http://www.E-LIEratum.de
#1

Schweine jagen

in Düsteres und Trübsinniges 25.01.2009 12:37
von viktor | 114 Beiträge | 114 Punkte
Schweine jagen
(G.O. gewidmet)

Morgen gehn wir Schweine jagen,
blast die Hörner, schärft das Beil!
Morgen werden wir es wagen,
morgen geht es an den Kragen,
Schlagt die Trommeln, spitzt den Pfeil!

Vieles haben wir ertragen,
wähnten uns in ihrer Schuld -
doch es häuften sich die Klagen
und eh wir noch ganz verzagen
reißt der Faden der Geduld!

Morgen gehn wir Schweine schlagen,
reißt die Borsten, sengt den Speck!
Allzu dreist war ihr Betragen,
klatscht die Schinken, trefft den Magen,
jagt sie wieder in den Dreck!
nach oben

#2

Schweine jagen

in Düsteres und Trübsinniges 25.01.2009 12:59
von Joame Plebis | 3.368 Beiträge | 3363 Punkte
Guten Tag, viktor!

Schweinejad mit grimmigen Gedanken; ich vermute eteas gesellschaftskritisch.

In Strophe 2, Z4 kann sprachlich bei der Betonung nachgeholfen werden, aber ganz gefällt es mir nicht, dieses
'und eh wir noch ganz verzagen' XxXxXxXx

Gruß
Joame
nach oben

FSM Listinus Toplisten Die Top100 Literatur-Seiten im Netz Listinus Toplisten Die Top100 Kunst-Seiten im Netz Listinus Toplisten FSM

Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gugol
Forum Statistiken
Das Forum hat 8789 Themen und 70556 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Joame Plebis, Ralfchen

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).