http://www.E-LIEratum.de
#1

Ungeahnt

in Philosophisches und Grübeleien 18.03.2005 10:17
von kein Name angegeben • ( Gast )
Ungeahnt

Kassandrarufe der Auguren,
Verfall, Verzicht und Niedergang.
Aus Werten werden feile Huren,
Verkrümmungen und Abgesang.

Zerbrechungstreu und unvollendet,
Herzlochfraß und Rodungsschmerz.
Lebensspannen halb verschwendet,
Erst Wut, dann Tod, dann höllenwärts.

So weichen Trug und Illusionen,
Es bleibt Gewissheit des Verlusts,
In schweren Henkersmahlportionen
Verschluckt vom Opfer Deines Frusts.

Wer hätte je gedacht?
Nur die Auguren!

nach oben

#2

Ungeahnt

in Philosophisches und Grübeleien 18.03.2005 17:17
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
Hi Flam

Ok, ich musste die Auguren nachschlagen *g.
Auguren: Römische Priester, die bei bevorstehenden wichtigen Staatshandlungen den Willen der Götter aus dem Vogelflug, den Eingeweiden der Opfertiere u. Ä. deuteten. Zeichen ihrer Würde war der Krummstab

Kassandra kenne ich aber *Schweissabwisch*. Also spricht man hier über Menschen, die vor etwas warnen und zwar sehe ich es als Warnung vor dem Untergang an. Wahrscheinlich hat sich da jemand nicht so entschieden, wie man es gewöhnlich so tut oder machen sollte. Eine radikale Veränderung vom Gewohnten. So nach dem Motto: Auf zu neuen Ufern und alle Brücken abgebrochen.

Ob dies jetzt geschickt war oder nicht, sehe ich nicht so klar. Str. 3 spricht doch sehr von Enttäuschung und Desillusion.

Trotz der vielen Anspielungen auf die Antike, sehe ich darin aber etwas Zeitgenössisches. Man kann es entweder der Politik zuordnen (Auguren) oder aber, und das ist natürlich meine subjektive Meinung, natürlich wie immer auch der Liebe. Wie immer gefallen mir deine Wortschöpfungen sehr gut und über die Melodik deiner Texte muss ich mich nicht spezifisch äussern. Sie ist immer präsent.

Gruss
Margot

nach oben

#3

Ungeahnt

in Philosophisches und Grübeleien 18.03.2005 19:45
von kein Name angegeben • ( Gast )
Liebe Margot,

Du hast den Brodem hier ganz gut erfasst. Und ich freue mich, wenn die Melodik durchkommt.

Deine Ausführungen zum Inhalt, besonders die "subjektiven", sind korrekt. Aber Dein Instinkt diesbezüglich trügt Dich ja auch selten. ^^

Ich danke Dir!
Und es wird alles wieder gut, denn auch wenn es hier nicht herauszulesen ist: Es ist geschickt!

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 41 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Hans Hartmut Karg
Forum Statistiken
Das Forum hat 8999 Themen und 67469 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).