http://www.E-LIEratum.de
#1

Warum ernte ich Kirschen

in Diverse 04.10.2005 17:59
von KediosRache (gelöscht)
avatar
Warum ernte ich Kirschen

Sprach es aus
SOMMER

Als der Tag verlor
bat ich um Bedenkzeit
vielleicht zu lange

Das Testament blieb ohne mich
unerfüllt
namenlos

Mache Kerben an meine
Gefängniswand
Brandfleckiger Kalender

Und weil ich auf dem Weg
in die geliebte Nacht
(jenseits)
den Geschmack behalten will

nach oben

#2

Warum ernte ich Kirschen

in Diverse 05.10.2005 15:44
von Loki (gelöscht)
avatar
dieses werk beeindruckt mich ganz gewaltig. versteckte andeutungen und assoziationen. ich muss es noch ein paar mal lesen um das schlüsselloch zu finden.

gewaltig
gruß, Loki

nach oben

#3

Warum ernte ich Kirschen

in Diverse 07.10.2005 21:08
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
Hi Kedios

Ich erinnere mich an deinen Nick auf einem anderen Forum, das jetzt geschlossen ist, irgendwas mit 'Text', nicht? Na ja, egal - fiel mir nur grad ein.

Diesem Text komme ich nicht näher. Gut, Kirschen/Sommer/Geschmack kann ich verbinden.... Dinge, die dem lyr. Ich wichtig sind und die es behalten bzw. sich erinnern möchte. Aber weshalb ist das Testament unerfüllt, namenlos? Und weshalb steht es vor dem Gang ins Jenseits, das müsste doch erst nacher relevant werden? Geliebte Nacht als Todessehnsucht, weil die Bedenkzeit zu lange dauerte? Bedenkzeit für eine Liebe? Dann plötzlich der Ortswechsel in das Gefängnis. Realer Ort oder Kopf? Weshalb Brandflecken, woher kommt Feuer?

Viele Fragen, zu viele, um mich fesseln zu können. Ich knoble gerne an einem Text, aber es muss mir schon eine Spur gelegt werden, damit ich die Fährte wenigstens erahnen kann.

Gruss
Margot

nach oben

#4

Warum ernte ich Kirschen

in Diverse 08.10.2005 22:50
von KediosRache (gelöscht)
avatar
Ja, wir sind uns schön mal begegnet, Madame
Und zwar auf Gedichte-web (Friede seinen Byte)

Der Text hat eine sehr verworrene Logik, es geht mehr um Bilder als um ein vollständig schlüssiges Bild.

Ein Autor hat ja keine Deutungshoheit über seine Texte - also, vielleicht täusche ich mich ja auch. Aber: Es geht um die Beantwortung einer Frage - und in wiefern die einzelnen Strophen eine Antwort darauf geben, ist nicht ganz geklärt. Die erste Strophe sicher: Wenns Sommer ist, gibts Kirschen bei uns, sonst nicht. Und die letzte Strophe auch: weil sie mir schmecken.

In den restlichen Strophen geht was schief, es fängt damit an, das der Tag verliert (was, wird nicht gesagt) und "Ich" zu lange nachdenke. Und dann das Testament - das wird nicht erfüllt. Weils namenlos ist. Das heißt,m es steht kein Vermächtnis an, weil im Testament was fehlt. Und dann die Kerben an der Gefängniswand, ein verrußter Raum, mit diesem Spiel aus gezählten tagen, wie langsam die Zeit verstreicht. Feuer? eben nicht, nur noch der Ruß, die Flecken.

Tja, und dann halt noch die geliebte Nacht.
Todessehnsucht? Ne. Ich mag die Nacht, sie macht die Welt klein und nah. Die Nacht ist meine Freundin. und das jenseits? nun, auf der anderen seite eben. Vielleicht vom Gefängnis, aber vielleicht auch jenseits der Situation und jenseits des Sommers.

Es ist nur eine Ahnung davon. ich finde, man kanns nicht ganz erklären, ohne zu langweilen. Ich mag das Gedicht, es ist so sanft unscharf, man kanns nicht ganz greifen. Und dabei hab ich das einfach so runtergeschrieben, nachdem ich in nem Gedichtband gelesen hatte.

Danke an alle.

Grüße, Tom

nach oben

#5

Warum ernte ich Kirschen

in Diverse 09.10.2005 13:25
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
Hi Tom

Ah ja, genau, so hiess das..... ich erinnere mich, dass man nur so einen schmalen, grauen Balken hatte, in den man Kritiken schreiben konnte.... *g. Da hatte es übrigens ein paar ganz üble Texte von mir drauf - Jugendsünden!

Ich wollte mit meinem Kommentar auch nicht sagen, dass mir die Bilder nicht gefallen, ich such nur jeweils nach einem roten Faden - und wenn ich keinen finde, dann werde ich ungeduldig.
Wenn du so von einer Szene in die andere hüpfst, dann ist das wie in einem Video-Clip und die Bilder kommen (für mich) zu schnell und zu sprunghaft.

Grüsse
Margot

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 44 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Hans Hartmut Karg
Forum Statistiken
Das Forum hat 8999 Themen und 67469 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).