http://www.E-LIEratum.de
#1

Neues Thema: Greisenleben

in Düsteres und Trübsinniges 26.01.2018 05:17
von HajoHorst | 24 Beiträge

Mehrere voneinander unabhängige, aber zum Thema gehörende HAIKUs:

Matt bist du, Alter.
Vorbei die Zeit der Blüte.
Gehe bald zu Ruh.
......

Der Wecker klingelt!
Stehe auf, du Gerippe,
vermaledeites.
......

Sitzend döst der Greis
vor sich hin. Wenn er aufwacht,
lücken Minuten.
......

Der Tag beginnt schlecht.
Umfallende Flasche bricht
den Napf des Alten.
......

Der Greis messiet
durch den Tag. Er ist
zu faul zum räumen.
.......

Der Alte stiert den
Boden an, schlurfend wankend:
Wo trete ich hin?
.......

Pinkeln im Sitzen:
Heb ihn an, den großen Sack,
den haarsträubenden!

(Ferndiagnose eines Urologen nach Lesen dieses Haiku: Der Dlchter ist (1) ein Greis, (2) leidet an Prostatahypertrophie, (3) hat eine Hydrocele, (4) Miktionsprobleme (Blasensphinkter-Schwäche)

nach oben

#2

RE: Neues Thema: Greisenleben

in Düsteres und Trübsinniges 27.01.2018 11:10
von mcberry • Administrator | 2.542 Beiträge | 2470 Punkte

Willkommen im E-literatum, HajoHorst,

dein Einstand will mir sehr gelungen erscheinen.

Einzelne Haikus wären unter Minimallyrik sinnvoll plaziert. Diese treffliche Sammlung allerdings ähnelt den Strophen eines
thematisch geschlossenen Gedichtes und wäre z. B. unter der Rubrik: "Philosophisches" auch gut aufgehoben.

Zu den Zeilen: S1 turnt im Auftakt ab. Wolltest du das? Eröffnung mit S2 (Der Wecker klingelt) könnte den Leser
anders abholen. S4 wirkt etwas gewollt, denn wieso die Flasche umfällt, bleibt auf der Realebene unklar, und könnte
durch S1 ersetzt werden. Du hättest mit genau 6 Strophen - statt 7 - einen diskreten Akzent gesetzt.
Dagegen kommt der Kommentar eines Urologen für mein Gemüt eher krude rüber, sachlich überflüssig auch für Laien,
und nimmt metaphorische Sinnhaftigkeit bewußt zurück.
Nur die persönliche Textauffassung eines beliebigen Schreiberlings, Hajo. Insgesamt gerne gelesen! HG - mcberry

P.S. Unter: Vorstellungen kannst du einen Faden eröffnen, der Fragen zu deiner künstlerischen Laufbahn ermöglicht.
Z. B. wie du unser verschlafenes Forum gefunden und warum du es gewählt hast. Ich hoffe, du bleibst uns erhalten ...


nach oben

#3

RE: Neues Thema: Greisenleben

in Düsteres und Trübsinniges 27.01.2018 19:55
von HajoHorst | 24 Beiträge

Hi mcberry,

ich bin neu bei Euch und lasse mich gern beraten.

Zu deinen Kommentaren: (1) Plaziert bitte meine Haikus da, wo Ihr es für sinnvoll erachtet. So stellt bitte "Greisenleben" unter "Philosophisches". Ich habe dazu noch etliche Beiträge in der Pipeline. Auch zum Thema "Kunst" und "Kunstkritiker, "Kunstphilosophen" , "Malerfürsten" kann ich etliches beitragen, denn ich bin selbst aktive "Bildender" Künstler (wie ein Blick in meine Galerie bei ArtQuid Interessenten leicht zeigen kann: http://www.artquid.com/aktaquarell .
(2) die 7 Haikus zum "Greisenleben" habe ich nicht als Reihenfolge gedacht. Sie sind einzeln zu lesen, gewissermaßen als Gedankensplitter, die dem Alten zu verschiedenen Zeiten einfallen, wenn er beim Einkauf langsam vor sich hin meditiert.
(3)Der 7.te Vers ("Pinkeln...) mag grob erscheinen, spiegelt aber leider eine traurige Wahrheit wider, die ein Nicht-Betroffener (noch) nicht nachvollziehen kann. Wenn Euch verstört so streicht ihn!
(4) S4: die "umfallende Flasche" erklärt sich für einen Alten aus den tapsigen, zittrigen und fahrigen Bewegungen eines Greises , der oft unsicher (und mit vom grauen Star getrübten Linsen) daneben greift. ER selbst ist ungewollt der Verursacher (und ist traurig bis verzweifelt von seinem Zustand); - für einen noch im Vollbesitz seiner Feinmotorik befindlichen Menschen sicher schwer vorstellbar.
(5) [im Nachtrag zu (3): OK, Vers 7 beleidigt das ästhetische Wohlbefinden des geneigten Lesers. Leider stellt sich der das Rentenalter gern als zu rosig vor. Vor den dort zunehmenden körperlichen (und geistigen) Gebrechen sei er gewarnt! Zugegeben: der Kommentar des Urologen ist hier überflüssig. Streicht Vers 7.

Zu Deinem Vorschlag, unter "Vorstellungen" einen "Faden zu Fragen zu meiner künstlerischen Laufbahn zu ermöglichen" möchte ich Interessenten vorschlagen, erst einmal in meine Biografie - veröffentlicht auf meinen Webseiten (siehe oben sowie in < http://www.aktquarell.de > - reinzuschauen. dann erübrigen sich wohl etliche Fragen. Spezielle Fragen beantworte ich natürlich gern.

Wenn ich von "verschlafenen" Forum sprach, d so deshalb, weil viele Themen schon vor langer Zeit eröffnet wurden, weniger aber 2017/18. Aber vielleicht habe ich da was falsch verstanden. Ich entschuldige mich.

Ich fand Euch auf der Suche nach einem Internetportal für HAIKUs und bin froh, dies bei Euch offensichtlich getroffen zu haben!

Beste Grüße!
Hajo Horstmann / Erlangen

zuletzt bearbeitet 27.01.2018 21:11 | nach oben

#4

RE: Neues Thema: Greisenleben

in Düsteres und Trübsinniges 27.01.2018 23:06
von Joame Plebis | 3.383 Beiträge | 3363 Punkte

Guten Tag, HajoHorst!

Wenn ich auch noch nie von Haikus begeistert war, stimmen mich Deine versöhnlicher.
Ich lese aus diesen ein Schicksal heraus. Treffende verständliche Aussagen, die nicht weiterer Erklärungen bedürfen.

Ein guter und interessanter Beginn von Dir, so dass ich hoffe, Du wirst Dich hier wohlfühlen und Dich durch den momentanen winterschlafähnlichen Zustand der Aktivitäten nicht beeindrucken lassen.

Es grüßt Joame

nach oben

#5

RE: Neues Thema: Greisenleben

in Düsteres und Trübsinniges 14.02.2018 23:52
von HajoHorst | 24 Beiträge

Der einsame Greis:


Er redete mit
Brummern und deren Milieu:
Fahrenden Winden.


HajoHorst, 15.09.2017)

nach oben

FSM Listinus Toplisten Die Top100 Literatur-Seiten im Netz Listinus Toplisten Die Top100 Kunst-Seiten im Netz Listinus Toplisten FSM

Besucher
0 Mitglieder und 17 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andi101
Forum Statistiken
Das Forum hat 8814 Themen und 70731 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Andi101, Arno Boldt

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).