http://www.E-LIEratum.de
#1

sequenz einer nacht

in Diverse 13.10.2017 11:55
von ugressmann | 821 Beiträge | 782 Punkte



das dunkel aufgebrochen

papierfetzen treiben schlaff
in schwarzen pfützen
im rinnstein verlorenes

reste der vergangenen nacht

über der stadt
ein netz von geräuschen
dazwischen worte
ungehört fortgeweht
|addpics|dkm-i-2447.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

zuletzt bearbeitet 03.11.2017 13:10 | nach oben

#2

RE: sequenz einer nacht

in Diverse 16.10.2017 11:18
von alba | 429 Beiträge | 404 Punkte

hinter der dunkelheit kara mia

also wenn finsternis aufbricht dann tritt der abraum zutage. vieles verlor sich schon unbemerkt und
zurück blieb eine vermüllte gleichgültigkeit. schauplätze spiegeln die befangenheit ihrer bewohner.
so wie du es schreibst ist das li anders drauf und scheint zu trauern um die verlorenen Beziehungen.

bin unsicher ob die beiden letzten zeilen nicht unnötig doppeln. kürzer kann stärker sein. maunzer von alba

nach oben

#3

RE: sequenz einer nacht

in Diverse 16.10.2017 19:16
von ugressmann | 821 Beiträge | 782 Punkte

In meinem Sinne. Danke für den Hinweis Alba.|addpics|dkm-l-fab6.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

nach oben

#4

RE: sequenz einer nacht

in Diverse 02.11.2017 20:58
von munk | 650 Beiträge | 617 Punkte

hi uschi,
eine geräuschsequenz immerhin. einem takt folgend. melancholisch lauscht man, erkennt man, aber hier bei deinem vergebens nach den worten, die vielleicht bedeutsam werden könnten, wenn sie von einem empfindsamen empfänger gehört worden wären. das gehörte wäre vielleicht der wahrnehmungscode für eine andere nacht, eventuell eine regieanweisung für den versuch den wahrgenommenen verlauf zu stoppen oder wenigstens gäbe es dieser beschriebenen nacht die sinne, anders hinzusehen, genauer hinzuhören und vielleicht könnte jemand sogar das steuer für den treibenden papierfetzen übernehmen, eine fährstraße und straffende kiele bauen, damit etwas verändert werden könnte?

gern gelesen
munkel

nach oben

#5

RE: sequenz einer nacht

in Diverse 03.11.2017 13:20
von ugressmann | 821 Beiträge | 782 Punkte

Danke munkel für den Denkanstoß - "liegt in"- überflüssig (was sonst)
Ich glaube, je länger ich mich mit einem Gedicht beschäftige, umso kürzer wird es.
Frdl. Grüße von Uschi

nach oben

FSM Listinus Toplisten Die Top100 Literatur-Seiten im Netz Listinus Toplisten Die Top100 Kunst-Seiten im Netz Listinus Toplisten FSM

Besucher
0 Mitglieder und 27 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gugol
Forum Statistiken
Das Forum hat 8795 Themen und 70592 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).