http://www.E-LIEratum.de
#1

mono poli

in Gesellschaft 24.02.2009 14:25
von Karl Feldkamp • Mitglied | 194 Beiträge | 194 Punkte
habe im gefängnis nur
auf besuch gewartet
sieger hasten
tasten gefühllos
voran vor ranner
zusammen gebissene
zähne lächeln
globale spielen
im kinderwahn
spielverderber
sind einsamer

gehe vor
bis auf los
nach oben

#2

RE: mono poli

in Gesellschaft 20.04.2009 11:16
von gheggrun | 377 Beiträge | 377 Punkte

-ich versteh's nicht, was sicher an mir liegt,-und das, obwohl's mir irgendwie gefällt! "Ran, ranner, am Rannesten" -ist das denn möglich? Sicher entspricht dein Gedicht dem allgemeinen Trend(Musik, Malerei usw.), mosaikartige Teile neben- und übereinander zu stellen. Mir fehlt dann immer das Flüssige, Homogene, Abgerundete. Laß dich nicht beirren! Ich bin halt altmodisch.Gruß GHEG


Hastanirwana
GHEG
nach oben

FSM Listinus Toplisten Die Top100 Literatur-Seiten im Netz Listinus Toplisten Die Top100 Kunst-Seiten im Netz Listinus Toplisten FSM

Besucher
0 Mitglieder und 18 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gugol
Forum Statistiken
Das Forum hat 8781 Themen und 70494 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
alba, Alcedo, gugol, salz

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).