http://www.E-LIEratum.de
#1

Nochmals über das Klima

in Besonderes 21.08.2019 16:54
von Joame Plebis | 3.580 Beiträge | 3569 Punkte

Die Klimakatastrophe

Präambel:
Die Kinder nehmen aus dem Schrank
den Kuchen und den süßen Trank.
Verdutzt sind sie, der Schrank ist leer,
wo nehmen wir jetzt Kuchen her?

Schicke Waren, bunt verpackt, locken von Verkaufsregalen
Konsumenten, die wir sind, haben oft Entscheidungsqualen.
Preise lauten ...Komma-Neun aus dem Reich der Phantasie,
was wir brauchen, wird gekauft, wissen wir auch noch nicht wie.

Gut sortiert in Reih und Glied, bestens angepasst und prächtig,
Emulgator, farbverschönt, lacht es karzinomverdächtig.
Nachgeholfen dem Geschmack, aromatisch abgestimmt,
Fresslust, die wird angepeilt; wichtig ist, der Käufer nimmt.

Ein paar Schritte, nächste Reihe: Plastikblumen, Glitzerstifte,
leuchtend grelle Gummischuhe – unbekannt sind viele Gifte.
Ob Hormon in Hühnerkeulen, fremde Gene in Tomaten,
alles werden wir verkraften, bloß wie lange – kann man raten.

Aufgetischt wird dann zu Hause. Drückt der Tag mit schwerer Schwüle,
bringt vielleicht ein Ventilator oder Klimakasten Kühle.
Noch genießen, nicht viel denken – keiner kennt die nächsten Tage;
Feuer, Fluten, Treibhausgase sind bestimmend für die Lage.

'Ach, das ist nur Mordsgetöse, aufgebläht in den Berichten.
Wie kann Abgas von den Autos diese große Welt vernichten.
CO2, wen kann das kümmern?' denken Maier sich und Söhne.
Außerdem sind warme Tage, Bad und Grillen doch das Schöne.'

Weltweit stießen wir vor Jahren, zweiunddreißig Millionen
Tonnen Kohlendioxide, in die Erdluft, wo wir wohnen.
Nebenbei noch viele Gifte, von Ozon bis Rußpartikel,
auch mit Rodung, Industrien, nicht alleine durch Vehikel.

Schlechte Umweltpolitik, Gier nach Geld und Gier nach Macht,
das sind wesentliche Fakten einer Uneinsichtigkeit.
Spät für Umkehr zur Vernunft, die bisher noch nicht erwacht.
Gletscher-, Arktiseis zerschmilzt; es beginnt ganz neue Zeit..

Grönland-Eis mit seiner Masse, hebt das Meer um sieben Meter,
'Land im Wasser' wird es heißen; Nöte derzeit nicht zu ahnen.
Nahrungsmangel, weltweit Hunger, überall ein Mords-Gezeter;
aus den Sümpfen, aus den Wüsten ziehen Flüchtlingskarawanen.

Folgen waren längst bekannt, zaghaft war nichts unternommen!
Lobbyisten, sind meist stur, ihre Geldlust will nicht enden;
Massengräber stören nicht, denn Profit ist stets willkommen.
Klimawandel findet statt – Werbung lockt uns zum Verschwenden!

---

nach oben

#2

RE: Nochmals über das Klima

in Besonderes 26.08.2019 09:26
von yaya | 621 Beiträge | 626 Punkte

Dann nimmst du vielleicht solange mit meinen Einfällen Vorlieb, Joame?

Zu Beginn zeigst du einen leeren Schrank, was kein Zufall sein kann. Warum der Dichter
einen Text über die Klimaerwärmung mit einer Mangelsituation einleitet, interessiert mich.
Verweist die erste Strophe auf unsere Zukunft? Dann fehlt mir ein Verweis auf ein solches
Ergebnis unseres Treibens und das Vermächtnis für die nächste Generation.
S7Z1/2 erklären den CO2 Ausstoß für ein Werk der Vergangenheit. Wir stoßen seit Jahren
ungebremst in die Atmosphäre.
In S8 wird unter den Ursachen der Verschwendung unserer Ressourcen neben Geld und
Macht die gute alte Bequemlichkeit nicht genannt.
"Folgen waren längst bekannt, zaghaft war nichts unternommen" ist mir sprachlich nicht
eindeutig genug. Es ward der eine oder andere zaghafte Versuch unternommen ohne
nachhaltigen Effekt verglichen mit den zugefügten Schäden.
Das wären so die wichtigsten Punkte.
Scherzgedichte sollen schwungvoll klingen wie dieses mit "Feuer, Fluten, Treibhausgase"n.
Deshalb sind sie aber keineswegs leicht zu schreiben. Dieses hier gelang. Grüße von Yaya

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 24 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anisa258
Forum Statistiken
Das Forum hat 8646 Themen und 64233 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Richard III

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).