http://www.E-LIEratum.de
#1

Semiramis

in Mythologisches und Religiöses 06.05.2005 17:17
von DOCC (gelöscht)
avatar
nur einen tag –
nur einen tag lass mich regieren,
zepter schwingen und amtieren,
so, wie ich es mag!
nur einen tag!
nur eine nacht –
nur eine nacht belass mich oben,
will dich führen, kräfte proben...
schenk mir diese schlacht!
nur eine nacht!

den einen tag –
den einen tag blas die trompete,
schreib verdikte und dekrete,
hier ist der vertrag
für einen tag.
heut ist die nacht,
die nacht, in der ich mich ergebe,
zitternd ahne, kundig bebe
bis der schnitt gemacht,
in dieser nacht.

© U. Würsig

nach oben

#2

Semiramis

in Mythologisches und Religiöses 06.05.2005 19:59
von Wilhelm Pfusch • Administrator | 1.955 Beiträge | 1940 Punkte
Ein Pakt mit dem Teufel ? Dem lyrischen Ich wird für einen Tag Macht geboten. Doch der Teufel verlockt ihn nicht, sondern scheint von vornherein zu verraten, dass diese Macht nicht so begehrenswert ist wie es scheint schreib verdikte und dekrete "gähn".
Der Aufbau basiert auf den unterschiedlichen Ansichten der Beiden, die sich mittels der formal gleichen Strophen kontrastieren.

Der Schnitt am Schluss scheint aus der Umgangssprache zu stimmen, denn der teufel macht einen guten Schnitt im Sinne eines guten Geschäftes, will dem Machtgierigen geben was er verlangt und sich sogar eine Nacht lang erniedrigen, um ??? (was eigentlich, die Seele?) zu bekommen.
Doch warum preist er dem Dummen nicht noch seine Dienste an, warum spielt er sie runter`? Es sei denn der Dumme spricht, und der Teufel denkt sich seinen Teil nur....das wäre wohl wahrscheinlicher.

Mir hat es vor allem wegen des interessanten Aufbaus gefallen, der Inhalt ist vielleicht etwas dünn, oder auch kurz und bündig, wie man's nimmt. Sprachlich ist es meiner Meinung nach auch gut gelungen, was bemängele ich eigentlich Vielleicht wäre es besser gewesen den teufel etwas sagen statt nur denken zu lassen, und wenn er tatsächlich sprechen sollte, vielleicht wäre ein windigerer, fieserer Teufel besser gewesen Sofern er dachte, dachte er sicher fernhinsinnend

nach oben

#3

Semiramis

in Mythologisches und Religiöses 06.05.2005 20:03
von Don Carvalho • Mitglied | 1.880 Beiträge | 1880 Punkte
Hallo DOCC,

ein ungewöhnliches metrisches Schema:
xXxX
xXxXxXxXx
XxXxXxXx
XxXxX
xXxX
Zunächst dachte ich, du wärest nichts und niemanden gefolgt, diesem Schema bliebst Du allerdings treu. Liest sich insgesamt gut. Die Wiederholungen "nur eine/n Tag/ Nacht" betonen die eindringlichen, säuselnden Bitten der Semiramis, passen insofern recht gut.

Die beiden Strophen sind jeweils in Bitten für den Tag und Angebote für die Nacht unterteilt - auch wenn es des nachts auch wie eine Bitte klingt, denke ich daran, dass der Semiramis doch unterstellt wurde, den babylonischen König verführt zu haben, um die Macht im Königreich an sich zu reißen.

Wie in der mythologischen Vorlage bittet sie ihn darum, nur mal kurz regieren zu dürfen - eigentlich bat sie meines Erachtens um knapp eine Woche.

Das Ende der zweiten Strophe irritiert mich ein wenig... es hört sich so an, als würde sie hier, nachdem ihr die Regierungsgeschäfte übertragen wurden, den König in der entscheidenden Nacht ermorden. Wobei... man kann es auch so lesen, dass die Nacht ansteht, in der sie ihre erotischen versprechen wahr machen muss, auch wenn sie diesen ein wenig unwohl entgegensieht. Aber bald kann sie in ihrem Leben den Schnitt/ die Veränderung vollziehen und letztlich den Lohn für ihre Opfer einfahren.

Wenn ich mich richtig entsinne, soll die Gute den armen, naiven König recht schnell im Kerker entsorgt haben, nachdem sie die Herrschaft innehatte... jaja... ich halte mich mal besser mit sexistischen Äußerungen zurück !


nach oben

#4

Semiramis

in Mythologisches und Religiöses 06.05.2005 20:14
von Wilhelm Pfusch • Administrator | 1.955 Beiträge | 1940 Punkte
O, und ich dachte an den teufel Tja Don, du hast da eine klaffende Bildungslücke entsorgt

nach oben

#5

Semiramis

in Mythologisches und Religiöses 06.05.2005 20:22
von Don Carvalho • Mitglied | 1.880 Beiträge | 1880 Punkte
Mach ich doch immer gerne, Wilhelm...

aber hätte ich gesehen, dass Du inzwischen etwas gepostet hättest, wäre ich etwas schonender vorgegangen !

Aber dann wären wir nicht in den Genuss Deine Interpretation gekommen, die inhaltlich doch eigentlich gar nicht daneben liegt...


nach oben

#6

Semiramis

in Mythologisches und Religiöses 06.05.2005 20:49
von Wilhelm Pfusch • Administrator | 1.955 Beiträge | 1940 Punkte
Ich seh ja schon woran es mal wieder lag... Der Wilhelm musste erst schreiben und dann denken, und hat in all dem Stress mal wieder vergessen die Überschrift zu lesen
(und ich wunderte mich wie selbstverständlich du auf Semiramis kamst als wüsste das jeder, ich habe übrigens die Geschichte nachgelesen)

Asche auf mein Haupt

nach oben

#7

Semiramis

in Mythologisches und Religiöses 06.05.2005 21:06
von DOCC (gelöscht)
avatar
Hi Ihr zwei,
Dank zunächst für die schnelle Kenntnisnahme (schon wieder nüchtern nach gestern?)
Die story und der gestrige „Männertag“ waren der Auslöser für die Zeilen.
Ich hol mal bissel weiter aus. Bin viel unterwegs – und wenn ich mal in einer Stadt bin, die ne Bibliothek hat, dann muss ich da rein. Meist gibt’s da ne Abteilung (zumindest hier im Osten) „unwertes Lesen“ (haha) – Bücher also, die die Bibliothek loswerden will. Letztens hab ich da Plutarch mitgenommen „Lebensklugheit und Charakter“ für 20 Cent.
Da traf ich dann Semiramis – Gespielin des König Ninos. Sie wollte nur einen Tag auf dem Thron sitzen und cool rumregieren. Ninos erlaubte dies für einen Tag uneingeschränkt. Naja, und sie nutzte die Gelegenheit, ließ ihn killen und regierte dann selbst als Königin über Asien ziemlich erfolgreich (so Plutarch) + hängende Gärten und so. Find ich gut!
Gestern sind nun die Männerhorden grölend um unser Dorf gekurvt... wär es nicht manchmal besser, wenn sich die Frau von solchen Wesen befreit? Da ich mir allerdings nicht vorstellen konnte, dass Ninos von der bevorstehenden Tat der Semiramis keine Ahnung haben sollte (schließlich haben sie sich über Jahre gekannt), hab ich das Ende bissel umgedeutet: er fügt sich dem Ende, ist davon nicht überrascht und vertritt so meine Meinung: ich möchte unter, neben, vor meiner Frau sterben... und sie darf immer (meistens) regieren.
Liebe Grüße von
DOCC

nach oben

#8

Semiramis

in Mythologisches und Religiöses 07.05.2005 13:29
von Richard III | 865 Beiträge | 865 Punkte
Die Geschichte der Semiramis ist sehr spannend. Ich mag es, über solche THemen zu lesen und auch deine lebendige Darstellung der beiden Protagonisten und auch die Ahnung des Königs, der ja schon weiß und es trotzdem tut.
Gefällt mir!
Was mich aber etwas (aber wirklich nur ein bischen) enttäuscht ist: Du hättest die SEmiramis etwas spitzfindiger darstellen können. So hat es etwas kindlich bettelndes an sich, obwohl ich mir vorstellen könnte, dass sie berechnender war.
Natürlich kann die KIndlichkeit nur gespielt sein (Männer solln ja darauf stehen - komisch, ich nicht!), aber ein wenig mehr Einblick in ihre Planung wäre doch interessanter gewesen.
Aber wie gesagt-gefällt mir trotzdem gut!

Lieben Gruß (und bitte schreib mehr schöne Mythos-Gedichte!)
Richard

nach oben

#9

Semiramis

in Mythologisches und Religiöses 08.05.2005 21:22
von DOCC (gelöscht)
avatar
Hi Rich,
ich bin nun wirklich nicht so der Frauenkenner - hab seit 25 Jahre die eine und die gibt mir immer noch Rätsel auf. Die Akteurin des Gedichts etwas subtiler zu beschreiben wäre trotzdem möglich gewesen, ich wollte aber auch aus dieser kleinen Geschichte keine Ballade machen (kann ich sowieso nicht!). Trotzdem glaube ich, dass sie von mir nicht kindlich dargestellt wurde: sie weiß schon, was sie drauf hat, schürzt die Lippen und ist ganz Frau (da höre ich eher Kritik aus der weiblichen Fraktion! - aber von denen meldet sich ja keiner )
Ich weiß nicht, ob ich in dieser Rubrik mal wieder was poste - ich brauche zu jedem Gedicht einen Impuls/Kick/Zünder... und so die ollen Kamellen liegen mir eigentlich nicht - es sei denn, ich kann mich mit so'ner Antiquität identifizieren. Ich fand hier die Story gut und übertragbar (wegen Emanzipation und so...)
Liebe Grüße von
DOCC

nach oben

#10

Semiramis

in Mythologisches und Religiöses 18.05.2005 19:23
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
Hi DOCC !

Schade, hier ist eigentlich alles gesagt und das mir, wo ich doch so gerne rede. So bleibt mir nur, dir ebenfalls mein Gefallen mitzuteilen und zwar insbesondere für die formale Umsetzung, die mich sehr anspricht. Das ist wohl überlegt und nicht nur mutwillig anders. Ein kleines Kunstwerk, tatsächlich.

Ich teile nicht die Meinung, dass Semiramis etwa nicht raffiniert dargestellt wird. Obwohl der König eine dunkle Ahnung hat, gibt er ihrem Drängen nach. Hätte sie dieses nicht kindlich bettelnd gestaltet, wäre er wohl kaum darauf eingegangen. In dieser seiner Ahnung wird aber die Ungeheuerlichkeit und Ruchlosigkeit ihres Vorgehens deutlich.

Gerne gelesen und danken möchte ich auch Don und Richard für die Interpretationsschubse. Zum ersten Mal erlebe ich, dass Wilhelm mich nicht auf die richtige Fährte bringt.

Digitally Yours

muh-q wahn

nach oben

#11

Semiramis

in Mythologisches und Religiöses 18.05.2005 22:26
von DOCC (gelöscht)
avatar
Hi muh,
grad von meiner Wochentour zurück les ich Deine Zeilen... dies Lob von Dir lässt meine zermarterte Brust wieder schwellen. Dank!
Jetzt bin ich wieder vier Tage im Lande und kann etwas tümpeln. Man hört sich!
Liebe Grüße von
DOCC

nach oben


Besucher
0 Mitglieder, 1 versteckter und 35 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8978 Themen und 67267 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).