http://www.E-LIEratum.de

#1

Kein Mond heut Nacht

in Mythologisches und Religiöses 06.08.2007 16:04
von supikatzi (gelöscht)
avatar
.


Graue Erde aufgebrochen
wirre Ranken trocknen Efeus,
leeres Grab am Mauerrand -
und kein Mond heut Nacht

Duft von Moder legt sich brennend
hautverschorft und säuregleich,
Diener einer dunklen Seele -
und kein Mond heut Nacht

Böses geschieht in der Schwärze
der ahnungslosen Stadt
rote und tote Punkte -
und kein Mond heut Nacht



.
nach oben

#2

Kein Mond heut Nacht

in Mythologisches und Religiöses 06.08.2007 18:28
von bipontina (gelöscht)
avatar
hallo, supikatzi!
Ich m u ß fragen:
wer hat das Grab geleert?
Wie schwingt man Diener in der dunklen Seele, wenn man nur ein Duft des Moders ist? Zirruswolken sind die feingefiederten, Nebel erzeugen sie nicht, den Mond zu verstecken gelang ihnen bis heute auch nicht. Und man zeige mir eine saubere Stadt - wenn im Schutz des Dunkels dort Böses geschieht, ist sie nicht sauber -
rote Punkte: Ampeln? tote Punkte: Interpunktion?
Ich wollte nicht giftig sein, aber fehlende Interpunktion erschwert mir s e h r , in dem opus Lyrisches zu entdecken.
notabene es keinen grauen Efeu gibt. Grün ist er immer, höchstens im Volumen verringert.
Lieben Gruß von bipontina
nach oben

#3

Kein Mond heut Nacht

in Mythologisches und Religiöses 06.08.2007 21:40
von supikatzi (gelöscht)
avatar
Hallo bipontina,

bezüglich der Interpunktion - das ist einer meiner verschwindend wenigen Texte, die ich gänzlich ohne
geschrieben habe und deshalb - auch weil er total umgereimt ist - ist er für mich eher etwas Experimentelles.
Eigentlich gefällt er mir selbst nicht.

Zum Inhalt:
Eher ein Grusel- oder Horrorfilm mit Vampiren, den man sich hier vorstellen sollte.
Friedhofsatmosphäre.
Ich stelle fest: Nicht gelungen

Für eigene Interpretationen ist auch Spielraum, oder?

Deine Analyse des Textes ist mir meinen Text zu wörtlich genommen, wenn ich sie auch
keineswegs giftig finde.
Es ist einfach deine Sichtweise und das ist ok so.

Danke fürs Lesen und Kommentieren.

Lieben Gruß,
sk
nach oben

#4

Kein Mond heut Nacht

in Mythologisches und Religiöses 06.08.2007 22:28
von bipontina (gelöscht)
avatar
nun, wenn man die Prämisse kennt (Horror, Vampire, experimentell ), dann kann man sich wieder wohler fühlen.
Das dreifache "und kein Mond heut Nacht" prägt sich schnell ein, könnte auch für ein weniger grusliges Poem sooo gut taugen!

Lieben Gruß von bipontina
nach oben

#5

Kein Mond heut Nacht

in Mythologisches und Religiöses 06.08.2007 23:48
von supikatzi (gelöscht)
avatar
Na, das hört sich doch wesentlich milder an..
Ja, manchmal kommt man um eine Erklärung, seine Intention betreffend,
nicht umhin.

salü
die Persermiez
nach oben

#6

Kein Mond heut Nacht

in Mythologisches und Religiöses 07.08.2007 00:07
von bipontina (gelöscht)
avatar
Persermiez macht mir das Herz ganz weit!!!

salu! bipontina-papagei
nach oben

#7

Kein Mond heut Nacht

in Mythologisches und Religiöses 07.08.2007 10:28
von Brotnic2um • Mitglied | 645 Beiträge | 645 Punkte
Erwartung und Auflösung. Bis S1Z3 funktioniert der Spannungsbogen – wobei die Bilder aus Z1 und Z2 nicht überragend sind, aber das leere Grab in S1Z3 trägt die mit - und dann, ja dann, kommt ein Dunkelmann ums Eck?, ein Schrei?, ein Blutfleck? Nein. Ja, aber was dann? Na, es ist halt Neumond. Ach, so es ist dunkel.

S2Z1 ist ja OK. Aber Z2? Das Bild wabert, nebelt und macht nichts her und genauso wenig beachtenswert ist der Diener der dunklen Seele in S2Z3. Ja, wo kommt der denn jetzt her? Fast möchte ich ihm oder ihr ein Grüß Gott zurufen und weil mir scheint, dass sich diese Friedhof-, Grabes- und Moorimpressionen irgendwie nicht auflösen lassen und Stückwerk bleiben, klatscht die Dichterin nun abermals das Neumondmotiv ans Ende.
und kein Mond heut Nacht muss der Dichterin gänsehautmäßig ins Mieder gefahren sein, dass sie es so dräulich, schaudernd immer wieder heraus stößt. Aber ich lese da wirklich nur: Neumond. Es ist dunkel. So dunkel, dass man in leere Gräber fallen könnte und oder sich in der Wirrnis etwaiger Efeuranken verfängt, weil es halt so versch... dunkel ist.

Und in S3 muss man halt zum Ende kommen und das geht nun vollkommen in die Hose. Eben habe ich mich noch irgendwie auf Gothic eingestellt und mich auf einem Gottesacker mit modrigem Geruch und offenen Gräbern gesehen und nun liegt das alles gleich neben (S4Z2) der sauberen Stadt.
Aber ich greife etwas vor. S3Z1 kündet ja endlich von dem Kram weshalb sich eine die Mühe machte es kundzutun: Böses Geschehen. Aha. Nun kommt Butter bei die Fische, denke ich aber nix da. In S3Z2 folgt die Tatortverlegung nach z.B. Hamburg-Wandsbek und in S3Z3 wird frecher weise nur noch von roten und toten Punkten erzählt. Was bitte ist ein toter, roter Punkt? Totenstädte kenn ich, Dörfer wo der Hund begraben ist auch, aber tote, rote Punkte? Was? Wie heißt der Stoff? Wie zum Hohn und weil es anscheinend so mördergut klingt, klingt das Gedicht mit dem bekannten Neumond Motiv aus.

Kurzum: Stückwerk ohne Motiv und Verstand. Würde eher als Parodie auf trashige Horrorstreifen durchgehen.
nach oben

#8

Kein Mond heut Nacht

in Mythologisches und Religiöses 07.08.2007 10:35
von supikatzi (gelöscht)
avatar
Hallo Brot,

ich stimme dir in allen Punkten zu.
Du hast eine so ausführliche Kritik geschrieben und dafür danke ich, aber:

Zitat:

habe und deshalb - auch weil er total umgereimt ist - ist er für mich eher etwas Experimentelles.
Eigentlich gefällt er mir selbst nicht.


Du siehst, das ist auch meine Meinung.
Ein totaler Flop.
Und deswegen gehe ich auch nicht auf die einzelnen Punkte ein, denn hier ist jede Minute,
die man mit Überlegungen zu Veränderungen und Verbesserungen vertut, vertane Zeit

Gruß
sk

nach oben

#9

Kein Mond heut Nacht

in Mythologisches und Religiöses 07.08.2007 10:51
von bipontina (gelöscht)
avatar
k e i n Flop! Laß Dich nicht irre machen. Wo kämen wir hin, wenn wir uns durch XxXxxX
xxXxXX etcetera irre machen ließen? M e in Rhythmus der ist meiner, - sind wir in der Schule? Es gibt dermaßen unlesbare Lyrik - praemodern, z.B "Bauxit" von Benn - ohne Reim, Metrik, Entschlüsselbares, geschweige denn Melodie .. da ist "Feuchte Erde aufgebrochen.." ein Genuß.
Wenn ich heut mittag mein Omlett zerfasere, drohe ich ihm mit der Gabel: andre werden Dich Rührei nennen! (lach)

in diesem Sinne lieben Gruß an Angoramiez!
nach oben

#10

Kein Mond heut Nacht

in Mythologisches und Religiöses 07.08.2007 11:11
von Brotnic2um • Mitglied | 645 Beiträge | 645 Punkte
Durch die Kritik wurde mir bewusst, warum mir Dein Text nicht gefällt und es lag eben nicht an der fehlenden Metrik oder Interpunktion, die Du maßgeblich ins Feld als Erklärung führtest.
nach oben

#11

Kein Mond heut Nacht

in Mythologisches und Religiöses 07.08.2007 11:17
von supikatzi (gelöscht)
avatar
Mein Schwerpunkt lag auf "Experimentelles" und dem Nachsatz,
dass mir mein Text selber nicht gefällt (nachzulesen).

"Interpunktion" ist ein Wort, das um das Zitat herum lag und von fehlender Metrik (Metrum!)
sagte ich kein Wort.

---------------------------------------------


EDIT:
@bipontina, hatte dich grad überlesen.
Danke für deinen Zuspruch
nach oben

#12

Kein Mond heut Nacht

in Mythologisches und Religiöses 07.08.2007 11:38
von Brotnic2um • Mitglied | 645 Beiträge | 645 Punkte
Sorry, mein Fehler mit der Metrik. Ich bezog mich darauf:


Zitat:

auch weil er total umgereimt ist



Und ich finde das Wort Experimentell sagt erstmal gar nichts aus. Nur soviel, dass es sich wohl um einen experimentellen Text handelt. Über die Qualität sagt das IMHO gar nichts. Ebensowenig wie Interpunktion.
nach oben

#13

Kein Mond heut Nacht

in Mythologisches und Religiöses 07.08.2007 11:38
von bipontina (gelöscht)
avatar
an angoramieze: w a r u m gefällt Dir Dein Text selber nicht? Das kann ich nicht nachvollziehen. Wie gesagt: allein das Grau des Efeus stört mich ein bissel. Wie wärs mit dem altmodischen "..schatt'gen Efeus", weil ja düster, schwarz und dunkel schon im Poem sind.?
LG von bipontina (die mit dem Vogel, lach )
nach oben

#14

Kein Mond heut Nacht

in Mythologisches und Religiöses 07.08.2007 11:43
von bipontina (gelöscht)
avatar
an Brot: was belieben zu sein IMHO ? wie gesagt, ich bin von der WISSENSCHAFT völlig unbeleckt, schreibe und urteile nur nach Gefühl.
Bitte kläre mich auf / belehre mich!Ich bin so wissensdurstig und sauge auf wie ein Schwamm!

Lieben Gruß von (der vogeligen) bipontina
nach oben

#15

Kein Mond heut Nacht

in Mythologisches und Religiöses 07.08.2007 11:47
von supikatzi (gelöscht)
avatar
@brot:
IMHO?? Deutsche Sprach - schwere Sprach??
Experimentelles heißt für mich: Ich probiere, experimentiere.

Ich verrat dir was:
Diesen Text habe ich nach einem Muster geschrieben, nach einem "Gedicht", das in einem anderen Forum viel,
sehr viel Beifall von UserFREUNDEN bekommen hat und da dachte ich, probierst es auch einmal *lach*

Und wie wir nun sehen, ist Kritik auch IMMER subjektiv

@bipo:
weil das nicht mein Stil ist. Ich habe da was versucht.
In der Antwort an brot ist die Erklärung, warum der Text so anders als meine sonstigen Sachen ist

Dank an euch beide,
sk
nach oben

#16

Kein Mond heut Nacht

in Mythologisches und Religiöses 07.08.2007 11:57
von Brotnic2um • Mitglied | 645 Beiträge | 645 Punkte
@supikatzi:


Zitat:

Experimentelles heißt für mich: Ich probiere, experimentiere.



Die Frage lautete was dass allein schon über die Qualität aussagt. Die Antwort ist: nichts. Denn das Experiment könnte ja auch gut ausgehen. Entscheidend ist für mich die Frage, warum ist es eigentlich schiefgegangen. Die Antwort: Das Experiment ist schiefgegangen weil es ein Experiment ist, ist für mich viel zu dürftig. Alles klar?

Und jetzt verrat ich Dir auch was: Und wenn alle Menschlein auf der Welt Dir für diesen Text applaudierten, Dein USERFreund - Und was ist das eigentlich für eine Sprache? - Brot würde Dir sagen: Njet. Mag ich nicht und zwar , weil - aber das weißt Du ja jetzt schon.



Zitat:

IMHO?? Deutsche Sprach - schwere Sprach??



Wollen wir wirklich diesen Nebenkriegsschauplatz eröffnen? Aber es heißt soviel wie meiner Meinung nach nur fällt da das humble weg und das gefällt mir.

nach oben

#17

Kein Mond heut Nacht

in Mythologisches und Religiöses 07.08.2007 12:08
von supikatzi (gelöscht)
avatar
Weißt du was, brot?
Ich habe den Eindruck, dass du mich absichtlich missverstehst.
Habe ich mich so unverständlich ausgedrückt?
Ich schrieb sinngemäß auf eine Kritik von dir weiter oben:
"Ist stimme dir in allen Punkten zu - mir gefällt der Text auch nicht..."

Das ist doch eigentlich klar, oder?
nach oben

#18

Kein Mond heut Nacht

in Mythologisches und Religiöses 07.08.2007 12:12
von Brotnic2um • Mitglied | 645 Beiträge | 645 Punkte
Du hast recht. Alles ist gesagt, was gesagt werden musste. Zumindest von meiner Seite.
nach oben

#19

Kein Mond heut Nacht

in Mythologisches und Religiöses 30.10.2007 12:31
von supikatzi (gelöscht)
avatar
Hallo brot und @all,

manchmal passiert es, dass ich meine Texte ein wenig glätte oder sonstwie überarbeite.
Das habe ich hier gemacht - bleibt die wahrscheinliche Erkenntnis,
dass er nicht viel besser geworden ist?


Mit Gruß,
sk
nach oben

#20

Kein Mond heut Nacht

in Mythologisches und Religiöses 30.10.2007 13:03
von bipontina (gelöscht)
avatar
Hallo, supikatzi ...

nach wie vor ist ein gutes Gedicht!
Aus dem "ätzend" würd ich selbst ein "brennend" machen, weil die "Säure" in der nächsten Zeile das Gleiche wie "ätzend" aussagt.
Gut, daß das wahrhaft gute Gedicht aus der Versenkung geholt wurde! Man hungert so nach Qualität!!

Mit Gruß: bipontina
nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 34 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8970 Themen und 67234 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).