http://www.E-LIEratum.de
#1

Gewicht

in Philosophisches und Grübeleien 03.02.2009 11:43
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte


Gewicht

Ich habe Zeit zu schreiben
Also schreibe ich eben das
Obwohl es nicht viel zu schreiben gibt
Nicht viel zu lesen
Und sonst

Es gibt das Elfenbeinmädchen von Heute
Den Dreck auf den Straßen von Korea
Den Kollegen der nicht aufhören kann zu reden
Mein Übergewicht von zehn Kilo

Ich widme mich dem Elfenbeinmädchen
Streiche an meiner Wampe hinunter
Denke nicht daran wie ich sie erdrücke
Mit meinem Gewicht
Und
All dem Anderen

Über mich erzählten sie endlose Schrecklichkeiten und Lügen, dass einem schier die Phantasie platzen wollte. Offenbar stärkte es sie innerlich, derart über mich herzuziehen, es brachte ihnen Gott weiß welche Art Mut, den sie brauchten, um immer erbarmungsloser zu werden, widerstandsfähiger und regelrecht bösartig, um durchzuhalten, um zu überstehen. Und auf diese Weise schlecht zu reden, zu verleumden, zu verachten, zu bedrohen, das tat ihnen ganz offenbar gut.

L.F Celine

nach oben

#2

RE: Gewicht

in Philosophisches und Grübeleien 08.03.2009 14:40
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte

Liebe Administration

Zuerst finde ich die Werbung unter meinem Gedicht ausgesprochen witzig, und ich wundere mich, wie schnell der Werbefritze meinem Gedankengang folgen konnte.
Dann allerdings zwickt mich das ewig dumme Gefühl kunst zu erschaffen.
Werde ich und mein Fettbauch mit Tantiemen versorgt?

Ein treuer Schreiber


Über mich erzählten sie endlose Schrecklichkeiten und Lügen, dass einem schier die Phantasie platzen wollte. Offenbar stärkte es sie innerlich, derart über mich herzuziehen, es brachte ihnen Gott weiß welche Art Mut, den sie brauchten, um immer erbarmungsloser zu werden, widerstandsfähiger und regelrecht bösartig, um durchzuhalten, um zu überstehen. Und auf diese Weise schlecht zu reden, zu verleumden, zu verachten, zu bedrohen, das tat ihnen ganz offenbar gut.

L.F Celine

nach oben

#3

RE: Gewicht

in Philosophisches und Grübeleien 08.03.2009 15:40
von Maya (gelöscht)
avatar
Das ist auch eine witzige Art, seine Texte zu pushen.
zuletzt bearbeitet 08.03.2009 15:41 | nach oben

#4

RE: Gewicht

in Philosophisches und Grübeleien 08.03.2009 17:53
von Alcedo • Mitglied | 2.436 Beiträge | 2351 Punkte
@Gemini:

die Werbefreiheit wird demnächst beantragt. leider ging es nicht sofort wegen Umzugsschwierigkeiten.
wir bitten noch um ein paar Tage Geduld. dann wird die Werbung abgeschaltet sein.

Grüße
Alcedo

e-Gut
zuletzt bearbeitet 08.03.2009 17:54 | nach oben

#5

RE: Gewicht

in Philosophisches und Grübeleien 09.03.2009 14:49
von Gemini
avatar

Maya, ich schere mich einen Dreck um das puschen, das solltest du von mir schon kennen.
Alcedo, die Werbung finde ich geil. Bitte lasst den Tümpel im Ursprung, so wie er damals war.

nach oben

#6

RE: Gewicht

in Philosophisches und Grübeleien 16.03.2009 15:54
von oliver64 • Mitglied | 352 Beiträge | 352 Punkte

Hallo Gemini,

das Gedicht enttäuscht mich. Ich finde kaum etwas schrecklicher, als wenn Schreiber darüber sinnieren, wie sie das leere Blatt voll bekommen sollen. Wenn es nichts oder doch nur kaum etwas zu schreiben gibt, einfach bleiben lassen und warten, bis der Anfall vorüber geht. Im Zweifel kann man sich auch einen runterholen, vielleicht hilft einem dann die Fantasie doch noch zum Erguss.

Beste Grüße
Oliver





Gedichte und Kommentare in allerbester Absicht

nach oben

#7

RE: Gewicht

in Philosophisches und Grübeleien 17.03.2009 05:04
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte

Das war das Zweite an das ich dachte als ich das schrieb.


Über mich erzählten sie endlose Schrecklichkeiten und Lügen, dass einem schier die Phantasie platzen wollte. Offenbar stärkte es sie innerlich, derart über mich herzuziehen, es brachte ihnen Gott weiß welche Art Mut, den sie brauchten, um immer erbarmungsloser zu werden, widerstandsfähiger und regelrecht bösartig, um durchzuhalten, um zu überstehen. Und auf diese Weise schlecht zu reden, zu verleumden, zu verachten, zu bedrohen, das tat ihnen ganz offenbar gut.

L.F Celine

nach oben

FSM Listinus Toplisten Die Top100 Literatur-Seiten im Netz Listinus Toplisten Die Top100 Kunst-Seiten im Netz Listinus Toplisten FSM

Besucher
0 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gugol
Forum Statistiken
Das Forum hat 8789 Themen und 70551 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Joame Plebis, munk

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).