#1

Nicht entzückt

in Humor und Fröhliches 20.07.2007 12:21
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Nicht entzückt

Ich hab gegähnt, gerad' nicht hingeguckt
und - Schwups! - dabei ein kleines Tier verschluckt.
Ich huste lauthals und ersticke fast,
was wieder typisch in mein Leben passt,

denn täglich hust' ich mir die Augen rot
und rechne qualvoll mit Erstickungstod.
Doch das, was mich daran speziell frustriert
und wurmt, ist, dass dir so was nie passiert.

Das Schicksal meint es meistens gut mit dir,
jedoch du tust ja auch sehr viel dafür.
Du bist vernünftig, du hast schnell studiert,
warst lang' im Ausland, bist sehr distinguiert,

bist stets sehr offen, lebst ganz deinen Traum,
du schuftest hart, jedoch das merkt man kaum,
und diese Welt, die du dein Eigen nennst,
wird allenfalls durch mich begrenzt.

Vielleicht ist's einfach Liebe, die mir fehlt,
so dass das Schicksal meine Seele quält.
Womöglich fehlt mir da sogar ein Gen?
Dann würde ich das wenigstens versteh'n.

Oder hast du einfach immer Glück?
Allein die Frage macht mich schon verrückt.
Ich gönne gern' dir deinen guten Stern,
doch bin ich nicht entzückt.

_____________________________________
nach oben

#2

Nicht entzückt

in Humor und Fröhliches 26.07.2007 23:06
von Joame Plebis | 3.593 Beiträge | 3598 Punkte
Hallo, lieber GerateWohl!

Diese Typen kenne ich, weil ich auch so ein Magnet
für die unmöglichsten Situationen bin.
Trotz der Problematik (für mich ein tiefer Sinn im Gedicht),
ist es amüsant.

Aufgefallen ist mir, daß die letzte Strophe mit einer Hebung, dem 'Oder' beginnt, das sich nicht ganz in den Rhythmus fügt. - Das wäre leicht zu beheben, dazu bieten
sich viele Möglichkeiten an.

Ich will nur hoffen, das Gedicht entstammt einer Idee von Dir und Du gehörst nicht zu jenen Leidgeplagten, von denen
ich vielleicht auch einmal ein 'Lied' singen werde.

Freundlichst grüßt
Joame
nach oben

#3

Nicht entzückt

in Humor und Fröhliches 27.07.2007 09:18
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Hui, ein Doppelkommentar. Ich bin begeistert und dankbar.

Hallo Joame,

das mit dem Rhythmus beim Oder ist richtig. Das ist aber wirklich eine Stelle wo ich's o.k. fand und als keine Leseflussstörung, dafür aber als die Beste aller mir bekannten Lösungen empfand. Falls Du eine metrisch reinere und gleichzeitig wohlklingende Variante weißt, bin ich sehr interessiert.

Ich hoffe mich übrigens nicht zu den Leidgeplagten zu zählen. Aber wer weiß...

Der Witz bei Deinem Kommentar zum 'Lied' ist übrigens, dass das eigentlich wirklich mal als Songtext gedacht war, bzw. es den Song im Ansatz auch gibt, aber die Musike noch nicht so recht ausgereift ist.

Viele Grüße,
GW

_____________________________________
nach oben

#4

Nicht entzückt

in Humor und Fröhliches 27.07.2007 09:46
von Joame Plebis | 3.593 Beiträge | 3598 Punkte
Schönen Tag, GerateWohl!

Wieso Doppelkommentar?

Nicht entzückt

Strophe 1,2,3,5 :

xXxXxXxXxX
xXxXxXxXxX
xXxXxXxXxX
xXxXxXxXxX

Strophe 4:

bist stets sehr offen, lebst ganz deinen Traum,
du schuftest hart, jedoch das merkt man kaum,
und diese Welt, die du dein Eigen nennst,
wird allenfalls durch mich begrenzt.
xXxXxXxXxX
xXxXxXxXxX
xXxXxXxXxX
xXxXxXxX ? nur eine Möglichkeit: (allenfalls allein - xX durch mich begrenzt)

Strophe 6:

Oder hast du einfach immer Glück?
Allein die Frage macht mich schon verrückt.
Ich gönne gern' dir deinen guten Stern,
doch bin ich nicht entzückt.
XxXxXxXxX
xXxXxXxXxX
xXxXxXxXxX
xXxXxX

[Und du hast einfach immerzu nur Glück?]
[xXxXxXxXxX] (nur eine von vielen Möglichkeiten - und sicher nicht die beste)

Mit Gruß
Joame
nach oben

#5

Nicht entzückt

in Humor und Fröhliches 27.07.2007 09:59
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Hallo Joame,

Doppelkommentar, weil Du mein anderes Gedicht davor kommentiertest. Da fühlte ich mich sehr geschmeichelt.

Die Verkürzung am Ende von Strophe 4 fand ich ganz gut als Ausdruck der Begrenzung, von der die Rede ist.

Danke für den Vorschlag zu Strophe 6, aber ich glaube, mein Oder gefüllt mir doch besser, denn es ist einfach für mich keine "und"- sondern eine "oder"-Beziehung zum Vorhergehenden.

Vielen Dank nochmal und Grüße,
GW

_____________________________________
nach oben

#6

Nicht entzückt

in Humor und Fröhliches 27.07.2007 16:35
von Joame Plebis | 3.593 Beiträge | 3598 Punkte
Kein Grund zum Geschmeicheltsein, lieber GerateWohl!
Kommentare gebe ich ohne Ansehen der Person ab, wäre anders auch schwierig, da ich kein Bild von Dir habe.

Werke, die mir gut gefallen oder welche eine Zumutung sind, die entlocken mir Kommentare. Oft habe ich einfach gar nichts dazu zu sagen, nehme hin, was geschrieben wurde und bin nicht sonderlich 'aus den Socken gerissen'.

Ich wäre ein Heuchler, behauptete ich, Dein Werk hat mich zutiefst beindruckt, doch hatte ich gerade auch bei Dir das Gefühl (warum, das weiß ich nicht), Du könntest vermuten, ich schreibe prinzipiell keine oder wenige Kommentare bei Dir.
Oft fehlt mir auch der Durchblick, da enthalte ich mich lieber einer Aussage, die kein konstruktiver Beitrag wäre.
Mich freut, wie Du volksnahe schreibst und ich muß nicht zu den Schränken laufen und in Lexikas nachsehen, um dann gestreßt
wieder in meinen Super-Leder-Drehstuhl zu fallen und erschöpft
Sic zu stöhnen.

Mit Gruß
Joame
nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: M-B
Forum Statistiken
Das Forum hat 8466 Themen und 62409 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).