http://www.E-LIEratum.de
#1

Neues Thema aus der alten Kiste geholt

in Mythologisches und Religiöses 30.01.2018 02:47
von Joame Plebis | 3.383 Beiträge | 3363 Punkte

Weil es einigermaßen zum vorigen Beitrag passt, kramte ich aus den abgelegten verstaubten Blättern eine andere Begebenheit mit anderer Sichtweise hervor:

Wieso?

"Wieso" sagt Kain und zeigt auf Abel,
"hat dieser Dummkopf keinen Nabel?
Doch weiter unten, sehet nur,
hängt eine lange Nabelschnur?"

"Musst Du mit nacktem Finger zeigen?"
bricht Vater Adam jetzt sein Schweigen.
Am Apfel kauend Eva lacht:
"Das ist doch seine Mannespracht."

"Vergiss den Nabel - gar nicht wichtig,
er züchtet Vieh, das macht er richtig."
"Und ich als Landwirt bin geringer?"
fragt Kain und zeigt den Stinkefinger.

Der Vater konnte alles hören,
er brüllt nun lautstark voll Empören:
"Er ist Dein Bruder, nicht vergessen,
Du sollst ihn lieben bis zum Fressen!"

"Das mache ich, ihr werdet sehen,
jetzt muss ich etwas opfern gehen."
"Ich komme mit," sagt Abel stramm
"ich opfere mein bestes Lamm."

Sie gehen, ohne viele Worte,
um dann zu opfern dort am Orte,
wo vorher Feuer sie entfachen,
bis funken stiebend Hölzer krachen.

Der jüngere der zwei Geschwister
lauscht ganz verzückt dem Glutgeknister.
Doch hinter ihm muss Kain stark flennen,
weil seine Augen höllisch brennen.

"Was glotzt Du noch? Ich will jetzt gehen;
kann schon vom vielem Rauch nichts sehen."
"Ach nein, es ist so schön zu gucken,
wie Sternchen spritzen, Flammen zucken."

"Na schön, mein Bruder, nur zu gerne
hier hast Du noch ein paar der Sterne!"
sagt Kain und greift nach einen Ast,
womit er Abel eine passt.

Das war brutal - und äußerst klar,
wer Mörder und wer Opfer war.

Nachwort: (es gab auf Erden 4 Personen: Adam, Eva und die beiden Söhne)

Und als Ergebnis ist verblieben, für die Statistik, rasch geschrieben:

Ein Viertel der Erdbevölkerung sind Mörder
ein Viertel sind Opfer
50 % haben missratene Kinder.
Der erste Todesfall auf dieser Erde durch Mord.

Hat sich daran viel geändert?

zuletzt bearbeitet 30.01.2018 02:50 | nach oben

#2

RE: Neues Thema aus der alten Kiste geholt

in Mythologisches und Religiöses 30.01.2018 05:14
von HajoHorst | 24 Beiträge

FABELHAFT! Joame! So flüssig und konsequent!
Beste Grüße Kollege!

HajoHorst

nach oben

#3

RE: Neues Thema aus der alten Kiste geholt

in Mythologisches und Religiöses 30.01.2018 10:52
von mcberry • Administrator | 2.542 Beiträge | 2470 Punkte

Das erklärt jetzt verbindlich, JP,

wieso wir Erdenbürger auf keinen grünen Zweig kommen. Gegen Abstammung kannste eben
nix machen: Immer wieder die Gene! Spekulieren wir noch von Kain oder Abel abzustammen,
mit mißratenen Blagen kennt man sich so oder so bestens aus.

Die Bibel bleibt das Buch der Bücher! Montagsgrüße und eine schöne Folgewoche - mcberry


nach oben

#4

RE: Neues Thema aus der alten Kiste geholt

in Mythologisches und Religiöses 30.01.2018 15:37
von Joame Plebis | 3.383 Beiträge | 3363 Punkte

Sehr geehrter HajoHorst, sehr geehrter mcberry!

Meinen Dank für die Grüße und die Nachsicht für meinen Beitrag,
den ich aus der 'Klamottenkiste' hervorkramte.
Er steht nur stellvertretend als kleines Fragment für eine Vorstellung,
für jene, denen ich unbekannt. Es ist der Versuch eines Ausbruches
aus der mich seit jeher umgebenden knallharten düsteren Realität.


(p.s.: Die Zuverlässigkeit der Suchfunktion kann ich nicht abschätzen,
weiß deshalb nicht, was ich bereits postete und was nicht; das verunsichert
mich und lässt vieles ungeschrieben bleiben. Wüsste ich, welchen Beitrag
ich bereits schrieb, erleichterte das die Arbeit wesentlich.)

nach oben

FSM Listinus Toplisten Die Top100 Literatur-Seiten im Netz Listinus Toplisten Die Top100 Kunst-Seiten im Netz Listinus Toplisten FSM

Besucher
0 Mitglieder und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andi101
Forum Statistiken
Das Forum hat 8814 Themen und 70731 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Andi101, Arno Boldt

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).