http://www.E-LIEratum.de
#1

Frühstück im Januar

in Diverse 23.01.2009 08:57
von Alcedo • Mitglied | 2.443 Beiträge | 2351 Punkte
Frühstück im Januar


Ein Kormoran fliegt
neckarabwärts
durch den Regenbogen.

Durch Rot, durch Gelb,
durch Blau.
Bei Blau schaltet sich
die Straßenbeleuchtung
aus.

Acht Uhr sieben.
Hochlandkaffee,
ein Stück Brot
mit Kürbis-Quitten-Leckwar,
in der gleichen Farbe
wie die Lichter der Schleuse, die

keinen Dämmerungsschalter haben.

Ich frühstücke
ohne künstliches Licht
am dreiundzwanzigsten Januar,

mit heftiger Morgenröte
im rostigen
Osten,
mit einem warmen Bett
im dunklen
Süden,
einem Sturmtief von
West und
mit einem Regenbogen
gen Mitternacht.

Das schmeckt.



e-Gut
nach oben

#2

Frühstück im Januar

in Diverse 28.01.2009 18:16
von perry • Mitglied | 1.417 Beiträge | 1417 Punkte
Hallo Alcedo,
es sind diese Momente, in denen die Zeit für einen Moment stehen zu bleiben scheint, unsere Gedanken Kapriolen schlagen, um dann weiterzugehen wie immer.
Ich probiere mal das Brot mit Kürbis-Quitten-Marmelade.
LG
Perry

nach oben

#3

Frühstück im Januar

in Diverse 28.01.2009 19:05
von Alcedo • Mitglied | 2.443 Beiträge | 2351 Punkte
hallo perry

schön, dass die verweilende Augenblick angekommen ist beim Lesen. freut mich.

und ja, Selbstgemachtes schmeckt eh am besten.
eigentlich hatte ich erst Gelee da stehen gehabt, es dann aber mit Marmelade ersetzt. es macht auch klanglich einen großen Unterschied. wegen der Konsistenz wäre eher Gelee angebracht. dafür sorgt schon der hohe Pektingehalt der Quitten.

was würdest Du schreiben, Gelee oder Marmelade?

Gruß
Alcedo


e-Gut
nach oben

#4

Frühstück im Januar

in Diverse 29.01.2009 10:21
von perry • Mitglied | 1.417 Beiträge | 1417 Punkte
Hallo Alcedo,
es gäbe auch noch Konfitüre. Gelee ist sachlich korrekt, aber Marmelade hat den wärmeren Klang.
LG
Perry

nach oben

#5

Frühstück im Januar

in Diverse 29.01.2009 10:39
von Simone • Mitglied | 1.674 Beiträge | 1674 Punkte
Hi Alcedo

ich musste mich erstmal mit dem Text anfreunden, aber mittlerweile gefällt er mir. Ein paar sprachliche Kleinigkeiten würde ich persönlich ändern und auf die letzte Zeile könnte ich sehr gut verzichten. Ich hab es mal, der Einfachheit halber, so aufgeschrieben, wie ich es noch besser fände.

Ein Kormoran fliegt
neckarabwärts
durch den Regenbogen.

Durch Rot und Gelb
und Blau.
Bei Blau schaltet sich
die Straßenbeleuchtung
aus.

Acht Uhr sieben.
Hochlandkaffee,
ein Stück Brot
mit Kürbis-Quitten-Gelee,
in der gleichen Farbe
wie die Lichter der Schleuse,
die keinen Dämmerungsschalter haben.

Ich frühstücke
ohne künstliches Licht
am dreiundzwanzigsten Januar,

mit heftiger Morgenröte
im rostigen
Osten,
einem warmen Bett
im dunklen
Süden,
einem Sturmtief von
West und
einem Regenbogen
gen Mitternacht.


Gruß
Simone


Nachtrag

ich würde in S1 "einen Regenbogen" schreiben und in der letzten Strophe "dem Regenbogen" weil der dort wieder aufgegriffen wird.

Ein Kormoran fliegt
neckarabwärts
durch einen Regenbogen.

...

mit heftiger Morgenröte
im rostigen
Osten,
einem warmen Bett
im dunklen
Süden,
einem Sturmtief von
West
und dem Regenbogen
gen Mitternacht.



nach oben

#6

Frühstück im Januar

in Diverse 29.01.2009 18:39
von Fabian Probst • Mitglied | 626 Beiträge | 626 Punkte
obwohl ich ja bekanntermaßen nicht so der moderne-Lyrik-Fan bin, gefällt mir die Sprache hier sehr gut.

Wirklich gut eingefangen, der Moment der heftigen Morgenröte (geile Formulierung)

Gruß, Fabian

nach oben

#7

Frühstück im Januar

in Diverse 29.01.2009 19:21
von Alcedo • Mitglied | 2.443 Beiträge | 2351 Punkte
@perry:
danke. Konfitüre war mir nicht eingefallen. ich werde noch abwägen.
in meinem Dialekt heißt es Lekwar (kommt aus dem ungarischen "lekvár"). das kann ich aber nicht bringen, würde sicherlich zu exotisch wirken.

@Simone:
danke für die Vorschläge. das gestrichene "aber" überzeugt mich sofort: genommen. es gereicht zur Verdichtung.
den Rest prüfe ich noch.

@Fabian:
schön dich wiederzulesen. dein Lob freut mich, merci.

Grüße
Alcedo



Ursprungsversion:
Zitat:

Alcedo schrieb am 23.01.2009 08:57 Uhr:
Frühstück im Januar


Ein Kormoran fliegt
neckarabwärts
durch den Regenbogen.

Durch Rot, durch Gelb,
durch Blau.
Bei Blau schaltet sich
die Straßenbeleuchtung
aus.

Acht Uhr sieben.
Hochlandkaffee,
ein Stück Brot
mit Kürbis-Quitten-Marmelade,
in der gleichen Farbe
wie die Lichter der Schleuse, die

keinen Dämmerungsschalter haben.

Ich frühstücke
ohne künstliches Licht
am dreiundzwanzigsten Januar,

aber mit heftiger Morgenröte
im rostigen
Osten,
mit einem warmen Bett
im dunklen
Süden,
einem Sturmtief von
West und
mit einem Regenbogen
gen Mitternacht.

Das schmeckt.





e-Gut
nach oben

#8

Frühstück im Januar

in Diverse 10.02.2009 00:54
von Gast 1 (gelöscht)
avatar
.

Hallo Alcedo,


Zitat:

kommt aus dem ungarischen "lekvár"). das kann ich aber nicht bringen, würde sicherlich zu exotisch wirken.



Ich hätte mich für die Exotenformulierung entschieden. Hätte herrlich zu den exotischen Farben gepaßt. Wer brächte schon genießerisch Konfitüre oder Gelee über die Lippen. Marmelade ist in Ordnung!

Dein Text gefällt!


Liebe Grüße
Katerchen

.
nach oben

#9

Frühstück im Januar

in Diverse 11.02.2009 17:28
von Alcedo • Mitglied | 2.443 Beiträge | 2351 Punkte
mensch, K., du hast recht.
ich mache es. Danke.

und ich sollte im Umgang mit der Sprache mehr unverfrorenes Selbstvertrauen an den Tag legen.
sollten wir alle.

Gruß
Alcedo

e-Gut
nach oben

#10

Frühstück im Januar

in Diverse 12.02.2009 09:18
von Gast 1 (gelöscht)
avatar
.

Wie immer, Alcedo, mehr weise, denn aggressiv; obgleich vollmundig.

Jedenfalls: Ein (mein) Außenseitertext!

Grüße
Katerchen

.





nach oben

FSM Listinus Toplisten Die Top100 Literatur-Seiten im Netz Listinus Toplisten Die Top100 Kunst-Seiten im Netz Listinus Toplisten FSM

Besucher
0 Mitglieder und 17 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gugol
Forum Statistiken
Das Forum hat 8795 Themen und 70590 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).