http://www.E-LIEratum.de
#1

Tinnitus Airlines

in Diverse 12.12.2005 19:46
von Ulli Nois | 554 Beiträge | 554 Punkte
Tinnitus Airlines

Kein Schaden am Triebwerk gemeldet,
kein Tragflächenriß und kein Druckab-
fall. Ohne die leiseste Warnung
gesunken, gestürzt aus den Wolken

erwache ich morgens im Inner-
sten meines Gehörgangs. Flug Elf Neun-
undzwanzig. Geräusche von links, die
Maschine im Anschub, ein Ton, der

nicht abhebt, nicht aufhört – ein Lärmen
am Boden. Durchblutungsgestört, meint
der Bordarzt. Die Technik schließt Schläuche
an Klappen. Dann kommt der Inspektor:

Ein menschliches, brummt er, Versagen.
Der Flugschreiber lügt nicht. Sie wollten
nicht hören. Jetzt hören Sie, hörn Sie?
Ich lausche dem lautlosen Flug.


nach oben

#2

Tinnitus Airlines

in Diverse 12.12.2005 22:55
von kein Name angegeben • ( Gast )
ich glaube nicht dass ich davon irgendwas verstanden habe,außer dass jemand nun einen tinitushat. aber es gefällt mir gut ... es lässt mich schräg gebügelte flugzeuge hören. hoffentlich hat es keinen sinn.

nach oben

#3

Tinnitus Airlines

in Diverse 13.12.2005 08:57
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Hallo Ulli,

der Mensch als Flugzeug.
Gefällt mir in dem Zusammenhang.
Der Inspektor ist das Bewußtsein, das Gehirn, der Verstand? Ich tippe auf die Vernunft.
Liest sich auch recht flüssig.

Grüße
GerateWohl

nach oben

#4

Tinnitus Airlines

in Diverse 13.12.2005 13:30
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte
Hallo Ulli

Ich verstehe nicht, warum du hier eine Viererteilung gemacht hast.
Es hätte mir besser gefallen, wenn du die Sätze anders Strukturiert hättest. Da du dadurch die Betonung besser hervorheben hättest können. So wie es jetzt dasteht, kam ich beim Lesen ins Stocken.

LG Gem

nach oben

#5

Tinnitus Airlines

in Diverse 13.12.2005 16:43
von Ulli Nois | 554 Beiträge | 554 Punkte
Tja, danke erstmal für die Kommentare. Ich dachte schon, dass es etwas verständlicher ist...

Ob ein Hörsturz Sinn hat oder macht, Übergestern, kann wohl nur der Bestürzte selbst entscheiden. Ich finde ja. Das Geräusch war keine Fiktion (es sei denn man behauptet, jede Wahrnehmung sei Fiktion). Jetzt ist es passé, und ich bin froh darüber. Dass du "schräg gebügelte Flugzeuge" hörst, finde ich wirklich klasse und macht mir fast Lust auf einen neuen Tinnitus. Das Innengeräusch eines Flugzeuges, das ich gehört habe, war dagegen eher langweilig. Aber ich werde dran arbeiten.

Ja den Inspektor, GerateWohl, wer kennt den nicht? Der quasselt einem ja ständig dazwischen und will alles auswerten. Der Verstand, die Vernunft, the analyser, call him as you like it, der alte Klugscheisser diktiert mir jetzt auch schon wieder die Feder --- stop it!

Gemini, du hast wohl recht, für die Lesbarkeit wäre eine andere Aufteilung günstiger gewesen, z.B. diese:


Kein Schaden am Triebwerk gemeldet,
kein Tragflächenriß und
kein Druckabfall.

Ohne die leiseste Warnung gesunken,
gestürzt aus den Wolken

erwache ich morgens
im Innersten meines Gehörgangs.
Flug Elf Neunundzwanzig.
Geräusche von links,
die Maschine im Anschub,
ein Ton, der nicht abhebt, nicht aufhört –
ein Lärmen am Boden.

Durchblutungsgestört, meint der Bordarzt.
Die Technik schließt Schläuche an Klappen.

Dann kommt der Inspektor:
Ein menschliches, brummt er, Versagen.
Der Flugschreiber lügt nicht.
Sie wollten nicht hören.
Jetzt hören Sie, hörn Sie?

Ich lausche dem lautlosen Flug.


Ob es dadurch so viel flüssiger wird, weiß ich nicht. Entscheidend ist, glaube ich, dass man den Daktylos Xxx durchgehend betont. Aber etwas Sperriges bleibt, und der eigentliche Gedanke, dass ich im Geräusch die Stille höre, die ich in der Stille nicht höre -- ist der überhaupt übergekommen?

Stille Grüße, Ulli

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 33 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8964 Themen und 67196 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).