http://www.E-LIEratum.de
#1

Apollo oder ich bin kein Lorbeerbaum

in Liebe und Leidenschaft 13.01.2008 21:08
von Leviathan | 44 Beiträge | 44 Punkte

Apollo oder ich bin kein Lorbeerbaum

dein Blick
flattert
schmetterlings
auf meine nackte Schulter
und taumelt abwärts

im matten Licht
wird manches
zur Illusion

und Süßholz
schlägt Wurzeln
in meinen Schoß

die Fee
schwingt den Zauberstab

und wir träumen
die Nacht schön

in einem Bett
sieben mal sieben Meter
groß
nach oben

#2

Apollo oder ich bin kein Lorbeerbaum

in Liebe und Leidenschaft 31.03.2008 22:13
von Alcedo • Mitglied | 2.405 Beiträge | 2351 Punkte

Zitat:

Leviathan schrieb am 13.01.2008 21:08 Uhr:

Apollo oder ich bin kein Lorbeerbaum

dein Blick
flattert
schmetterlings
auf meine nackte Schulter
und taumelt abwärts

im matten Licht
wird manches
zur Illusion

und Süßholz
schlägt Wurzeln
in meinen Schoß

die Fee
schlägt den Zauberstab

und wir träumen
die Nacht schön

in einem Bett
sieben mal sieben Meter
groß

hallo Leviathan

das lyr.Ich hat einen Apoll als Skulptur oder Gemälde im Schlafgemach, berauscht sich bei seinem Anblick
und fühlt sich ab S1 betrachtet,
S2: wechselt in die Welt der Phantasie,
S3: erregt sich dabei,
S4: ersteigt masturbatorisch den Gipfel der Wolllust
und sinkt danach in wohligen Schlaf (S5),
vielleicht den schnöden Ort des Geschehens ausblendend, das öde einsame Single-Bett womöglich, welches mit magischen Siebenmeilenstiefelschritten in S6 grössergerechnet wird als es eigentlich ist, als es eigentlich sein kann.

freilich konnte ich den Lorbeerbaum nicht einordnen,
aber ich hab das Geschehen das sich vor meinem Inneren Auge abspielte, möglichst originalgetreu wiedergegeben.

S3 birgt eine wunderschöne Metapher,
aber auch sonst hat mir der knappe Text gefallen.
beim "schmetterlings" stockte ich kurz, aber nur beim ersten Lesen, denn das Auge gewöhnte sich verdächtig schnell an die Wortneuschöpfung, die also letztlich auch überzeugte.

bleibt nur die Wiederholung von "schlägt" zu bemängeln (bloss bitte nicht beim Süßholz ausmerzen!).
Vorschlag:
die Fee schwingt den Zauberstab

Gruß
Alcedo

edit:
ah, jetzt erst ist der Groschen gefallen: der Lorbeer weist auf Daphne hin, das lyr.Ich kokettiert somit mit der Vorstellung sich explizit n i c h t den Nachstellungen Apollons zu entziehen. na hoffentlich schickt Eros nachträglich nicht Apollo auch noch einen bleiernen Pfeil in den Hintern und irgendein Gottvater verwandelt ihn daraufhin gnädig in einen - sagen wir mal Weißdornbusch, um den heutigen Verehrern zu entkommen - das lyr.Ich dürfte sich fortan nur noch Weißdorntee brühen wie weiland der Apollo sich mit Lorbeerblättern umgab ... sorry ich vergesse mich, aber das Mythologische liesse sich heutzutage ja so schön fortspinnen.


e-Gut
nach oben

#3

Apollo oder ich bin kein Lorbeerbaum

in Liebe und Leidenschaft 01.04.2008 23:40
von Leviathan | 44 Beiträge | 44 Punkte
Hi Alcedo
Ein etwas verschlüsselter Text Hauptsache in der Überschrift bei Daphne liegst du richtig. eben eine Daphne die sich in keinen Lorbeerbaum verwandelt, sondern real existiert und sich schon verliebt und den Menschen der sie betrachtet verliebt ist, aber erkennt daß das Bett nie genug groß sein kann, um seine Liebe einzuengen, aber diese Liebe, doch Bestand hat und jeder auf seine Weise Gefallen darin findet, im Prinzip eine unerfüllte Liebe im klassischen Sinn aber trotzdem etwas Wunderbares, Es freut mich, daß du dir die Mühe gemacht hast es nachzuvollziehen.

Viele liebe Grüße Levi
nach oben

#4

Apollo oder ich bin kein Lorbeerbaum

in Liebe und Leidenschaft 02.04.2008 09:21
von Alcedo • Mitglied | 2.405 Beiträge | 2351 Punkte
hallo Leviathan

der Text birgt also nichts (auto)erotisches? selbst meine Lieblingsmetapher in Strophe 3 nicht? war ich interpretatorisch dermassen auf dem Holzweg?

was ist mit der Wiederholung von "schlägt"? war dir das bewusst?

ansonsten bleib ich halt bei meiner Auslegung, die mir persönlich lieber ist als eine unerfüllte einseitige Liebschaft.

Gruß
Alcedo

e-Gut
nach oben

#5

Apollo oder ich bin kein Lorbeerbaum

in Liebe und Leidenschaft 02.04.2008 22:05
von Leviathan | 44 Beiträge | 44 Punkte
Hi Alcedo

`die Fee schwingt den Zauberstab` find ich eine bessere Ausdrucksweise ist mir nur nicht eingefallen.

Nein du warst nicht auf dem Holzweg, könnte man, wie du es beschreibst auch auslegen.
Apollo steht für die Liebe. Der Lorbeerbaum (eben keiner) steht dafür sich nicht zu entziehen. (hatte grade griechische Mythologie gelesen) Bewunderung, Illusion, Schöne Worte, Träume, Liebe? und natürlich Erotik dem kann man sich nur schwer entziehen. Ich finde deine Auslegung wunderbar und ich will sie dir auf keinen Fall nehmen.

Viele liebe Grüße Levi
nach oben

#6

Apollo oder ich bin kein Lorbeerbaum

in Liebe und Leidenschaft 02.04.2008 22:44
von Alcedo • Mitglied | 2.405 Beiträge | 2351 Punkte
merci für die Erläuterungen.
freut mich dass ich doch nicht auf dem Holzweg war.

du kannst hier deinen Beitrag editieren, falls du Vorschläge einfliessen lassen möchtest.

Gruß
Alcedo

e-Gut
nach oben

FSM Listinus Toplisten Die Top100 Literatur-Seiten im Netz Listinus Toplisten Die Top100 Kunst-Seiten im Netz Listinus Toplisten FSM

Besucher
0 Mitglieder und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gugol
Forum Statistiken
Das Forum hat 8778 Themen und 70469 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).