#1

Unschuldsengel

in Liebe und Leidenschaft 31.08.2009 17:53
von perry • Mitglied | 1.417 Beiträge | 1417 Punkte

Frühes Licht
fällt durch die Gardinen,
als ich auf Zehenspitzen
zur Tür schleiche,
dir einen letzten Blick zuwerfe,
der dich nur streicheln,
aber nicht wecken soll.

Zu früh für die Wahrheit,
zu spät für milde Lügen,
gehe ich wie ein Dieb,
der mehr zurücklässt,
als er raubte,
sich einen Tag lang
dafür hassen wird.

nach oben

#2

RE: Unschuldsengel

in Liebe und Leidenschaft 31.08.2009 21:48
von Joame Plebis | 3.690 Beiträge | 3826 Punkte

Hallo perry!

Zum künstlerischen Ausdruck habe ich wenig zu sagen, dafür fällt mir zum Inhalt einiges ein.
Es ist fast alles gesagt.
Viele Betrachtungsweisen gibt es. Mir wiederum gefallen herzzerreissende romantische Abschiede und die damit verbundenen Szenen gut.
Eine Auslegungssache ist es 'der mehr zurückläßt, als er raubte'.Ich weiß schon, wie es gemeint ist, aber dennoch denke ich daran:
Du wirst doch wohl nicht - ach nein, so weit will ich nicht denken.

Nur einen Tag lang sich dafür hassen, widerspricht meinen Erfahrungen; ich trage tagelang einen schalen Geschmack im Mund.

Gruß
Joame

nach oben

#3

RE: Unschuldsengel

in Liebe und Leidenschaft 01.09.2009 01:01
von perry • Mitglied | 1.417 Beiträge | 1417 Punkte

Hallo Joame,
man sollte nie lyrische Texte 1:1 auf den Autor übertragen. Klar ist immer ein wenig Autobiografisches mit dabei, aber wer betreibt schon lyrischen Seelenstriptease.
Ja die Lyrik steckt hier mehr in der Situation, als in der Sprache.
Danke für deine Reflexion und LG
Perry

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Christian87655
Forum Statistiken
Das Forum hat 8220 Themen und 61619 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).