also
eigentlich sobald sie die augen aufmachen. laß ihn seinen augen nicht trauen oder dieselben ungläubig reiben.
aber beschreibe schönheit nicht in seinem primitiven geist. man könnte denken dem dichter fiele nichts ein.
in beschreibungen der natur bist du doch stilsicher. sonne bringt blonden pelz zum leuchten. und wenn der
geschmeidige gang einer frau ihrer katze nicht nachsteht dann scheint sie kaum von dieser welt. miau alba

nach oben

#5

RE: Roos

in Märchen, Fabeln, Sci-Fi und Fantastisches 09.02.2014 18:24
von ugressmann | 879 Beiträge | 782 Punkte

Hi Alba,
was meinst du zu: verblödet? - besser nicht,
oder: verdutzt, verwundert?
Ich danke dir für den Denkanstoß, werde die Geschichte überarbeiten.
MfG Uschi

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 27 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anisa258
Forum Statistiken
Das Forum hat 8643 Themen und 64223 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Joame Plebis, Richard III

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).