Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
  • "man" stelle sich vor...Datum02.01.2012 17:12
    Foren-Beitrag von yaya im Thema

    Hallo Katze Alba,

    eine Verfeinerung der menschlichen Eßkultur und Sitten kann nur nützlich sein. Sprichst du denn "englisch"?
    Dann freue mich auf viele zukünftige "round table" Diskussionen. Übrigens wohne ich auch mit einer Katze zusammen in gemeinsamem Haushalt. Die Leserschaft zieht ungeahnte Kreise, wie schön. Grüße von yaya

  • SilvestertankaDatum01.01.2012 13:17
    Foren-Beitrag von yaya im Thema

    Hallo Ilmenau,

    Ruhe geht von deinen Zeilen aus. So unbeschwert kann man auch in einen neuen Abschnitt gleiten.
    Ohne Böller, Lärm, blöde Witze. Es liegt ja ganz bei uns.

    Diese Worte gefallen mir sehr gut. Auch wenn ich erst einmal googeln mußte, was ein Tanka ist.

    Ein wunderschönes neues Jahr 2012 ... und hoffentlich noch viele solche Beiträge von dir. yaya

  • silvesterDatum01.01.2012 12:22
    Foren-Beitrag von yaya im Thema

    Laut grölender Zinnober,
    Qualm quillt aus jeder Ritze.
    Schabernack und viel grober
    Unfug treibt auf die Spitze.

    Und Nager aus der Leitung,
    Denn Lärm erfüllt das Rohr.
    Kaum knistert eine Zeitung,
    Da rückt ein Jäger vor...

    Geduckt, bereit zu springen:
    Ein Knall der Himmel bebt!
    Und Feuer steigt in Ringen.
    In Deckung, was noch lebt!

  • notdurft einsilbigDatum29.12.2011 18:57
    Foren-Beitrag von yaya im Thema

    Hallo Perry,

    auf der Suche nach einer zweiten Deutungsebene komme ich einfach nicht weiter. Kannst du mitteilen, was dich bewogen hat, aus der Wasserzirkulation im menschlichen Körper ein Gedicht zu machen? Betretene Grüße yaya

  • Die zeit ist noch nicht reif...Datum24.12.2011 10:24
    Foren-Beitrag von yaya im Thema

    Hallo Otto,

    wahrscheinlich widersprechen die Zeilen einer Adventsstimmung, die Enttäuschung und Verweigerung ungern zulassen will. Eine mürbe Stehle sagt mir aber nicht viel, zumal aktiviert; sie wird ja nicht gestohlen, sondern handelt.
    Die dritte Strophe finde ich so gesehen problematisch. Eine falsche Botin trägt tänzelnd das Dunkel. Sinnvoller käme ein Diebstahl im Schutz der Dunkelheit aus. Der schließt zum Konsumverhalten des Dezembers wieder auf.

    Die vierte Strophe mit ihren Landschaftsmotiven greift nach den Lebensvoraussetzungen und einer übergeordneten Bedeutung. Das Bild des in den Sand fallenden Liedes ist hübsch. Fällt ein Fuß zu den Artefakten hin, oder zerfällt er wie ein Artefakt? Letzteres gefällt mir besser. Wie ein Meer etwas scheidet weiß ich aber nicht. Ist nicht vielmehr gemeint, daß es die Antwort ob ihrer Schwäche hinwegspült?

    Wahrscheinlich stelle ich ab und zu ein paar dumme Fragen. Bin noch dabei, mich einzulesen. Lyrische Grüße yaya

  • dezembertankaDatum24.12.2011 09:57
    Foren-Beitrag von yaya im Thema

    Hallo phlox,

    die Zeilen würde ich gerne besser verstehen. Wenn etwas zu laut ist, muß ich nicht näher herantreten.

    Es geht auch schwierig weiter: Der Tag endet schon mit der Dämmerung. Heißt das, es wird nicht hell?

    Schafft das LD durch Annäherung eine mögliche Verbindung?
    Könnte es den Wind beschwichtigen? Würden die weniger durchgeschüttelten Zweige Wachstum zulassen?

    Es ist bestimmt nicht toll, wenn Dichter ihre Zeilen erklären sollen. Vllt könntest du etwas zum Ursprung des Gedichtes erzählen, also was dich dazu bewegt hat? Vorweihnachtliche Grüße yaya

  • Countdown 2011Datum24.12.2011 09:43
    Foren-Beitrag von yaya im Thema

    Die Weihnachtskarten handgemalt,
    Theaterkarten voll bezahlt.
    Geflügel aus dem Biomarkt
    in Tiefkühlfächern kurzgeparkt.

    Verpackt die feingestrickten Socken,
    Anisgebäck und Kokosflocken
    in Glanzpapier zu diesem Feste
    auch für die Überraschungsgäste.

    CDs in Stapeln aufgeschichtet.
    Markklößchensuppe angerichtet
    und abgeschmeckt; den Tisch gedeckt,
    den Baum geschmückt, zurechtgerückt.

    Wer will darf life hier musizieren,
    sogar Gedichte rezitieren.
    Nur ja nichts Wichtiges vergessen.
    Events wie dieser können stressen....

  • Zu jener ZeitDatum15.12.2011 14:45
    Foren-Beitrag von yaya im Thema

    Hallo Herr Graf,


    kann das sein, daß Euer Hoheit auch noch nicht ganz so lange Gedichte schreiben?

    Wenn ich da schief liege, bitte ich der Unverfrorenheit der Nachfrage wegen um Entschuldigung. Es ist nur so, daß ich auf der Suche nach Mitstreitern bin, die auch noch nicht so viele Erfahrungen gesammelt haben. Dann würde ich mich gleich weniger alleine fühlen. Die meisten Texte hier sind so geschliffen.....

    Dieser aber nicht. Strophen Verse fließen nahezu unbekümmert von innen heraus. Das mag ich auch daran.
    Ich schreibe manchmal auch kurze Texte für Plakate oder Karten. Deshalb fiel mir gleich auf, daß der Sinn nicht immer einwandfrei bezogen formuliert wird. Natürlich kann man sich schon erklären, wie es gemeint ist.

    Beispiel: wärmend Lichter Traum in Augen, Herz(en) und Baum.
    Der abwechselnen Betonung der Worte wegen besser Herz und Baum. Aber nicht so wichtig.
    Demnach beherzigt auch der Baum einen Lichter Traum. Bin mir nicht sicher, ob die Pflanzen das Feuer nicht scheuen wie der Teufel das Weihwasser. Besser wäre ein Lichterbaum-Traum für Weihnachtsfans. Nur Menschen, meine ich, ohne die Fichten.


    Beispiel: Mit Liebe wird nicht gefroren.
    Natürlich nicht. Dazu wird Eis benötigt. Gemeint ist doch, daß die Herzenswärme eines Liebenden äußere Kälte abhält. Die Formulierung hörte ich auch noch nie irgendwo und halte ich deswegen für etwas unbeholfen.

    Aus den Versen könnte man aber sicher ein wirklich schönes Weihnachtsgedicht machen. Und dazu sind sich in Jahr und Tag verdiente Poeten und begabter Adel nicht zu schade gewesen. In festlicher Vorfreude, yaya

  • yaya stellt sich vorDatum15.12.2011 14:21
    Foren-Beitrag von yaya im Thema

    Vielen Dank für die freundlichen Begrüßungen, liebe E-literaten,

    Schüchtern bin ich eigentlich nicht. Zunächst werde ich noch mehr von den alten Beiträgen lesen. Ihr habt viele Schätze in der E-Bibliothek von Dichtern mit Erfahrung im Schreiben. Den Unterschied merkt man schon. LG von yaya

  • yaya stellt sich vorDatum11.12.2011 11:42
    Thema von yaya im Forum Vorstellungen

    Hallo liebe Eliteraten,

    nun traue ich mich also.....

    Eingeladen, ein paar von meinen Weihnachtsgedichten einzubringen, bin ich mcberry hierher gefolgt.
    Man kennt sich aus einem sozialen Aktionskreis, wo Vorbereitungen zum Fest auf Hochtouren laufen.

    Mit meinen Versen bediene ich meistens Anlässe und verfasse manchmal kurze "Postkartentexte".
    Damit hoffe ich ab und zu einen kleinen Beitrag leisten zu können. Auf gute Zusammenarbeit - yaya

  • Zeigt her eure Weihnachtsgedichte!Datum11.12.2011 11:30
    Foren-Beitrag von yaya im Thema

    Schenk mir die Limousine,
    die lange mit viel Chrom.
    Weil sie mir passend schiene,
    zu parken vor dem Dom.

    Da steig ich aus und winke,
    bin wunderbar gestylt.
    Wer merkt noch, daß ich hinke?
    Man grüßt mich und verweilt.

  • Countdown 2011Datum11.12.2011 11:25
    Foren-Beitrag von yaya im Thema

    Ein Baum, ein Kranz und Kerzenlicht
    schon läuft die Vorbereitung rund.
    Vergesst die Obdachlosen nicht,
    und spendet Knochen für den Hund.

Inhalte des Mitglieds yaya
Beiträge: 642
Geschlecht: weiblich
Seite 28 von 28 « Seite 1 23 24 25 26 27 28 Seite »

Besucher
0 Mitglieder und 15 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: M-B
Forum Statistiken
Das Forum hat 8438 Themen und 62235 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).