http://www.E-LIEratum.de
#1

Kap Horn 1845

in Natur 24.05.2005 09:14
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte
Kap Horn 1845

Wolken segeln eilig am Mond vorbei.
Novembernacht , stürmisch und nass.
Das Barometer fällt ,
Turmhohe Seen ,
eilig sichert die Crew Kisten und Fass.
Jetzt gilt es ,keiner hat mehr frei.

In schwerem Wetterzeug und angeleint.
Seen über den Bug schlagen,
Masten knarren,
Segel zum Bersten unter Druck,
jetzt heisst es durchhalten ,ohne Verzagen.
Im Kampf gegen die Gewalten sind alle geeint

Am Achterdeck drei Mann halten das Steuer.
Der Skipper grimmig den Kurs bestimmt.
Giganten heulen,
Blitze teilen den Himmel,
ist der Kahn auch richtig getrimmt?
Grünblaues Licht ,umhüllt Segel und Masten , es ist nicht geheuer.

Wir müssen hier durch ,die Gewalten besiegen.
Die Prämie ist hoch ,das Risiko auch.
Das Boot schlingert und stampft,
schiesst Wellen hinunter,
und schleppt sich hinauf.
War da ein Rumoren, im hölzernen Bauch?
Da Ein Knall, Segel zereissen und ins Unendliche fliegen.

Matrosen in die Wanten hetzen.
In schwindelnder Höhe, in eisigem Wind.
Wolkenfetzen nach ihnen greifen,
Schnee und Kälte lähmen,
manch einer denkt nur noch an die Frau und das Kind.
Beherzt bergen sie die restlichen Fetzen.

Nach hartem Kampf, über unendliche Stunden.
Der Himmel reisst auf, der Sturm lässt nach.
Die See wird flacher,
Sonne flackert,
alle sind erleichtert , müde und schwach.
Neptuns Rösser sind in der Tiefe verschwunden


nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 34 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8972 Themen und 67244 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).