http://www.E-LIEratum.de
#1

Objekt meiner Begierde

in Philosophisches und Grübeleien 15.07.2005 17:53
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
Objekt meiner Begierde


Was ist ?
Leg es zurück an seinen Platz !
Es tat dir doch den Dienst,
für den du es gedacht.
Nun weg damit !

Autist,
malst fremde Mienen in die Fratz.
Und deine Brüche schienst
du mit geborgter Macht
und Seelenkitt.

Sieh zu,
dass immer in Bewegung bist !
So paradox es scheint,
dass, wenn du stehen bleibst,
im Kreis rotierst.

Nur du
Verlängerst stets die Galgenfrist.
Mit dem Objekt vereint,
erfüllt, solang du’s treibst
und dich verzierst.

nach oben

#2

Objekt meiner Begierde

in Philosophisches und Grübeleien 18.07.2005 19:59
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
Hi muh (Höflichkeit muss sein, auch wenn du nicht da bist *g)

Der Titel verwirrt (mich). Ich suchte das Objekt der Begierde und sehe es plötzlich im lyr. Ich. Deswegen scheint mir der Titel auch vom lyr. Du aus gesehen. Benutzt und bald schon weggeworfen, wenn Neues lockt und mehr "Erfolg" verspricht. Ungewöhnlicher Text, der eine ganze Reihe von Assoziationen weckt. Gefällt.

Gruss
Margot

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 40 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Hans Hartmut Karg
Forum Statistiken
Das Forum hat 8999 Themen und 67469 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).