#1

Danke Sendak

in Zwischenwelten 17.12.2009 20:48
von Brotnic2um • Mitglied | 645 Beiträge | 645 Punkte

Werken

Wenn ich eine Kuh malte, sagten alle Erwachsenen, die sich das Bild ansahen oder vorrübergingen während ich es malte: “Oh, ein Haus.“ und wenn ich dann weinte, dann guckten sie betreten und versuchten mich zu trösten: „Nein, also, wenn man weiß, was es ist, Ecki, dann kann man es auch erkennen.“ oder: „Das hast Du ganz toll gemacht.“
Heute durchschaue ich diese Verlogenheiten, die sich als pädagogische Höflichkeiten tarnen. Damals wußte ich nur: Meine Kuh sieht scheiße aus. Das war furchtbar. Aber noch schlimmer war es, sich zu fragen, ob die es ernst meinten mit ihrem Zurückrudern? Ob die mich nur trösten wollten oder völlig verblödet waren? Ich hatte damals schon Augen im Kopf und konnte erkennen ob meine Kuh einer Kuh wenigstens entfernt ähnelte. Tat sie nicht. Und weil sie es nicht tat, weinte ich und nicht, weil die Erwachsenen sie für eine Kuh hielten. Als ob ich nicht gewusst hätte wie eine Kuh aussieht?

Wenn ich damals schon gewußt hätte, was Sendak gesagt hat: Es ist erniedrigend für ein Kind, wenn man so schreibt wie für einen Idioten, ich hätte sie mit diesen Worten getröstet und mich wie Bolle gefreut, wenn sie es mit einem Stinkefinger verwechselt hätten.

nach oben

#2

RE: Danke Sendak

in Zwischenwelten 20.12.2009 14:18
von Ralfchen (gelöscht)
avatar

meinst du MAURICE SENDAK? ich mag seinen still - irgendwie wirr...

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Al le Gordien
Forum Statistiken
Das Forum hat 8521 Themen und 62689 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).