http://www.E-LIEratum.de
#1

Aufgelöst

in Liebe und Leidenschaft 20.05.2005 17:39
von kein Name angegeben • ( Gast )
Aufgelöst

Irgendwo schlägt der Wind ein Fenster zu -
Wolken ballen sich -
Sand knirscht unter meinem Schuh.

Die Limonen verbreiten stark ihren Duft -
die Grille ihre Flügel streicht -
wo du nur bleibst?

Irgendwo schlägt der Wind ein Fenster zu -
Staub setzt sich ab in meinem Kleid,
in deinen Gedanken - wartest du allein.

Erlösender Regen sich mit dem Wind
durch die Strassen peitscht -
die Grillen sind verstummt.

Ein herrlicher Duft von Limonen
schleicht in meine Erinnerung.
Irgendwo, schlägt der Wind ein Fenster zu -

Ich denke - du bleibst.


Mira Aebi-Schweizer

nach oben

#2

Aufgelöst

in Liebe und Leidenschaft 20.05.2005 20:40
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
Und schon gibt’s Gratissenf.

Du transportierst eine schöne Stimmung. Die Wiederholung von dem zuschlagenden Fenster finde ich hier gelungen, was ich sonst eigentlich nicht so mag. Aber sie ist der rote Faden, der sich durch das Gedicht zieht. Vom anfänglichen Hoffen über die Erkenntnis bis hin zum wehen Rückblick. In den 2 letzten Str. würde ich die Sätze etwas umstellen – der Grammatik zu liebe. Beispielsweise:

Erlösender Regen peitscht mit dem Wind
Durch die Strassen
Die Grillen sind verstummt

Ein herrlicher Duft von Limonen
Schleicht sich in meine Erinnerung
Irgendwo schlägt der Wind ein Fenster zu


Etwa so. Damit eliminierst du jeweils das 'sich', das du bereits in den ersten Str. öfters gebrauchst. Vielleicht möchtest du das ja auch noch anpassen. Ich hoffe, ich konnte dir ein paar Anregungen vermitteln. Du musst sie nicht übernehmen, gelle. Just my 2 cents.

Gruss
Margot

nach oben

#3

Aufgelöst

in Liebe und Leidenschaft 20.05.2005 22:02
von kein Name angegeben • ( Gast )
Liebe Margot
Recht herzlichen Dank für deine Worte. Ich nehme es gerne entgegen. Stecke noch in den Anfängen und schreibe was mir die Seele diktiert. Ich freue mich auf weitere Kommentare.
Liebe Grüsse
Mira

nach oben

#4

Aufgelöst

in Liebe und Leidenschaft 23.05.2005 18:16
von kein Name angegeben • ( Gast )
Hallo Margot
Ich habe versucht, deine grammatikalische Korrektur vorzunehmen, finde aber, dass der Wortfluss dadurch gestört wird. Meine Gedichte purzeln aus dem Herzen und ich finde, dass sie dadurch etwas fliessender wirken und dafür weniger cool.
lieber Gruss
Mira

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 34 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8972 Themen und 67244 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).