#1

Festhalten

in Liebe und Leidenschaft 25.05.2020 14:32
von munk | 871 Beiträge | 1150 Punkte

Rosenblüten fallen ins Unaufhörbare,
übertönen das Trommeln der Grünspechte,
decken das maiene Erdbett zu;

Nichts kann uns trennen,
meinten wir,
ein kleines Leben war uns genug;
es wurde groß, durch einander verzeihende Liebe.

Wir waren auf vieles gefasst,
nicht auf einen geteilten Himmel,
nicht auf einen Mairegen auf eines unsrer Gräber.

A.S./25.05.2020

zuletzt bearbeitet 25.05.2020 18:13 | nach oben

#2

RE: Festhalten

in Liebe und Leidenschaft 25.05.2020 22:44
von yaya | 667 Beiträge | 722 Punkte

Ein Frühlingstext, lieber Munkel,

der den Kontrast beschreibt. Unter einer milden Maisonne holt den Leser Vergänglichkeit ein.
Und sie wird besiegt. Ein kleines Leben bedeutete die ganze Welt, und wer sagt, dass es nicht
mehr wachsen kann? Wer sagt, dass es endet mit der kurzen Trennung, die der Tod auf dieser
Welt anrichten kann? Vielleicht werden im Hintergrund schon die Fäden gesponnen, aus denen
die Zukunft gewebt werden will. Wir sterben tausendmal, bevor wir endgültig gehen.
Ein trauriger aber zugleich seltsam tröstlicher Text, den ich gerne gelesen habe. Es grüßt Yaya

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: manimaran123
Forum Statistiken
Das Forum hat 8516 Themen und 62673 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).