http://www.E-LIEratum.de
#1

Deine Blicke

in Liebe und Leidenschaft 05.04.2008 19:52
von SannE (gelöscht)
avatar
Ich werde deine
zärtlichen Blicke
aushalten
die sich im Sonnenlicht
der Fensterscheibe
erhitzten

nicht blinzeln,
wenn eine Träne
entfährt und wünsche
sie platze
unbemerkt

durch die Schale
aufs
Löschblatt
malvenroter
Haut.

nach oben

#2

Deine Blicke

in Liebe und Leidenschaft 05.04.2008 21:06
von Alcedo • Mitglied | 2.443 Beiträge | 2351 Punkte
hallo SannE

blinzelt hier das lyr.Ich alleine durch das Fenster in die Sonne? in der ersten Strophe sehe ich allein die Sonne.
und die Träne fällt auf eine Blume auf der Fensterbank? aber Blumen haben doch keine Haut. und was ist mit "Schale" gemeint?

ich verstehe es nicht. darum gefällt es mir auch nicht, obwohl wenn ich die letzten drei Worte schön finde.

Gruß
Alcedo


e-Gut
nach oben

#3

Deine Blicke

in Liebe und Leidenschaft 05.04.2008 21:38
von Simone • Mitglied | 1.674 Beiträge | 1674 Punkte
Hi SannE

S1
„im Sonnenlicht der Fensterscheibe“ ist sehr unglücklich formuliert (oder ich kapiere nicht, was es bedeuten soll)

S2
nicht blinzeln, wenn eine Träne entfährt und wünschen sie platze unbemerkt
oder vor „wünsche“ ein „ich“ statt des "und". das würde sich für mich besser anhören.

S3
Gefällt mir wirklich gut, wenn ich auch nicht wirklich verstehe, was es bedeuten soll. Muss ich aber auch nicht unbedingt.

Inhaltlich kommt es bei mir so an:
Das LI erträgt die Liebe des LD, obwohl es sie nicht erwidert, hält sie aus. Es hat sich eine „Schale“ zugelegt, zum Selbstschutz und verbirgt seine Gefühle („Träne“) dahinter und will nicht, dass das LD sieht, dass es leidet.
Frag mich nicht warum, aber irgendwie denke ich das LI wird misshandelt (die malvenrote Haut und das erhitzen)
Das ist aber eher gefühlsmäßig bei mir angekommen, denn aus dem Text kann ich das nicht wirklich rauslesen.

Ich denke, wenn du die ersten beiden Strophen etwas überarbeiten würdest, könnte etwas Schönes daraus werden.

Gruß
Simone

nach oben

#4

Deine Blicke

in Liebe und Leidenschaft 05.04.2008 21:45
von SannE (gelöscht)
avatar
Hallo Alecedo,
danke dir erstmal für deine auseinandersetzung.
Der blick spiegelt auf die scheibe, das hat zur folge, dass der blick intensiver wird, sich also erhitzt.
Wenn man in einen blich schaut, der so intensiv ist, dann können die augen tränen, nicht nur deswegen, da spielen natürlich emotionen eine rolle. eine träne platzt und rollt hinab. Sie platzt so ,als ob sie durch eine schlale bricht, wie eben emotionen herausbrechen können, die im verborgenen lagen. Es gibt ja nicht nur tränen der trauer!
Die träne rinnt die wange hinab und verdunste quasi auf der haut des LI.
Kannst du jetzt mehr damit anfangen?
Lies es doch einfach nochmal!
Gruß Sa.
nach oben

#5

Deine Blicke

in Liebe und Leidenschaft 05.04.2008 21:55
von SannE (gelöscht)
avatar
Hi Simone,
hm, im sonnenlicht der fensterscheibe...hm, genau das fand ich gut! Damit wird die intensität des blickes deutlicher. ich dachte an eine verstärkende reflekltion.
du meinst ..."ich wünsche.." wäre eindeutiger?
Ich wollte meinen text sehr knapp halten.
Das kann ich aber ändern. Würde mich interessieren, ob andere das auch so empfinden.
Interessante bilder sind bei dir aufgetaucht.
Malvenrot sind die wangen des LI, weil es auch erhitzt ist, wohl eher aus freudiger erregeung heraus.

Danke dir sehr für deinen kommentar,
viele grüße, Sa.
nach oben

#6

Deine Blicke

in Liebe und Leidenschaft 09.06.2008 10:05
von Alcedo • Mitglied | 2.443 Beiträge | 2351 Punkte

Zitat:

SannE schrieb am 05.04.2008 19:52 Uhr:
Ich werde deine
zärtlichen Blicke
aushalten
die sich im Sonnenlicht
der Fensterscheibe
erhitzten

nicht blinzeln,
wenn eine Träne
entfährt und wünsche
sie platze
unbemerkt

durch die Schale
aufs
Löschblatt
malvenroter
Haut.




hallo SannE

jetzt verstehe ich deine Intentionen. aber allein durch den Text erschliesst es sich nicht. ich glaube der Fehler steckt in einem unpräzisen Artikel: dem "sich" in der vierten Zeile. Blicke können sich nun mal nicht erhitzen. nach deinen Erläuterungen ist ja auch der, oder die, Angeschaute gemeint. da kann Hitze sehr wohl aufkommen. und die Tränenflüssigkeit verdampft auf der hitzigen Haut wie der sprichwörtliche Tropfen auf dem heißen Untergrund. der da ein Löschblatt wäre. schön. aber ich würde in der vierten Zeile für ein "mich" plädieren. das "sich" führt mich als Leser in die Irre.

Gruß
Alcedo

e-Gut
nach oben

#7

Deine Blicke

in Liebe und Leidenschaft 09.06.2008 14:32
von Simone • Mitglied | 1.674 Beiträge | 1674 Punkte
Alcedo, stell dir mal vor, du liegst in Spiekeroog am Strand und J.Lo hüpft fröhlich mit ihren ebenso wohl- (oder über- *g) proportionierten Freundinnen durch den Sand. Gerade aus dem Meer gekommen perlt kühles Salzwasser an ihren Körpern herab und der Blondine links von J.Lo platzt das etwas knapp geratene Bikinioberteil … so *g … und jetzt denk noch mal drüber nach, ob sich Blicke nicht erhitzen können …
nach oben

#8

Deine Blicke

in Liebe und Leidenschaft 10.06.2008 09:51
von Alcedo • Mitglied | 2.443 Beiträge | 2351 Punkte
kaum stellt man Behauptungen auf, muss man sie auch schon verteidigen, vor allem wenn man die Begründung vergass ...
nun, also: physikalisch betrachtet sind Blicke Licht. Licht ist elektomagnetische Strahlung, welche zwar sichtbar, aber sicher nicht erhitzbar ist. denn das Photon besitzt keine Ruhemasse sagt der Physiker und beweist es auch umständlich. wenn sich etwas in erhitztem Zustand befindet, dann aus ja völlig anderen Gründen der Sender, oder Erzeuger des Lichtes, wie etwa die Sonne. ein Reflektor ohne Lumineszenz wie etwa JLo lenkt ja nur fremdes Licht auf einen ähnlich opaken bis transparenten Empfänger: den Blicker oder Voyeur. ob sich die Körperzellen eines Reflektors durch Bewegung erwärmen, oder ob Hormonspiegel und Blutkreislauf des opaken Voyeurs in Wallung geraten, hat doch völlig andere Ursachen. ergo: Blicke sind Licht und erhitzen sich nicht.

übrigens, dein Beispiel zieht bei mir nicht, Simone, da ich mich mit allen JLos am Strand stets nur im FKK-Bereich aufhalte. ausserdem hast du einen weiteren schrecklichen Fehler in deiner Argumentation: der männliche Blick auf JLo ist nicht ablenkbar, weder nach links, noch nach rechts, noch sonst irgendwo hin. das ist Naturgesetz und physikalisch längst schon bis zur Erschöpfung erwiesen, das wirst du doch wohl einsehen - also in Zukunft nicht so stümperhaft, bitte.

Gruß
Alcedo

e-Gut
nach oben

#9

Deine Blicke

in Liebe und Leidenschaft 10.06.2008 10:08
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Hallo Alcedo,

wollen wir doch mal, wie man so schön sagt, die Kirche im Dorf lassen. SannE beschreibt hier ja nicht in naturwissenschftlicher Weise ein physikalisches Phänomen.
Es ist durchaus Usus von heißen oder kühlen Blicken zu sprechen. Um von dem einen in den anderen metaphorischen Zustand zu gelangen müssen sie sich zwangsläufig auch mal erhitzen oder abkühlen können.

Ich muss sagen, ich finde den Text recht kitschig und gestehe, dass ich, wenn ich durchs fenster etwas sehe, was meinen Blick erhitzt, wie JLo zum Beispiel, dann ist das letzte, was ich wahrnehme, eine Fensterscheibe dazwischen. Und wenn ich nicht gerade ein Spanner bin, den es besonders antörnt, heimlich zu beobachten, dann wird die Scheibe dazwischen gewiss keine Verstärkung meiner Lust zur Folge haben.

Konsequenz daraus müsste eigentlich sein: Das lyrische Ich ist ein Spanner.

Andere Alternative. Das lyrische Ich beobachtet JLo durch das Fenster seines Ufos und ist ein Außerirdischer. Denn wer hat schon malvenrote Haut.

Grüße,
GW

_____________________________________
nach oben

#10

Deine Blicke

in Liebe und Leidenschaft 10.06.2008 11:00
von Alcedo • Mitglied | 2.443 Beiträge | 2351 Punkte
ja, ja. natürlich gibt es Blickmetaphern. aber hier bei diesem Text führen sie mich nun mal in die Irre. genau so wie du, GW, zwar die Metapher für Blicke akzeptierst, jene für malven(farbige) Haut aber nicht, und bei Aliens landest, so war es für mich umgekehrt und mir sträubt sich das mit den Blicken. so unterschiedlich mag Rezeption sein. so viel Arbeit birgt vielleicht noch der Text.

wenn die Autorin nicht längst schon entnervt aufgegeben hat.

Grüße
Alcedo

e-Gut
nach oben

#11

Deine Blicke

in Liebe und Leidenschaft 10.06.2008 23:45
von Simone • Mitglied | 1.674 Beiträge | 1674 Punkte
@Alcedo

jajajajaja ich werd mich demnächt vorher mit den Naturgesetzen des männlichen Blickwinkels genauer auseinanderstzen ...

aber im Ernst, würde man alle Gedichte nach wissenschaftlichen Gesichtspunkten beurteilen könnte man wahrscheinlich 80% wegschmeissen
wobei ich auch finde, dass das Ganze zu unklar ist, und nicht das rüberbringt, was die Autorin sagen wollte. aber die hält sich wahrscheinlich schon verzweifelt die Augen zu.

Gruß Simone
nach oben

#12

Deine Blicke

in Liebe und Leidenschaft 11.06.2008 09:58
von Alcedo • Mitglied | 2.443 Beiträge | 2351 Punkte
@Simone:
was, so wenig? 80%? das ist gewiss mehr. von meiner Warte aus, weit über 90% rebut, im Durchschnitt. gib mal den Perlentaucher im Tümpel oder in anderen "Gesammelten Werken". ich schätz mal bei Hesse 98%, Rilke 92%, Trakl 99,9% und allenfalls bei Perfektionisten wie Hölderlin oder Arno Holz sinkt der Ausschuss mal unter 90%. 0% schaffen bloss alle die nicht schreiben oder vernichten. Kafka hätte es fast geschafft.

die Lyrik ist eine Wissenschaft für sich. aber so wie etwa in der Physik selbstverständlich auch die mathematischen Grundregeln greifen, und so wie Forscher, Wissenschaften übergreifend, nach der einen, einzig wahren, Weltformel für das Schöne suchen, so sollten auch wir Lyriker unsere "Formeln" verdichten und mit allen verfügbaren naturwissenschaftlichen Konstanten zu festigen versuchen. wenn es uns dann gelingt, einen stimmigen Zusammenhang herauszuarbeiten, eine noch nie da gewesene Verknüpfung zu erstellen, dann wissen wir es sofort und selbst Aliens wird es offensichtlich: das ist unter allen, auch unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten korrekt, so wie ein E=mc² ja auch lyrisch ist und bleibt.


@SannE:
ich plädiere immer noch für ein "mich" in der vierten Zeile. eine weitere mögliche Option wäre den Artikel ganz zu streichen. also:
Ich werde deine
zärtlichen Blicke
aushalten
die im Sonnenlicht
der Fensterscheibe
erhitzten


merke grad: hinter "wünsche" fehlt noch ein "n". es müsste "wünschen" heissen.

Grüße
Alcedo

e-Gut
nach oben

FSM Listinus Toplisten Die Top100 Literatur-Seiten im Netz Listinus Toplisten Die Top100 Kunst-Seiten im Netz Listinus Toplisten FSM

Besucher
0 Mitglieder und 20 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gugol
Forum Statistiken
Das Forum hat 8795 Themen und 70591 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).