http://www.E-LIEratum.de
#1

Die Stunde des Pan

in Liebe und Leidenschaft 05.07.2006 17:22
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte
Die Stunde des Pan

Ich liege im Heu und lausche dem Wind,
der knisternd sich bricht in goldenen Ähren,
ganz weit in der Ferne, lacht glücklich ein Kind,
und Flötenspiel führt mich in andere Sphären.

Die Mägde sie keuchen, in flimmernder Glut,
und bücken sich tief nach lockendem Weizen,
es rutschen die Mieder, auch die Schenkel sind gut,
sie betäuben mich sehnend mit üppigen Reizen.

Ich sauge die Mischung aus Lust in mich ein,
und schwanke in Trance, meine Sinne vibrieren,
dann verfalle ich dem panischen, begehrenden Sein,
und fühl tief in mir, ich kann mich verlieren.

nach oben

#2

Die Stunde des Pan

in Liebe und Leidenschaft 06.07.2006 12:07
von Mattes | 1.141 Beiträge | 1141 Punkte
Hallo Knud!

Inhaltlich gefällt mir das gut, in wenigen Zeilen erschaffst du ein synästhetisches Gemälde, welches man logischerweise sehen, aber auch intensiv hören (knisternder Wind, lachendes Kind, keuchende Mägde), schmecken (saugen), fühlen (du weißt schon) aber irgendwie auch riechen kann, zumindest geht mir das mit dem Weizenfeld so.

Den Pan-ischen Schrecken webst du sehr schön ein, lediglich in S1Z4 finde ich den unmittelbaren Hinweis auf Pan etwas mutwillig, diese Zeile ist ein Schwachpunkt des Werkes. Ansonsten ist es inhaltlich großartig, auch und gerade weil die eingestreuten Bilder (Kind, Mägde – Geräusche, Lust) natürlich voller Absicht entstanden und doch leichtfüßig, fast wie zufällig erscheinen.

Ein gewisser Wermutstropfen besteht für meinen Geschmack darin, dass ich mir das Gedicht etwas souveräner gewünscht hätte, was das Metrum angeht. Mit durchgängigem Metrum hätte es geradezu professionellen Charakter und wäre für mich klar einen Dickfisch wert. Was mir nicht passt, ist wohl offensichtlich:

xXxxXxXxxX
xXxxXxxXx
xXxxXxxXxxX
xxXxXxxxXx

xXxxXxxXxxX
xXxxXxxXx
xXxxXxxXxxX
xXxxXxxXx

xXxxXxxXxxX
xxXXxXxxXx
xXxxXxxxXxxX
xXxXxxXx

Ich war versucht, jetzt Vorschläge zu machen, lasse es aber sein. Das Gedicht ist es wert, dass du es überarbeitest und mit einem dann durchgehenden Daktylus zur Preisverleihung einreichst.

Gern gelesen und sehr gerne damit beschäftigt. Ein schöner Einfall, ich beneide dich darum

DG
Mattes

nach oben

#3

Die Stunde des Pan

in Liebe und Leidenschaft 06.07.2006 20:34
von Fabian Probst (gelöscht)
avatar
ich finde das auch sehr gelungen.
Einzig ob sich der Wind wirklich "brechen" kann, in einem Kornfeld, weiß ich nicht so genau.

Ansonsten fließt es dahin und überzeugt mich.

Zur Metrik hat mattes schon alles gesagt.
Übrigens dachte ich, es gäbe keine drei Senkungen nacheinander. Aber da scheiden sich die Geister. Eine Regel konnte ich dazu nicht finden.

lg,Fabian


nach oben

#4

Die Stunde des Pan

in Liebe und Leidenschaft 06.07.2006 20:49
von Mattes | 1.141 Beiträge | 1141 Punkte
Ich habe gerade in einem Gedicht das Wort "Spießrutenlaufen" verwendet. Wenn man da nach Duden geht (na ja, meinem von 1852), folgen dem betonten Spieß sogar vier Senkungen und wenn du es sprichst, hörst du es auch. Aber ich gebe dir insofern Recht, als das bestaendig durch die Foren geistert, dass es nicht einmal drei nacheinander gaebe. Aber das ist Stuss in meinen Ohren, wenn ich auch kein Stukadierter bin.

Übrigens brechen vermutlich eher die Aehren und das knistert. So habe ich es wohl verstehen wollen, jedenfalls stolpere ich einfach nicht dabei, ich kann mir nicht helfen.

nach oben

#5

Die Stunde des Pan

in Liebe und Leidenschaft 06.07.2006 21:15
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
Wenn ich mal kurz meinen Senf bezgl. der drei unbetonten Silben dazu geben dürfte? Keine Einsprachen? Ok … Natürlich gibt es, wenn man das Metrum auf-xt drei unbetonte Silben nacheinander. Aber der Mensch spricht es nicht so. Er macht automatisch, entweder eine Zäsur oder er betont eine unbetonte Silbe etwas stärker. Kommt auch immer auf die jeweilige Sprache an. Das wär's dann schon.

nach oben

#6

Die Stunde des Pan

in Liebe und Leidenschaft 07.07.2006 17:36
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte
Danke für Euere Hilfe. Ja Mattes ich will noch einmal ran, kann etwas dauern ich komme gerade vom Thuner-See zurück. (Scheisswetter)
Bis bald
Gruss
Knud

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Weinrebe
Forum Statistiken
Das Forum hat 8582 Themen und 64033 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).