#1

Befremdende Zeit

in Philosophisches und Grübeleien 23.10.2008 06:21
von Renee (gelöscht)
avatar
Steintaubes Jahr.
Unter der Sichel des Herbstes
Beugt sich sein Nacken. Unauffindbar
Im Stroh die Nadel der kleinen
Hoffnungen.

Ich wandle draußen,
Entlang gelber Ahornalleen, Raureif
Im Aug. Mir scheint
Keine Wolke licht, himmlisch nicht
Der vielsternige Orion.

Befremdende
Zeit, nicht ans Ende gebracht. Meine Finger
Betasten den Schorf alter Risse. Mir
Zu Füßen nasses, gefurchtes Laub.
Stille spricht.









nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: M-B
Forum Statistiken
Das Forum hat 8431 Themen und 62184 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).