http://www.E-LIEratum.de
#1

Olympia

in Liebe und Leidenschaft 23.10.2005 16:45
von Ahsil (gelöscht)
avatar
Olympia

Bist du’s, Geliebter?
Versuchst mich gar zu öffnen -
Mit Gewalt?
Geläng es dir, Verehrter,
Spräch ich von allem,
Jeder Lust mich frei.

Die Augen funkeln.
Sie sind’s, die dich verrieten -
Glanzbemalt.
Entfern sie dir in Treue
Und mir zum Preise,
Hold sei dann dein Lohn.

Ein Puppenspielchen
In fein gezognen Mienen –
Lacherkrankt,
So will ich dir erscheinen,
Musst du mich fühlen -
Mein Nathanael.

nach oben

#2

Olympia

in Liebe und Leidenschaft 23.10.2005 22:54
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
Hi Ahsil

Ich nehme an, du schreibst hier über E.T.A. Hoffmanns ‚Sandmann’, juste? Der, von tiefer Unsicherheit zerrissene Nathanael, der sich in das mechanische, künstliche Geschöpf Olympia verliebt. Was natürlich nur scheitern kann und ihn letztendlich zum Selbstmord treibt.
Ein wichtiger Aspekt in der Geschichte sind die Augen, wie du sie auch in Str. 2 beschreibst. Olympias’ sind tot und befremdlich, dann anziehend. Für Nat. sind sie Leben und Tod zugleich. ‚Hold’ als als Liebesbeweis bzw. als Liebe an sich, habe ich so noch nie gelesen – ungewöhnlich.
Erstaunlich auch die Erzählweise, weil Olympia ja eigentlich gar nie – oder dann nur sehr wenig – spricht. Nat. interpretiert das ja als poetisches Gemüt .... na ja Männer! ... demzufolge wird auch diese Konversation nur in seinen Träumen statt gefunden haben. Dies ist ja auch ein zentrales Element in der Novelle, weiss man eigentlich nie, ob der Sachverhalt tatsächlich passiert oder eben geträumt wird.
Die Sprache gefällt mir, aber – wie die Puppe – bleibt sie mechanisch und nüchtern und packt mich nur am Rande. Trotzdem - es hat mir gefallen, mich an die Geschichte zu erinnern, sollte ich denn mit meiner Interpretation richtig liegen.

Gruss
Margot

nach oben

#3

Olympia

in Liebe und Leidenschaft 29.10.2005 12:21
von Ahsil (gelöscht)
avatar
Klar, der Sandmann. Wenn man es kennt, dann springt es einen förmlich an. Es soll eben, im Gegensatz zum Buch mal die Puppe reden, ihr GEdanken äußern, wenn sie denn welche hat, man weiß es ja nicht.
Ich denke mal, dass der TExt nur in Zusammenhang zum Buch Sinn ergibt. Somit danke für deine Worte und für die kleine ZUsammenfassung.

Grüße

nach oben


Besucher
0 Mitglieder, 1 versteckter und 31 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8972 Themen und 67244 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).