http://www.E-LIEratum.de
#1

Sie rollen

in Düsteres und Trübsinniges 25.10.2008 16:05
von panzerdivision_marduk (gelöscht)
avatar
ketten rollen
lautstark über
knochen die
laut zerbrechen

zermalmen äste
die kleinen armen
ähneln und blaßen
lauthals fanfare
für einen funken
toter hoffnung

weiße tauben
fliegen tiefer
als das radar
der schallmauer
zugestehen kann
nach oben

#2

Sie rollen

in Düsteres und Trübsinniges 03.11.2008 20:24
von riemsche | 74 Beiträge | 74 Punkte
terminator IV ?
laut trailer
ne matte sache
nach oben

#3

Sie rollen

in Düsteres und Trübsinniges 08.11.2008 18:31
von panzerdivision_marduk (gelöscht)
avatar
wayne?

hier gehts nicht um terminator 4 sondern um etwas tiefgründigeres...versuch einfach mal dein Glück
nach oben

#4

Sie rollen

in Düsteres und Trübsinniges 09.11.2008 08:54
von Renee | 73 Beiträge | 73 Punkte
Ich weiß nicht, ob ichs treffe, verehrter Marduk: Krieg?

Das ist ein Gedicht so schön jenseits allen Erkenntnisses, aller Stellungnahme: Ketten rollen über Knochen, die "laut" zerbrechen. Die Ketten "blaßen" also Fanfare? Versteh ich dich recht? Ein bissel komisch, wie die das machen. In Strophe 3 spielst du auf die Picasso-Friedenstaube an. Das läge aber näher, wenn du nicht von Panzern, sondern von Flugzeugen reden würdest, das wäre lyrisch gedacht.

Eine Frage: Und das hältst du für eine lyrische Beschreibung des Krieges? Ich finde das Gedicht, zurückhaltend formuliert, lediglich etwas überflüssig. Denn es liefert nichts, absolut nichts an Verurteilung des Krieges. Und das, Marduk, sollte der Sinn jedes Kriegsgedichts sein, wenn einer die Sache überhaupt ernst nimmt.

Herzlich, Renee
nach oben

#5

Sie rollen

in Düsteres und Trübsinniges 09.11.2008 10:38
von Habibi (gelöscht)
avatar
Ich möchte eigentlich nur was über Formelles sagen, weil da einiges nicht stimmt:

ketten rollen
lautstark über
knochen die
laut zerbrechen (das "laut" ist nicht nur doppelt in der 1. Strophe, sondern auch nicht in einen flüssigen Rhythmus unterzubringen, also raus damit)Außerdem dürfte man beim Lärm der Panzerketten nicht das Geringste vom Zerbrechen der Knochen hören...

zermalmen äste
die kleinen armen
ähneln und blaßen (blasen)
lauthals fanfare (schon wieder "laut"-viel zuviel.Weg damit)
für einen funken
toter hoffnung

weiße tauben (dieses Kitschbild kann kaum noch verwendet werden - unoriginell hoch drei)
fliegen tiefer
als das radar
der schallmauer
zugestehen kann

Gruß Habibi
nach oben

FSM Listinus Toplisten Die Top100 Literatur-Seiten im Netz Listinus Toplisten Die Top100 Kunst-Seiten im Netz Listinus Toplisten FSM

Besucher
0 Mitglieder und 31 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gugol
Forum Statistiken
Das Forum hat 8795 Themen und 70592 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).