http://www.E-LIEratum.de
#1

Sing für mich

in Audiodateien: Lyrik zum Hören 18.07.2009 13:52
von hans beislschmidt | 104 Beiträge | 104 Punkte

Sing für mich

Der Vormittag wagt leise sich durchs Fenster,
schaut schüchtern sich im Raume um.
Die schwache Sonne streichelt weiße Haut,
dein warmer Körper dreht sich zu mir rum.

Rückst näher mit den wachen Augen,
ganz sacht bewegt dein Becken zarte Lust.
Zehn Finger schlagen jetzt vier Viertel,
berührst mit deinen Spitzen meine Brust.

Schlägst Takt um Takt auf meine Schulter,
bringst Haut auf Haut, nur du und ich.
Diana Krall singt irgendwo: „It`s wonderful.”
Schlingst noch ein nacktes Bein um mich.

Dein Atem schwingt zur zarten Stimme,
und wohlig leise singst du in mein Ohr.
Bewegst dich langsam – „Oh, it`s marvellous“ –,
versprichst den schönsten Liebes-Chor.

Könnt ich doch diesen Augenblick zermahlen
mit meiner bloßen Faust zu Brei.
Möcht ihn mit meinen eignen Händen formen,
lass ihn hernach im Leben nie mehr frei.

Hans Beislschmidt


Dateianlage:
nach oben

#2

RE: Sing für mich

in Audiodateien: Lyrik zum Hören 19.07.2009 12:26
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte

Hallo Hans

Ich habe selbst manchmal mit Musik Gedichte untermalt und konnte nie nachvollziehen, weshalb andere das nicht so toll fanden. Doch jetzt muss ich auch in dieses Horn blasen (passend zum Thema ). Mir würde vermutlich - ohne das Hintergrundgesäusel - die Vertonung besser gefallen. Nichts gegen deine Gesangseinlage, aber ich fand sie eher witzig, als erotisch und die getragene Stimmung schläfert mich ein wenig ein. Kann aber auch am Jet Lag liegen.

Anyway. Noch etwas zum Text selbst. 2x 'sich' in den ersten beiden Zeilen sind mir zuviel, wie auch die gehäuften Adjektive:l leise/zarte/sacht/zarten/leise ... passen zwar zum erotischen Aspekt, sind aber nicht gerade neu bzw. originell. Wenn du dir im Gegensatz die letzte Strophe anschaust, die mir am besten gefällt, siehst du, dass man auch ohne diese üblichen Ad. auskommen und etwas vermitteln kann.

Gruss
Margot


Die Frau in Rot

nach oben

#3

RE: Sing für mich

in Audiodateien: Lyrik zum Hören 22.07.2009 13:53
von hans beislschmidt | 104 Beiträge | 104 Punkte

Hey Margot,

different strokes for different folks … ich habe fast alle meine Werke vertont aber nur zwei mit einer musikalischen Untermalung. Das mögliche Abdriften dabei hast du ganz gut geschildert. Dichtung soll einerseits das Wahre und Echte transportieren, andererseits soll sie „gut rüberkommen“ ... allzu oft wird dann Heller bemüht „die Lüge ist wahrer als die Wahrheit“ ... in diesem Falle war es halt die kitschige für Außenstehende womöglich witzige klingende Wahrheit. Der unvergessliche Vormittag des LyrIch ließ mir in diesem Falle keine andere Wahl. Die Folgen will ich aber gerne ertragen ...

Gruss vom Hans

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 34 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: zoe
Forum Statistiken
Das Forum hat 8626 Themen und 64177 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Joame Plebis, munk

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).