http://www.E-LIEratum.de
#1

Abbruch

in Gesellschaft 03.09.2008 09:57
von Pog Mo Thon | 569 Beiträge | 569 Punkte
Abbruch


Vor kurzem stand, inmitten von Palästen,
ein altbewehrtes, ehrenhaftes Haus.
Es sah ein wenig mitgenommen aus,
man schämte sich deswegen vor den Gästen.

Die Eigner in den spiegelglatten Kästen
beschlossen daher nüchtern den Garaus,
denn eingedenk des investiven Staus
litt das Objekt an allerlei Gebresten.

Man wollte diesen Corpus gerne sprengen,
doch standen die Gebäude in zu engen
Beziehungen. Nun hieß es, Hand anlegen

an jeden Stock und Stein. Bei solchen Mengen
verzögert sich der Baufortschritt um Längen.
Der Abriss war als Anblick auch kein Segen.
nach oben

#2

Abbruch

in Gesellschaft 03.09.2008 11:59
von Alexa (gelöscht)
avatar
Hallo Nizza,

ein Sonett mit sehr schön gesetzten Enjambements. Über die Metrik muss man hier nichts sagen, es scheint alles zu stimmen. Auch den Aufbau des Sonetts hast du mit These und Antithese perfekt gebaut.
Inhaltlich ein kleiner Stich Richtung aalglattem Kastendenken. Geschickt verpackt.
Aber ich habe auch etwas auszusetzen:
Die letzte Zeile ist mir zu schwach. Ich kann aber momentan auch nicht mit einer konstruktiven Idee helfen.
Ich bin ja schon heilfroh, wenn ich hier ohne Schaden zu nehmen, etwas Negatives von mir geben darf
Und was sind Gebresten? Ein Wort für Gebrechen?
Aber doch, mir gefällt dein Gedicht, zumal alte Häuser immer ein gutes Thema sind und du sie hier auch noch für das allgemeine Gesellschaftsdenken stellst.Gefällt nicht, passt nicht - weg damit.
Ist das bei den Gedichten nicht auch so? Oh weh, meine olle Laterne
L.G.
Alexa
nach oben

#3

Abbruch

in Gesellschaft 03.09.2008 12:07
von Pog Mo Thon | 569 Beiträge | 569 Punkte
Hallo Alexa,

nein, bei den Gedichten ist das nicht so. Wenn sie stark genug sind, bleiben sie bestehen, selbst wenn sie inhaltlich völlig überholt wären, das ist ja das Schöne.

Ansonsten danke ich für deinen Kommentar und ja, die letzte Zeile ist leider nicht der Höhepunkt, sondern der Tiefpunkt des Gedichtes, mir ist eindeutig die Puste ausgegangen. Schade.

Beste Grüße
Mattes



P.S.: Im Übrigen wäre es mir lieb, du würdest nicht so arg tief stapeln. Danke.
nach oben

FSM Listinus Toplisten Die Top100 Literatur-Seiten im Netz Listinus Toplisten Die Top100 Kunst-Seiten im Netz Listinus Toplisten FSM

Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gugol
Forum Statistiken
Das Forum hat 8796 Themen und 70593 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).