http://www.E-LIEratum.de
#1

Kleiner Schwanzegojunge

in Gesellschaft 16.09.2005 13:20
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Kleiner Schwanzegojunge

Junge, bist jetzt endlich mündig.
Schön erwachsen siehst du aus.
Augen blicken hintergründig
aus dem Milchgesicht heraus.

Ach, der kommt schon noch der Bart,
da mach dir mal keine Sorgen.
Hauptsache dein Schwanz ist hart,
wenn du aufwachst früh am Morgen.

Hast ein riesenhohles Ego,
auch schon Weiberabenteuer.
Spielst auch nicht mehr rum mit Lego,
doch mit Leben und dem Feuer.

Hast mehr Stolz als Intellekt,
kannst darum nicht unterscheiden,
ob dich einer bloß mal neckt
oder er dich echt nicht leiden

kann und dich real bedroht.
Ist egal, haust ihm aufs Maul,
weil sich g'rad die Chance bot.
Bist zum Nachdenken zu faul.

Ich find dich zwar ziemlich blöde,
doch ich würd' dich nie bedroh'n.
Auch beleidigen wär öde.
All das tust du selber schon.

nach oben

#2

Kleiner Schwanzegojunge

in Gesellschaft 16.09.2005 13:32
von Arno Boldt | 2.759 Beiträge | 2758 Punkte
Hallo GW.

Dein Text ist schon ein wenig aufräumerisch mit der Coolness-Jugend. *g

Einen Widerspruch hab ich auf die Kürze gemerkt: zuerst wird gesagt, dass ihm der Intellekt fehlt, um zu erkennen, ob ihm jemand was will.. später wird gesagt, er sei nur zu faul, drüber nachzudenken. Es kann natürlich sein, dass man die Bemerkung bzgl. des Intellektes nur vorgeschoben ist, und eigentlich dem "denkfaulen" einen Anstoß sein soll, sich Gedanken zu machen. Wenn dies jedoch der Fall ist, dann hat das lyr. Ich denjenigen doch beleidigt, was es allerdings in der letzten Strophe ablehnt.

Ja, wir sind eben alle nicht frei von Fehltritten. Die Sicht, dass man selbst auch zu diesen Jungen gehört oder gehören kann oder gehört hatte, bringt ein gutes Gefühl dahingehend, dass der Text dadurch tiefgründiger und ehrlicher wirkt, da wird.

Beste Grüße.
arno.

nach oben

#3

Kleiner Schwanzegojunge

in Gesellschaft 16.09.2005 13:46
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Hallo Arno,

ich sehe den Widerspruch insofern nicht, als dass der Vers mit dem Intellekt ja zwei Aspekte hat. Er sagt ja nicht nur, dass der Intellekt zu niedrig ist zu unterscheiden, sondern dass das Verhältnis Stolz/Intellekt verhindert, dass er unterscheiden kann. Vor dem Hintergrund kann man ihm durchaus Denkfaulheit unterstellen meine ich. Aber etwas verunsichert hast Du mich schon. Hm.

Gruß
GW

nach oben

#4

Kleiner Schwanzegojunge

in Gesellschaft 16.09.2005 14:18
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
Mich hinterlässt der Text etwas ratlos, nicht nur, weil ich den Titel nicht verstehe. In Google eingegeben, fragt mich das Programm doch tatsächlich, ob ich vielleicht „junge Schwänze“ meinte! Da habe ich schnell ausgeschaltet. Panik vorm Schwulwerden, man kennt das ja.

Die erste Strophe beginnt schwungvoll und der hintergründige Blick aus dem Milchgesicht heraus ist eine wunderbare Formulierung. Strophe 2 wird bereits etwas holperig, vor allem inhaltlich. Der Schwung ist futsch, da der Bart 1 Zeile zu viel Platz beansprucht und ich morgens auch an die Bisamratte denke und nicht weiß, ob und ggf. was ich dafür kann? Ist das etwas Unanständiges?

Das Adjektiv „riesenhohl“ klingt genau so und Lego ist zwar der konsequente Reim auf Ego (wahrscheinlich der einzige ) aber überzeugt mich auch nicht recht. Und in Strophe 4 haut zur Abwechslung die Metrik nicht hin und darum geht auch das strophenübergreifende Enjambement in die Hose. Zum Ende hin wird alles ohnehin mutwilliger und deu Schluss ist auch seltsam unmotiviert.

Sei mir nicht böse, GerateWohl, wenn ich das Gefühl habe, hier wolltest du ein programmatisches Werk vorlegen. Man spürt förmlich, wie du der Chauvi-Woche den Kontrapunkt aufsetzen wolltest, ohne dass dich aber die Muse geküsst hätte. Du wolltest dieses Gedicht schreiben, es schrieb sich nicht von selbst. Und das spürt man und daher bekommst du jetzt den Lieblingssatz eines jeden zu hören, den er erwischt: Das kannst du besser! Ätsch.


P.S.: Glaub es oder lass es bleiben, deinen unvollendeten Mitteilungsuntertitel "Fiel mir so zu Muhs" habe ich jetzt erst beim Posting entdeckt. Das unterstützt meine Meinung, wie ich finde.

nach oben

#5

Kleiner Schwanzegojunge

in Gesellschaft 16.09.2005 14:35
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Hallo Muh,

ja, äh, ich fühle mich etwas entlarvt. Und kann das eigentlich nur unterschreiben. Der Titel bedeutet so viel wie Schwanz-Ego-Junge und sollte beinhalten, dass das Männlichkeitsgehabe eigentlich sexuell motiviert ist. Aber das transportiere ich auch nicht so recht in den Versen.
Faszinierend wie sich jede Schluderei sofort rächt.
Ich gelobe Besserung.

Grüße und danke.
GW

nach oben

#6

Kleiner Schwanzegojunge

in Gesellschaft 16.09.2005 14:56
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
Nimms leicht, denn dass ich das Schwanz-Ego nicht erkannt habe, qualifiziert mich glatt für die Dreipunktbande.

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8965 Themen und 67202 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).