http://www.E-LIEratum.de
#1

Kreisbahnen

in Diverse 26.10.2006 02:49
von Maya (gelöscht)
avatar
Kreisbahnen


Du nimmst den Zirkel in die Hand
und stellst ihn ein wie immer,
drei Zentimeter, du Pedant,
in deinem Arbeitszimmer.

Dann stichst du ein in das Papier,
statt einmal noch und nöcher,
und dort ein Pieks, ein andrer hier,
doch keiner stopft die Löcher.

Nun setzt du an, den Kreis zu ziehen,
die Mine starr vor Kurzsicht,
sie will - doch kann dir nicht entfliehen,
dem Blei fehlt Gegengewicht.

Ach, zieh nur weiter deine Kreise,
um deine eigne Achse,
rotier auf altbekannte Weise.
Dann steh halt still - ich wachse.



nach oben

#2

Kreisbahnen

in Diverse 26.10.2006 10:44
von Joame Plebis | 3.383 Beiträge | 3363 Punkte
Liebe Maya!

Nette gleichnisartige Zeilen hast Du geschrieben.
Die Arrhythmie im Satz (S3Z4)
dem Blei fehlt Gegengewicht
sollte aber nicht so stehen bleiben.

Freundlichen Gruß!
Joame

nach oben

#3

Kreisbahnen

in Diverse 27.10.2006 16:41
von Maya (gelöscht)
avatar
Doch, Joame, genau so soll es bleiben. Hier, wo das fehlende Gegengewicht angesprochen wird, soll auch der Leser metrisch gesehen aus dem Gleichgewicht kippen, sozusagen aus der Eintönigkeit einer Kreisbahn heraus.
Der Bruch an dieser Stelle ist von mir beabsichtigt.

Ich danke dir für den Kommentar!
Grüße, Maya

nach oben

#4

Kreisbahnen

in Diverse 27.10.2006 18:38
von Albert Lau | 424 Beiträge | 424 Punkte
sehr geehrte frau maya,

da steckt verve drin, was dichtung meist gut tut, egal, was die kopferten sagen. das bild ist gut gewählt, die geschichte durchgehalten, die conclusio gut vorbereitet.

die dritte strophe ist nicht zuletzt mit ihrem metrumbruch in der letzten zeile nicht gelungen. die doppeldeutige mi(e)ne gefällt mir, das kunstwort kurzsicht eher nicht. und warum sie entfliehen will, ist mir auch nicht schlüssig.

die letzte zeile des gedichtes ist bei allem gelingen durch die wendung "dann steh halt still" etwas seltsam: das lyrische du weiß ja nicht darum bzw. steht nicht absichtlich still. es vermeint ja, sich zu bewegen, nur kreist es eben immer nur um sich selbst. so wie sie es schreiben, klingt es aber danach, als würden sich lyrisches ich und lyrisches du darüber auseinandersetzen und das lyrische du absichtlich stehen bleiben. dann steh halt still? nein, eher: doch stehst du nur. nein? ich bin jetzt auch nicht mehr sicher, war nur so ein gedanke.

insgesamt gefällt es mir gut.

nach oben

#5

Kreisbahnen

in Diverse 27.10.2006 20:53
von Maya (gelöscht)
avatar
Hallo Albert,

was es mit dem Bruch im Metrum auf sich hat, habe ich ja bereits Joame erklärt.

Die Mine will entfliehen, weil sie es satt hat, immer wieder die gleichen monotonen Kreise zu ziehen. Was stört dich an „Kurzsicht“? Ich finde den Begriff eigentlich ganz passend, weil die Mine mit ihrer Bleinase immer auf das Papier aufgesetzt wird und ihr damit Weitsicht fehlt. Na, ist halt Geschmackssache.

Und zu deinem letzten Einwurf: Welche Zeilen weisen denn darauf hin, dass das Du nicht absichtlich still steht? Vielleicht weiß es darum, will aber keine neue Änderung/ Entwicklung in seinem Leben zulassen, weil es bequemer ist, in der vorgestanzten Bahn zu rotieren. Mag sein, dass sich das lyrIch und das Du bereits darüber ausgetauscht haben und das Du – vielleicht aus Vorsicht - alles ablehnt, was mit neuen Richtungen, Bahnen und Wegen zu tun hat.

Danke für die Worte,

Grüße, Maya

nach oben

#6

Kreisbahnen

in Diverse 27.10.2006 21:23
von Joame Plebis | 3.383 Beiträge | 3363 Punkte
Du bist mir zuvorgekommen, liebe Maya!

Soeben wollte ich mitteilen, daß ich Kurzsicht nicht als Kunstwort sehe und es passend finde. Wenn eine kleine Unklarheit bliebe, so diese, ob Du bewußt schriebst 'von Kurzsicht' oder doch meintest 'die Mine starr vor Kurzsicht'.

Freundlichen Gruß
Joame

nach oben

#7

Kreisbahnen

in Diverse 28.10.2006 02:41
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Hallo Maya,

das Bild mit dem Zirkel hast Du gut verarbeitet, das ganze ist schlüssig und die letzte Strophe ist wirklich eindringlich gut, die zweite gut bis auf zwei Dinge, die mich stören.
1. Zwischen "statt einmal" und "noch und nöcher" kein Komma, dafür aber hinter "nöcher".
2. In der vierten Zeile statt "keiner" würde ich "niemand" schreiben, weil ich zumindest das "keiner" immer auf die Piekse beziehe. Vielleicht ist das aber auch von Dir beabsichtigt. Nur denke ich dann, Piekse, die Löcher stopfen sollten, gefielen mir nicht so gut wie eine klage darüber, dass niemand die vom Du gepieksten Löcher zustopft.
Ich finde übrigens den letzten Vers in Strophe 3 auch problematisch, nicht wegen des von Dir beabsichtigten metrischen Rumpler, sondern weil der Reim zudem ziemlich schief läuft, weil in Zeile 2 die letzte Silbe unbetont ist in Zeile 4 aber betont. Wenn Du die Sicht in der 2. Zeile betont hinbekämst, so wie "die Mine starr wie deine Sicht" oder so, dann hättest Du noch Deinen metrischen Rumpler, aber der Reim würde klingen. Fänd ich besser.
Desweiteren gefällt mir die Referenz auf das Arbeitszimmer in der ersten Strophe nicht ganz so gut, weil der Bezug zur Arbeit mir ein wenig die Allgmeingültigkeit in den Versen nimmt. Daher hätte ich mir gewünscht, es wäre nicht da. Isses aber. Ich weiß.

Insgesamt erscheint es mir nicht ganz ausgereift, aber doch so fein im Ansatz, dass ich mir das an Deiner Stelle auf jeden Fall nochmal vornehmen würde.

So viel von mir.

Viele Grüße,
GW

nach oben

#8

Kreisbahnen

in Diverse 28.10.2006 03:10
von Albert Lau | 424 Beiträge | 424 Punkte
ja, frau maya, der mine fehlt weitsicht, das verstehe ich. und sie ist ganz starr vor fehlender weitsicht, genau, herr plebis, wieder einmal fein aufgepasst. das gegenteil von weitsicht ist zwar nicht kurzsicht, denn auch wenn herr plebis es meint, im deutschen gibt es dieses wort nicht: kurzsicht. kurze sicht, kurzsichtigkeit, ja. gemeinerweise weite sicht, weitsichtigkeit und sogar weitsicht, auch ja. kurzsicht, nein. schade.

aber ich verliere mich. diese mine ist also kurzsichtig und starr und will dennoch entfliehen? wohin denn? warum denn? also wenn ich die kurzsichtigen und starren leute in meiner umgebung anschaue, dann will von denen keiner fliehen, im gegenteil.

na ja, mag daran liegen, dass die alle ziemlich tot in ihren schubläden herumliegen. was weiß denn ich? fragen sie herrn plebis, was richtig und was falsch ist. tauschen sie sich mit ihm aus. und wenn er starr und kurzsichtig bei seiner meinung bleibt, dann philosophieren sie darüber, dass er eigentlich entfliehen will, nur eben nicht kann.

nach oben

#9

Kreisbahnen

in Diverse 28.10.2006 10:24
von Joame Plebis | 3.383 Beiträge | 3363 Punkte
Quaseln Sie nicht herum, Lau!
Es ist ein Beitrag von Maya. Geben Sie Ihren Kommentar ab - und damit hat es sich!
Nur zum beitrag bezogene Stellungnahmen sind erwünscht.
(Wenn Sie ein Konversationsdefizit haben, so mailen Sie, wie Sie es immer tun.)

Joame Plebis

nach oben

#10

Kreisbahnen

in Diverse 28.10.2006 10:51
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Hallo Joame,

Vorsicht! Keine Prügelei hier.
Der Kommentar von Albert Lau ist textbezogen, Deiner hier nicht.

Und Herr Lau,
dazu hab ich ja schon was geschrieben.

nach oben

#11

Kreisbahnen

in Diverse 28.10.2006 12:17
von Albert Lau | 424 Beiträge | 424 Punkte
ja, herr geratewohl, dieses hier entstand, bevor ich besserung gelobte. allerdings ist der unterschied hier, dass ich mich direkt auf eine fachliche, gedichtbezogene frage und die diesbezügliche antwort des herrn plebis bezog. aber auch das werde ich künftig unterlassen.

nach oben

#12

Kreisbahnen

in Diverse 28.10.2006 22:43
von Maya (gelöscht)
avatar
Hallo,

nun, da scheinen sich wohl alle meine Rechtschreib-/Grammatikschwächen in diesem Gedicht versammelt zu haben. Nicht, dass mir das jetzt irgendwie peinlich wäre ( ) .
Tatsächlich ist es versäumt worden, den Begriff "Kurzsicht" in die deutsche Sprache einzuführen, was nun aber ganz sicher nicht meine Schuld ist. Ich lasse es trotzdem stehen, einer muss ja den Anfang machen .

Eure Kritiken zeigen mir, dass ich das Gedicht doch noch einmal überarbeiten muss.

Ich danke für die Kommentare.

Liebe Grüße, Maya

nach oben

#13

Kreisbahnen

in Diverse 28.10.2006 22:51
von sEweil | 654 Beiträge | 654 Punkte
Hallo Maya

Nur eines kurz:
Ob es das Wort Kurzsicht im Deutschen gibt, oder nicht, kann ich nun auf die Schnelle auch nicht beantworten, aber das Wort kurzsichtig schon.
Von daher würde ich es auch stehen lassen.

Wenn die Mine hier aus Blei sein soll, dann will ich nur kurz sagen, dass sowohl die Mine im Bleistift, als auch jene, die bei Zirkeln benutzt werden, aus Graphit sind. (Und nicht Blei.)
Wenn ich total vorbei schreibe, dann bitte ich das zu verzeihen. (In meiner Wirrheit/Verwirrtheit.)

Lg Thomas

nach oben

#14

Kreisbahnen

in Diverse 28.10.2006 22:58
von Maya (gelöscht)
avatar
Kurzsicht ist jedenfalls nicht im Duden abgedruckt, aber doch für jeden so verständlich, dass ich darin keine Probleme sehe. Das Blei habe ich hier nur abstrakt verwendet, um die Schwerfälligkeit zu untermauern und doch noch einen Bezug zur "Bleistiftmine" herzustellen.

LG, Maya

nach oben

#15

Kreisbahnen

in Diverse 28.10.2006 23:01
von sEweil | 654 Beiträge | 654 Punkte
Ich denke, da hast du recht.

Das mit dem Blei dürfte dir aber jeder als Unwissen um das Graphit unterstellen. Da wäre ich vorsichtig.

Lg Thomas

nach oben

#16

Kreisbahnen

in Diverse 28.10.2006 23:06
von Maya (gelöscht)
avatar
Das ist mir eigentlich wurscht .

nach oben

#17

Kreisbahnen

in Diverse 28.10.2006 23:42
von Joame Plebis | 3.383 Beiträge | 3363 Punkte
Genau, Maya! Auch ich sehe mit Kurzsicht keine Schwierigkeitn. (Ganz genau genommen bescheiben Kurzsichtigkeit/Weitsichtigkeit den Zustand des Sehvermögens, Kurzsicht/Weitsicht sind eine nähere Angabe der Voraussicht)
Im konkreten Fall, wo die Mine ja kein Sehvermögen und Dioptrienstärke hat, sowieso ein Ausdruck im übertragenen Sinne, die nur das Unvermögen zu vorausblickenden Sehen bzw. das eingeschränkte Blickfeld bw. Horizont der Mine bedeuten kann. - Das ist meine Meinung.
Also keine grauen Haare, es paßt und hat Luft!

Mit Gruß
Joame

nach oben

FSM Listinus Toplisten Die Top100 Literatur-Seiten im Netz Listinus Toplisten Die Top100 Kunst-Seiten im Netz Listinus Toplisten FSM

Besucher
0 Mitglieder und 33 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: HajoHorst
Forum Statistiken
Das Forum hat 8813 Themen und 70730 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
HajoHorst

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).