http://www.E-LIEratum.de
#1

Nirwana

in Humor und Fröhliches 09.10.2006 20:55
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Nirwana

Ein kaum belebtes Minimum
an Neuronalem räkelt sich.
Ich atme faul im Bett herum
und spiele Stöffchen-wechsel-dich.
Ein Staubkorn wirft ein andres um.
Echt schwer was los hier, denke ich.

Und dann kommt sie und platzt herein
in dieses friedliche Idyll.
Der Rest des Hirns setzt wieder ein
und fragt die Olle, was sie will.
Wie üblich fängt sie an zu schrein,
der Rest des Raums mit mir bleibt still.

Die Tür knallt zu, und wieder bin
ich schön allein und streck mich aus.
Die Muskeln brauchen das mal hin
und wieder. So, nun kann's durchaus
hier weiter gehn. Erst fällt das Kinn,
danach das Lid, das Hirn fliegt raus.


nach oben

#2

Nirwana

in Humor und Fröhliches 09.10.2006 21:24
von Richard III | 865 Beiträge | 865 Punkte
Sehr schön, GW, ich habe mich tatsächlich weggeschmissen, trotz oder vielleicht gerade weil ich mich zurzeit ebenso fühle wie dein LI.

nach oben

#3

Nirwana

in Humor und Fröhliches 15.10.2006 12:48
von Roderich | 645 Beiträge | 645 Punkte
Hallo GerateWohl,

ein wirklich herrlich amüsantes Gedichtchen, dass du uns hier aufgetischt hast. Die erste Strophe ist einfach nur der absolute Hammer - "Stöffchen-wechsel-dich": Da bin ich fast am Boden gelegen vor lauter Lachen.

Bei der dritten Strophe bemängle ich ein bisschen die Überzahl an Enjambements - das ist hier fast ein wenig zu viel des Guten und macht die Strophe etwas schwerer zu lesen als die anderen. Aber sprachlich hältst du dennoch ein sehr gutes (und passendes) Niveau durch, da kann man dir nichts nachsagen.

Vielen Dank für diese sonntägliche Erheiterung, die ganz gut zu meinem bisherigen Tag passt.

Viele Grüße

Thomas

nach oben

#4

Nirwana

in Humor und Fröhliches 15.10.2006 13:08
von Joame Plebis | 3.383 Beiträge | 3363 Punkte
Jetzt weiß ich, was gemeint war, als ich las 'GW steigerte sich'; sicher war das Räkeln gemeint, das durch die Übungen immmer besser gelingt.

Gruß von Joame

nach oben

#5

Nirwana

in Humor und Fröhliches 15.10.2006 16:03
von Haselnuss (gelöscht)
avatar
Geratewohl, du bist ein Star!
Ich hab's auch gleich mal ausprobiert
und mich geräkelt, schnurrend gar,
bis Nachbars Schrei mich hochpulsiert.

Da seufzte ich, verfluchte ihn.
Vermieter sind doch eine Qual:
Die Räume kosig ausstaffiert,
die Wände - dünn wie dazumal.

Lieben Gruß
von mir

nach oben

#6

Nirwana

in Humor und Fröhliches 15.10.2006 18:13
von Fabian Probst • Mitglied | 626 Beiträge | 626 Punkte
echt Klasse!

Sehr witzig und gut geschrieben.

Gruß, Fabian

nach oben

#7

Nirwana

in Humor und Fröhliches 15.10.2006 18:56
von Krabü2 | 797 Beiträge | 797 Punkte
Hi GW,
das hier ist auch für mich ein Schmaus :-)
Hast Du sehr schön kreiert, und inhaltlich ist es auch ganz nach meinem Geschmack. Mehr davon, bitte!
:-)
Uschi

nach oben

#8

Nirwana

in Humor und Fröhliches 15.10.2006 18:58
von sEweil | 654 Beiträge | 654 Punkte
hallo GuntHer

Nachdem ich ja nun mit deiner Hilfe geschumelt habe, kann ich auch sagen, dass ich es sehr gerne gelesen habe. Du fängst das gekonnt ein - jetzt kann ich auch lachen.

Lg Thomas

nach oben

#9

Nirwana

in Humor und Fröhliches 15.10.2006 20:40
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Hallo Ihr,

hier ein Rundumschlag.
Man dankt für die Komplimente, kratzt sich verlegen hinterm Ohr und grinst vor Freude.
Danke, Rod, für die Nominierung, obwohl ja klar ist, was diesmal Gedicht des Monats wird, oder?

Viele Grüße,
GW

nach oben

#10

Nirwana

in Humor und Fröhliches 19.10.2006 22:34
von Roderich | 645 Beiträge | 645 Punkte
Hallo GW,

jetzt mal nicht so pessimistisch - aufgegeben wird höchstens ein Brief.

Und selbst falls sich levampyre als (würdiger) Sieger erweisen würde, hättest du immer noch die Gewissheit, dass dein Gedicht in einem anderen Monat wohl locker Dickfisch geworden wäre.

Aber was viel wichtiger ist: Mit diesem Gedicht hast du mir bis jetzt nicht nur einen Tag erheitert, sondern gleich eine Handvoll, denn jedes Mal, wenn ich eine Aufmunterung brauche, lese ich dein Gedicht, denn das macht einfach Laune.

Viele Grüße

Thomas

nach oben

#11

Nirwana

in Humor und Fröhliches 20.10.2006 07:06
von Fabian Probst • Mitglied | 626 Beiträge | 626 Punkte
wenn das andere Gedicht vor diesem gewinnt, fall ich von Glauben ab.

Gruß, Fabian

nach oben

#12

Nirwana

in Humor und Fröhliches 20.10.2006 11:53
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
nach oben

#13

Nirwana

in Humor und Fröhliches 20.10.2006 12:03
von Fabian Probst • Mitglied | 626 Beiträge | 626 Punkte
Bisher ist es klar das zweitbeste Gedicht dieses Monats.
Nach meinem "Herbsterwachen"

Aber das ist ja nicht nominier!
Ergo ...

Gruß, Fabian

nach oben

#14

Nirwana

in Humor und Fröhliches 04.11.2006 12:31
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte
ja GW, das gefällt mir. Gut,
Gruss
Knud

nach oben

#15

Nirwana

in Humor und Fröhliches 04.11.2006 12:40
von Krabü2 | 797 Beiträge | 797 Punkte
Hallo GW :-)
Ich hab ja bisher versäumt, hierzu eingehender zu schreiben - da danke ich Knud aber sehr, dass er hier frisch gepostet hat.
Ich finde dies Gedicht einfach klasse, und zwar deshalb, weil Du genau den Nerv getroffen hast, der mich an mindestens zwei Bekannte aus früherer Zeit erinnert: Der eine las 'Das Tibetanische Totenreich' und hörte den ganzen Tag 'Stairway to Heaven' (landete später in der Psychiatrie), der andere ist und bleibt wohl 'Sannyasin': Meditation über 24 h und und das Warten, körperlos zu einem Molekül im großen Ganzen zu werden. Genial getroffen hast Du das, und Du regst meine Lachmuskeln absolut an :-)
Danke dafür!
Lieben Gruß
Uschi

nach oben

#16

Nirwana

in Humor und Fröhliches 06.08.2007 22:34
von bipontina | 609 Beiträge | 609 Punkte
da möchte ich entgegnen: nichts ist weniger ergründbar als die Komplexität der neuronalen Verbindungen im ZNS!
Liebesbeziehungen oder andre zwischenmenschliche Beziehungen sind , in Relation dazu gesehen, ein Flohdreck.

nicht grollen!

LG bipontina
nach oben

#17

Nirwana

in Humor und Fröhliches 19.11.2007 01:22
von Hes (gelöscht)
avatar
Hallo GerateWohl,

in das Loblied aller stimme ich mit ein, was die erste Strophe betrifft. Die wissenschaftlichen Begriffe mischen sich mit "faul" und "ein Staubkorn wirft ein andres um" zu einem Bild, das Witz-Atome durch den Raum driften lässt, die eindeutig mein Humorzentrum treffen.

Leider setzt sich diese gelungene Mischung in der 2. und 3. Strophe nicht fort. "Olle" ist einfach zu deftige Umgangssprache und kann vom Idyll humoristisch nicht gerettet werden. Die 3. Strophe fällt schlielßlich aufgrund der Enjambements völlig aus dem bisherigen Schema.

Fazit: Mit einem anderen Titel wäre die erste Strophe alleine schon ein Gedicht für sich - und zwar ein hervorragendes.

Liebe Grüße - Hes
nach oben

#18

Nirwana

in Humor und Fröhliches 03.03.2008 13:36
von bipontina | 609 Beiträge | 609 Punkte
Lieber Geratewohl,

das ist ein gutes Dings, was du da so witzig eingestellt hast, rundherum gelungen.
Am Inhalt stört mich was:
Warum schickt LI die olle Türenknallerin nicht in die Wüste, damit er unbeschwert weiterhin Stäubchen zählen und weiterhin in Nabelschau versinken kann... Daunen hin und her wendend in feinen Stöffchen..?
Womöglich muß die Olle die Brötchen verdienen? Läge vielleicht auch lieber in zärtlichen Laken...?

LG von Bipontina
nach oben

FSM Listinus Toplisten Die Top100 Literatur-Seiten im Netz Listinus Toplisten Die Top100 Kunst-Seiten im Netz Listinus Toplisten FSM

Besucher
0 Mitglieder und 26 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: HajoHorst
Forum Statistiken
Das Forum hat 8813 Themen und 70731 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Alcedo

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).