http://www.E-LIEratum.de
#1

Präparatorblues

in Diverse 04.03.2005 11:33
von Don Carvalho • Mitglied | 1.880 Beiträge | 1880 Punkte

Präparatorblues

Man muss am Nacken nur leicht ritzen,
sachte mit dem Messer schlitzen,
schon lässt sich die Kopfhaut heben-
nein, das sah ich noch nie im Leben!

Als nächstes folgt im Kreis die Säge,
einmal rum und zwei Herzschläge
später zeigt sich nach der Stirn
in grauer Farbenpracht das Hirn.

Mit Vorsicht wird nun mit der Schere,
als wenn es Blumenkohl nur wäre,
ein kleines Stück herausgeschnitten,

gewogen und dann asserviert.
Der Präparator hat brilliert -
forensisch sind das gute Sitten!

Don Carvalho

P.S.: Das Augenzwinkern bitte nicht vergessen...

edit 11/09: teilweise abgeändert.


zuletzt bearbeitet 28.11.2009 14:11 | nach oben

#2

Präparatorblues

in Diverse 04.03.2005 11:49
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
Gottfried Benn lässt grüßen. Allerdings läuft das etwas unrund für meinen Geschmack und entlockt mir nicht mehr als einen Schmunzler. Das ist ja aber mehr, als sich von den meisten Gedichten sagen lässt, also lass die Kopfhaut nicht hängen.

Die Terzinen sind dir übrigens wesentlich besser gelungen, da sie locker-flockig fließen und insofern in gelungenem Gegensatz zum pathologischen Inhalt stehen. Mein Werturteil daher: Fifty-fifty.

nach oben

#3

Präparatorblues

in Diverse 04.03.2005 12:26
von Ahsil (gelöscht)
avatar
ich schließe mich Muh an, schon der erste reim lässt zu wünschen übrig, denn ritzen tut man eigentlich schon mit dem Messer, wozu also noch mal schlitzen? Du spiegelst dort den selben Sachverhalt wieder.
Allerdings wüsste ich nicht, wo ich hier schmunzeln sollte, Muh?

Ein Frage, da schon im Titel ein Form der Musik genannt wird, wüsste ich gern, ob der Text selbst in dieser Form verfasst ist, oder ob es nicht besser wäre, ihn so zu verfassen. Ich halte es selbst nicht wirklich für ein Sonett.

nach oben

#4

Präparatorblues

in Diverse 04.03.2005 12:37
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
Also wenn jemand ritze-ratze voller Tücke eine Lücke in die ... Kopfhaut schlitzt, dann lässt mich das schmunzeln, sorry. Ich bin vielleicht genau so krank, wie der Herr Doktor selbst !?

Sonett oder nicht, egal. Wo der Blues sitzt, wüsste ich auch zu gerne, darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht.

nach oben

#5

Präparatorblues

in Diverse 04.03.2005 12:50
von Arno Boldt | 2.759 Beiträge | 2758 Punkte
ach muh, du willst keine martermetrik mehr? aber es stimmt, hier möchte man schmunzeln - ich selbst tat dies.
ein fließendes metrikschema wäre der daher nicht die schlechteste entscheidung.

den blues stelle ich mir als hintergrundmusik vor. im vordergrund der "Don-Doktor". erinnert etwas an herrlich bennisch. obwohl bei ihm der humor weniger vertreten war.

grüße.
arno.

nach oben

#6

Präparatorblues

in Diverse 04.03.2005 13:20
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
O.k., Benn war sarkastisch, eine Art tiefgekühlter Humor, der einen erstarren ließ. Aber ähnlich krank sind diese Pathologen logischerweise alle.

Besides: Ich mache mich über deine Martermetrik nur lustig, Arno ! Entscheidend ist die Melodie. Und die läuft hier etwas unrund nach meinem Geschmack. Das wäre völlig in Ordnung, wenn der Unterton hier nicht so eindeutig humoristisch wäre ! Ist ja nur meine Meinung.

nach oben

#7

Präparatorblues

in Diverse 04.03.2005 13:38
von Arno Boldt | 2.759 Beiträge | 2758 Punkte
"Dackor", wie die Franzosen sagen würden, würden sie mich kennen.

nach oben

#8

Präparatorblues

in Diverse 04.03.2005 14:55
von DOCC (gelöscht)
avatar
Hi Don,
also vom Seziertisch reisst es mich nicht - dazu ist es mir nicht bluesig genug und zu unspektakulär. Eigentlich mag ich solche Gedichte überhaupt nicht, also die, die das Blätterrauschen beschreiben oder den Arbeitstag eines Schornsteinfegers - es sei denn wiederum, dies geschieht in einer kunstvoll-atemberaubenden Art und Weise. Du scheinst Dir aber nicht wirklich viel Mühe gegeben zu haben. Für mich fehlt sowohl Melodie als auch Luftigkeit der Reime.
Schmunzeln musste ich schon: habe nämlich noch nie einen Blumenkohl mit ner Schere bearbeitet. Isst man den jetzt so?

Liebe Grüße von
DOCC

nach oben

#9

Präparatorblues

in Diverse 04.03.2005 15:04
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte

Zitat:

DOCC schrieb am 04.03.2005 14:55 Uhr:
Du scheinst Dir aber nicht wirklich viel Mühe gegeben zu haben.



Nicht, dass ich das beurteilen könnte, aber stell dir einmal vor, er hätte doch ! Dann würde er sich jetzt mit seiner Blumenkohlschere ein Ohr abschneiden und du wärst schuld daran, dass er erst nach seinem Tod weltberühmt wird.

nach oben

#10

Präparatorblues

in Diverse 04.03.2005 18:08
von Don Carvalho • Mitglied | 1.880 Beiträge | 1880 Punkte
Seid gegrüßt allerseits,

zunächst einmal ein Dankeschön, dass Ihr meine Zeilen nicht nur gelesen habt, sondern dass sie Euch zudem zu einigen Kommentaren veranlasst haben.

Ich gebe es zu: dies ist ein Schnellschuss, der mit reichlich makaberen Humor garniert ist. Ich habe auch ernsthaft überlegt, ob ich das Gedicht in die Rubrik Humor stellen sollte - da dort jedoch auch die Fröhlichkeit zugegen ist, erschien mir diese Kombination nicht ganz so harmonisch.

Die Reime sind nicht übermäßig gelungen, die Metrik zeitweise etwas bemüht (Kreissäge/ Herzschläge haben mir aus irgendeinem dunklen Grunde Freude bereitet ). Ich hatte jedoch mein Vergnügen an diesem Gedicht ... und da es mir aber nicht wirklich einer Überarbeitung wert erschien, wollte ich Euch mit diesem wenn auch nicht ausgereiftem Werk zumindest ein Schmunzeln entlocken. Das ist teilweise geglückt, mehr war nicht gewollt.

Danke, Abgang,


nach oben

#11

Präparatorblues

in Diverse 04.03.2005 19:19
von DOCC (gelöscht)
avatar
Hi Don,
ich find das völlig okay: Schnellschüsse kommen eben so, Freude hat man trotzdem dran (als Schiesser) und wenn man schonmal getroffen hat, dann sollte man die Nachschüsse nicht allzu ernst nehmen. Wir müssen doch hier nicht immer was abliefern, was vom Autor her sein schlussendliches Werk ist. Es soll ja hier auch bissel Spaß machen. Ich jedenfalls würde und möchte dieses Forum (im Gegensatz zu dem anderen) nicht bitter Ernst nehmen. Ich möchte was posten, wo man mir sagt: Käse - und vielleicht poste ich mal was, wo man mir sagt: reifer Käse. Wichtig ist halt nur: ich darf hier meine Ideen ausbreiten und es gibt Leute, die da sagen: Mist + okay + gut + nee, so und so...

Liebe Grüße von Docc

nach oben

#12

Präparatorblues

in Diverse 05.03.2005 19:21
von Don Carvalho • Mitglied | 1.880 Beiträge | 1880 Punkte
Aus diesem Grunde übrigens auch mein obiges P.S. - normalerweise gebe ich einen derartigen Hinweis nicht meinen Zeilen hinzu, hier wollte ich allerdings um einen entspannten Umgang damit bitten.


nach oben


Besucher
0 Mitglieder, 2 versteckte und 16 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8969 Themen und 67231 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).