http://www.E-LIEratum.de
#1

Gebärden

in Philosophisches und Grübeleien 30.11.2005 12:23
von Mattes | 1.141 Beiträge | 1141 Punkte
Gebärden


Sieh es ein, ich will es dir nicht sagen.
Ob du fluchst, Xanthippe, oder weinst
kann ich doch nicht anders, als mit Fragen
rückversichern, was du wirklich meinst.

Alle diese Pächter ihrer Wahrheit
tun beleidigt, wenn ich ganz konkret
eine Frage stelle, die der Klarheit
selber dient. Sie finden obsolet,

mittels Fragen Antwort zu gebären
aber ich verstehe ja den Drang
eines groben Netzes, zu verklären
einen kleinen Fisch zum großen Fang.

Unter uns: Es ist schwer, einzusehen;
trübes Wasser birgt so manchen Hecht.
Ich empfehle dennoch: Feiner nähen,
keinem recht bekommt, was g’rade recht.

nach oben

#2

Gebärden

in Philosophisches und Grübeleien 30.11.2005 12:50
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Hallo Mattes,

als ich das letzte Mal ein Gedicht zu 'nem ähnlichen Thema veröffentlichte, wurde mir unterstellt auf dieser Männer/Frauen-Psychowelle zu reiten. Bin ja gespannt, ob das hier jemand auch sieht. Ich sehe es nicht.
Es geht hier um Präzision in der Sprache gegenüber Verklärung. Kann ein weiter Interpretationsraum bei einem Werk in der Kunst durchaus ein Gewinn sein, so ist er doch anderenfalls, besonders im Zusammenhang mit Klärung von Problemen eher hinderlich.
Das Gedicht gefällt mir vom Inhalt und besonders von den Formulierungen und der Lesart sehr gut. Die Empfehlung mit dem "Feiner nähen" ist meine Lieblingsstelle.
Etwas irritierend finde ich, dass Du in der 2. Strophe von der 2. Person Singular in die 3. Person Plural wechselst und nicht in die 2. Person Plural. Das würde nach der direkten Anrede in der ersten mehr Sinn machen für mein Gefühl. Aber es funktioniert auch so. Ich war nur irritiert.

Und obwohl mir der letzte Vers auch sehr gut gefällt (trotz der Elision; Das könnten die im Duden übrigens mal ändern, ich sage immer "grade" ) weiß ich noch nicht so ganz, was er in dem vorliegenden Zusammenhang bedeutet.
Was das Ich übrigens zu Beginn nicht sagen will, ist nach meiner Vermutung eine Antwort auf eine für sein Gefühl unpräzise Frage, die keine präzise Antwort des Ichs zulässt, die das Du, Xanthippe, aber wünscht. Korrekt?

Grüße
GerateWohl

nach oben

#3

Gebärden

in Philosophisches und Grübeleien 03.12.2005 12:04
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
Hi Mattes

Ich musste Mäeutik nachschlagen . Clever gemacht, gefällt mir. Vor allem, weil ich grade (ist übrigens so im Duden *g) von einem Seminar komme, in dem auf diese Weise gearbeitet wurde.

Gruss
Margot

nach oben

#4

Gebärden

in Philosophisches und Grübeleien 04.12.2005 16:48
von Ulli Nois | 554 Beiträge | 554 Punkte
Hi Sokrates,

eigentlich wollte ich mal nicht meckern, was das größte wäre, was du je bekommen hättest, aber das mit dem Netz musstu mir erst mal erklären. Wie fangen sich in groben Netzen kleine Fische? Oder ist das wieder deine berühmte Dialektik?

In Liebe, Xanthippe

nach oben

#5

Gebärden

in Philosophisches und Grübeleien 06.12.2005 15:40
von Mattes | 1.141 Beiträge | 1141 Punkte
@GerateWohl: Ich hatte das zunächst so formuliert:

All' ihr Pächter eurer Wahrheit
tut beleidigt, wenn ich ganz konkret
eine Frage stelle, die der Wahrheit
selber dient. Ihr findet obsolet
... usw.

aber erstens klingt es einfach schlechter, wie ich finde, zweitens gemeindet es Xanthippe in die Kritik zu sehr ein und dann wäre es doch so ein offensichtliches Mann-Frau-Dingens geworden und das wollte ich vermeiden: Die Thematik ist geschlechtsneutral.

@Margot: Nach dem Duden ist ja so ziemlich alles erlaubt, da wollen auch wir fünfe grade sein lassen.

@Xanthippe: Kennen wir uns so gut oder bin ich tatsächlich schon so berühmt? Deine Frage ist aber berechtigt und die Antwort naheliegend. Daher wäre ein kleiner Fisch in einem groben Netz tatsächlich ein außerordentlicher Fang. Aber es bliebe ein kleiner Fisch.
In nicht minderer Liebe
Sokrates

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 20 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8965 Themen und 67205 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).