http://www.E-LIEratum.de
#1

maxi malt

in Gesellschaft 07.08.2016 15:31
von der.hannes | 1.768 Beiträge | 1750 Punkte

maxi malt das bild
auf den block die zunge
zwischen lippen geklemmt

aus dem kopf
muss es

mutter erkennt
und versteht
nichts

nach oben

#2

RE: maxi malt

in Gesellschaft 07.08.2016 19:54
von Alcedo • Mitglied | 2.574 Beiträge | 2476 Punkte

Zitat von der.hannes im Beitrag #1
maxi malt das bild
auf den block die zunge
zwischen lippen geklemmt

aus dem kopf
muss es

mutter erkennt
und versteht
nichts

hallo Hannes

willst du maximale Betroffenheit mit dieser Überschrift auslösen? es handelt sich offenbar um ein Missbrauchsgedicht. das Kind malt sich was von der Seele und die eigene Mutter kapierts nicht. dabei gehts nicht deutlicher mit den zwei Haupthebungen zu Beginn: MaMa (sieh her)!

das ist mir zu plakativ so. Goethe hat es mit seinem Erlkönig besser gemacht.

Gruß
Alcedo


e-Gut
nach oben

#3

RE: maxi malt

in Gesellschaft 08.08.2016 09:28
von yaya | 623 Beiträge | 634 Punkte

Hi Hannes,

also jetzt, wo Alcedo mir den Inhalt erklärt, verstehe ich es auch.

In Anbetracht aller Dummen dieser Welt können manche Inhalte wohl nicht plakativ genug sein.
Was natürlich kein Qualitätsmerkmal beschreibt. Dichten ist eben nicht einfach. Grüße von Yaya

nach oben

#4

RE: maxi malt

in Gesellschaft 08.08.2016 20:53
von der.hannes | 1.768 Beiträge | 1750 Punkte

immerhin, eine Möglichkeit der Interpretation ist gefunden ... und das gar plakativ trotz so weniger worte ?!?

dann habe ich ja erreicht, was ich wollte, man bringe die idee mit gleichvielen wörtern erst mal "an den leser"
... erlkönig? wie kommst Du darauf? es reitet doch keiner in dem Gedicht, oder? ... "ma ma" war übrigens nicht der Grund für die Überschrift...

zuletzt bearbeitet 08.08.2016 21:13 | nach oben

#5

RE: maxi malt

in Gesellschaft 09.08.2016 06:22
von Antigone | 85 Beiträge | 85 Punkte

Hallo Hannes,

nein, eine Missbrauchsgeschichte kann ich hier überhaupt nicht entdecken, und wenn sie erwähnt wird, dann äußern sich höchstens Leser, deren Denken um dieses Thema kreist. Nein, eine ganz normale Situation: Das Kind "malt", die Mutter, beschäftigt, sieht aufs Gemälde und kann nicht erraten, worum es geht. Aber für das Kind drückt sich in seiner Malerei seine ganze Welt aus, und es erfährt, vielleicht zum ersten Mal, die Verständnislosigkeit und auch die Interesselosigkeit der Erwachsenen an der Entwicklung des Kindes.

Vielleicht ist das Gedicht zu rational schmal geraten, vielleicht müsste es mehr "erzählen". Du siehst, alles rät, worum es eigentlich geht, und keiner versteht wirklich. Da geht es dem Autor wie dem Kinde, würde ich sagen.
So gesehen könnte man auch von einer Metapher sprechen.

Gruß, Antigone

nach oben

#6

RE: maxi malt

in Gesellschaft 10.08.2016 06:31
von Alcedo • Mitglied | 2.574 Beiträge | 2476 Punkte

hallo Hannes

also wenn Missbrauch nicht deine vorrangige Intention war, dann entgeht mir hier was. jedenfalls war es meine erste Assoziation gewesen. deine Intentionen, mit so wenig Worten wie möglich, so viel wie möglich zu bringen, begrüße ich aber allemal.

es könnte ja auch ein Contergankind sein. Maximiliane malt mit dem Mund. möglich. wenn die Zunge zwischen die Lippen geklemmt ist, dann wird aber der Malstift nicht erwähnt? unwahrscheinlich.

eine andere Überschrift, wie zum Beispiel „Minnie malt“ wäre für mich jedenfalls weniger effektheischerisch. oder du meinst was anderes mit MaMa (als maximal) und ich kapiere es nicht. maximale Konzentration? maximale Fokussierung? die hast du doch bei Kindern sowieso wenn sie etwas aus eigenem Antrieb heraus machen. das braucht für mich nicht extra betont werden.

Zitat von der.hannes im Beitrag #4
... erlkönig? wie kommst Du darauf? es reitet doch keiner in dem Gedicht, oder? ... "ma ma" war übrigens nicht der Grund für die Überschrift...
Goethes Erlkönig ist das bekannteste Gedicht über Kindesmissbrauch. und das Beste für mich zu diesem Thema. deshalb erwähnte ich es.

Gruß
Alcedo


e-Gut
zuletzt bearbeitet 10.08.2016 06:35 | nach oben

#7

RE: maxi malt

in Gesellschaft 10.08.2016 14:43
von der.hannes | 1.768 Beiträge | 1750 Punkte

In einem anderen Forum habe ich eine Art Umfrage gestartet, welcher Begriff den Inhalt am besten zusammenfasst. Dort gab es alle möglichen Begriffe, erst ziemlich spät kam jemand mit Kindesmissbrauch. Ich führe das an, weil ich mir überhaupt nicht im klaren war, ob ich dieses Thema zu tief versteckt/verklausuliert hatte. Auch hier gab es ja eine Reaktion von Antigone in diese Richtung. Das Wortspiel mit maximal war meine Idee zum Titel. Aber als Ma ma passt es gut zu mutter. Da gebe ich Dir recht, Alcedo

nach oben

#8

RE: maxi malt

in Gesellschaft 11.08.2016 06:12
von Alcedo • Mitglied | 2.574 Beiträge | 2476 Punkte

hallo Hannes

danke für deine Erläuterungen.

meinst du die Leselupe? hab das jetzt gelesen. da gehts ja noch weiter in der Assoziationskette. da kommt jemand durch Missbrauch auf die Wormser Prozesse. so weit würde ich nicht gehen. es bleibt ja eine Momentaufnahme. ansonsten gibts dort zum Inhalt bisher nichts zusammenfassendes in einem Wort.

als Wortspiel sähe ich bei diesem Text lieber Min(n)i(e)mal als Maximal, Hannes.

Gruß
Alcedo


e-Gut
nach oben

#9

RE: maxi malt

in Gesellschaft 15.08.2016 10:49
von der.hannes | 1.768 Beiträge | 1750 Punkte

Hallo Alcedo,

die Diskussion in der Leselupe war m.E. nicht sehr textbasiert. Sei's drum ...

Min(n)i(e)mal liegt mir zu nah an "Minnie Mouse" ;)

Herzliche Grüße

Hannes

nach oben

#10

RE: maxi malt

in Gesellschaft 16.08.2016 06:28
von Alcedo • Mitglied | 2.574 Beiträge | 2476 Punkte

na siehst du, das wollte ich dir ja aufzeigen: so wie dir das Minimale zu sauer mit Disney aufstößt, so stört mich das Maximale mit was andrem.
wie wäre es neutral mit einem der zur Zeit häufigsten weiblichen Vornamen?
so:
mia malt das bild
auf den block die zunge
zwischen lippen geklemmt



oder so:
hannah malt das bild
auf den block die zunge
zwischen lippen geklemmt


http://www.beliebte-vornamen.de/jahrgang/j2015/top-500-2015


e-Gut
zuletzt bearbeitet 16.08.2016 06:30 | nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anisa258
Forum Statistiken
Das Forum hat 8590 Themen und 62961 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).