http://www.E-LIEratum.de
#1

Verzicht

in Düsteres und Trübsinniges 15.10.2006 16:42
von Krabü2 | 797 Beiträge | 797 Punkte
Verzicht

Rätselhaft bleiben dir nach Jahren
die dich ketten, die aufeinander
gefädelten Augenblicke,
wechselhaft wie das Außenklima
durch geahnte Gesichter gewittert
wiederholen sich die Phasen, unstet
..das Auffüllen von Leidenschaften,
die durch deine Windungen sickern
wie Ohrenrauschen nach jäh
verendenden Tuschs dröhnen, listig
lauernd, dich zu holen ins Aus der Vernunft
oder des rechten Scheins
entfliehst du, schlichter Saboteur?
..lässt dich blitzlinks ablichten
blenden von einer Welt der Konturen,
einen verschwommenen Abzug von dir
in Dunkelkammern fertigen mit dem
Fixierbad aus Projektion und Vorsicht
vor systematischer Entwicklung,
..die in dir sämtliche Eide an dir und für
eine Korruption durch den Traum bricht
ein Kauderwelsch aus Koketterie spuckt
ein Kapitulieren vor dem Verstand seufzt
und du, du sinkst und singst nun nicht mehr
den Blues, nicht den Schmerz, nur den Gospel
spirituell und betörend klingt dein Bass
als seiest du nicht
du.

nach oben

#2

Verzicht

in Düsteres und Trübsinniges 16.10.2006 16:03
von Fabian Probst (gelöscht)
avatar
ich lese hier das Aufgeben des Ichs in eine mechanisierte Welt der faulen Kompromisse und oberflächlichen Scheinrealitäten.
Am Ende ist man sich selbst fremd und funktioniert nur noch, aber falsch, weil man sich nicht mehr spürt.

Die Bilder gefallen mir gut, besonders die letzte Strophe hat eine mitreißende Sprachmelodie.
Das Gedichtsteigert sich von Anfang bis Ende.
Der "Kauderwelsch aus Koketterie" hats mir besonders angetan.

Finde ich sehr gelungen, wenngleich ich ein paar Zeilenumbrüche (S1,Z2; S2,Z5)etwas schwierig finde.

Gruß, Fabian

nach oben

#3

Verzicht

in Düsteres und Trübsinniges 16.10.2006 17:53
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Hallo Uschi,

mir ging es beim Lesen Deines Textes so, dass ich die Sprache sehr stark fand, aber durch die Zeilenschaltungen irgenwie ausgebremst.
Wenn Du die Strophen als Absätze belassen würdest und bei diesen aber die Zeilenschaltung wegließest, wäre der Text für mein Empfinden wesentlich stärker.

Viele Grüße,
GW

nach oben

#4

Verzicht

in Düsteres und Trübsinniges 17.10.2006 21:09
von Krabü2 | 797 Beiträge | 797 Punkte
Hallo Fabian und GerateWohl,
vielen Dank für Eure Lesen und die Auseinandersetzung.... (wie immer *smile*). Ich freu' mich, dass Ihr es so weit mögt, dieses Gedankenfragment. @Fabian: ja, das ist alles drin, was Du da rausgelesen hast. Und die Umbrüche - ja, kann sein, dass sie an den beiden Stellen nicht so gut kommen.. Ich werde das leicht verändern, und zwar zusammen mit dem...
@GW: Danke für den Tipp - Du hast sicher Recht. Ich schieb das Ganze mal zusammen, so, wie es sich auch aus mir 'ergoss' :-) Ich mach' das gleich oben und poste es nicht nochmals.

Lieben Gruß
Uschi

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: melidd
Forum Statistiken
Das Forum hat 8860 Themen und 71028 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
gugol, HajoHorst, Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).