http://www.E-LIEratum.de
#1

Schnitt

in Diverse 29.03.2006 20:10
von Olaf Piecho | 111 Beiträge | 111 Punkte
kahl sah ich mich
geschoren

gleich
würde das Bedeutendste
mein Leben passieren

ein stählerner Blitz
schnitt
durch meine Schädeldecke

getrennt von mir
bemerkte sie
in meinem Fall
dass sie
von nun ab frei
als Schale leben kann

stellt Blumen hinein
und vergesst nicht
mich zu gießen

nach oben

#2

Schnitt

in Diverse 30.03.2006 16:17
von Ulli Nois | 554 Beiträge | 554 Punkte
Hi Olaf,

die Idee des "Schnittes" gefällt mir. Auch dass nach dem Schnitt die Perspektive vom "Ich" zur Schädeldecke wechselt und diese für sich zu sprechen beginnt.

Sprachlich eher störend finde ich, dass das Gedicht reimend und ein wenig gestelzt beginnt: "Kahl sah ich mich geschoren" "so kündeten die Ohren", dann in freie Rhythmen wechselt und alltagssprachlich ausklingt. Dazwischen die wenig elegante Satzstellung "dass von nun ab frei sie als Schale..."

Vielleicht sind da Absichten hinter, die ich nicht verstehe.

Vorläufig ist mein Genuß ein wenig eingeschränkt. Ich versuche es mal in deiner Sprache zu sagen: der Gaumenauftritt ist sehr blumig, der Abgang trocken und nachhaltig, der Gesamteindruck eher unausgereift.

Liebe Grüße, Ulli



nach oben

#3

Schnitt

in Diverse 31.03.2006 12:12
von Maya (gelöscht)
avatar
Hallo Olaf,

was den Reim "geschoren / Ohren" betrifft, schließe ich mich Ulli an. Auch die vorletzte Strophe finde ich nicht so gelungen. Aber alles in allem gefällt es mir trotzdem gut, vielleicht auch, weil es mich irgendwie an G. Benns Gedicht "Morgue I: Kleine Aster" erinnert.

LG, yamaha

nach oben

#4

Schnitt

in Diverse 31.03.2006 12:40
von Krabü2 | 797 Beiträge | 797 Punkte
Hi Olaf :-),
die eigenständig denkende Schädeldecke?! - eine tolle Idee, vor allem, wenn man bedenkt, dass es ab und zu Begegnungen gibt, die einem suggerieren, da sei eh mal was Wichtiges entnommen worden (von unterhalb der Schädeldecke, meine ich). Was mich irritiert, gleichermaßer aber im Text sehr effektvoll kommt, ist das Hören und Sehen... wie bei einer ambulanten OP. Also denke ich weiter und an den Wut-Spruch: 'Da geht mir der Hut hoch' *lach*
Die Blumenschale möchte ich jedenfalls jetzt nicht weiter zuordnen, sonst müsste ich ja so weit gehen zu versuchen, eine geschlechtliche Zuordnung vorzunehmen... aber schließlich mögen Männer Blumen und Pflanzen ja auch ;-)))
LG
Uschi

EDIT: Ach so - hab ich eigentlich schon gesagt, dass mir Dein Gedicht gefällt? Bis auf die eine Passage, die tatsächlich ein bisschen gequält klingt, die 'Ohren'...

nach oben

#5

Schnitt

in Diverse 31.03.2006 16:50
von Olaf Piecho | 111 Beiträge | 111 Punkte
HAllo Ihr Drei!

Habt Dank für Eure Anregungen, ich habe versucht sie in das Gedicht zu integrieren...Merci für die Hilfe!

Grüße von Olaf

nach oben

FSM Listinus Toplisten Die Top100 Literatur-Seiten im Netz Listinus Toplisten Die Top100 Kunst-Seiten im Netz Listinus Toplisten FSM

Besucher
0 Mitglieder und 33 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: HajoHorst
Forum Statistiken
Das Forum hat 8813 Themen und 70730 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
HajoHorst

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).