http://www.E-LIEratum.de
#1

Jahreswechsel

in Diverse 27.12.2008 13:56
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte
Müde und mit schweren Tritten,
in der Hand das Stundenglas,
kommt das Jahr heran geschritten,
trug bis hierher Leid und Spaß.

Hinter ewig grünen Schlehen,
und ganz nah am Deich des Jetzt,
liegt die Zeit schon in den Wehen,
Altes wird durch Neu ersetzt.

Dieser Zyklus wird bald enden,
dann ein neuer Kreis beginnt,
unschuldig und in den Händen
klares Glas und Sand, der rinnt.

nach oben

#2

Jahreswechsel

in Diverse 27.12.2008 16:15
von Joame Plebis | 3.371 Beiträge | 3363 Punkte
Guten Tag, Knud!

Gefällt mir und geschickt gemacht, das wäre mein Kommentar, wäre nicht die letzte Zeile mit dem
XxX xXxX (dieses Glas, in dem Sand rinnt).
Dieser Satz läßt die Begeisterung schrumpfen. Dabei böten sich einige Möglichkeiten an.

Freundlichen Gruß
Joame
nach oben

#3

Jahreswechsel

in Diverse 28.12.2008 13:25
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte
danke Joame für den Komm.

Nun, der letzte Satz?
Eine, etwas ungewöhnliche, Beschreibung für eine Eieruhr oder Stundenglas, dass gebe ich zu, aber diese Form der Satzstellung nehme ich mitunter, sie ist grammatikalisch korrekt.

LG

Knud

nach oben

#4

Jahreswechsel

in Diverse 28.12.2008 16:49
von Alcedo • Mitglied | 2.443 Beiträge | 2351 Punkte

Zitat:

Knud_Knudsen schrieb am 27.12.2008 13:56 Uhr:

Müde und mit schweren Tritten,
in der Hand das Stundenglas,
kommt das Jahr heran geschritten,
trug bis hierher Leid und Spaß.

Hinter ewig grünen Schlehen,
schon ganz nah am Deich des Jetzt,
liegt die Zeit schon in den Wehen,
Altes wird durch Neu ersetzt.

Dieser Zyklus wird bald enden,
und ein neuer Kreis beginnt,
unschuldig und in den Händen,
dieses Glas, in dem Sand rinnt.

hallo Knud

auch ich stockte bei der letzten Zeile. die Grammatik mag zwar korrekt sein, aber die Betonungen werden völlig gegen das Metrum gebürstet. so wirkt es unschön wie der Trochäus ausfällt.

mein Vorschlag:

unschuldig, in leichten Händen,
dreht sich Glas und Sand, der rinnt.


die ewig grünen Schlehen am Deich des Jetzt gefielen mir besonders und das Gedicht auch.

Gruß
Alcedo

e-Gut
nach oben

#5

Jahreswechsel

in Diverse 28.12.2008 17:27
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte
danke Alcedo, ich habe es nochmal anders versucht. Ist besser so.

Gruss
Knud

nach oben

#6

Jahreswechsel

in Diverse 28.12.2008 17:31
von Habibi (gelöscht)
avatar
"unschuldig und in den Händen,
klares Glas,und Sand der rinnt."

Hallo Knud, was oder wer ist hier unschuldig? Mir gefällt das Wort in dem Zusammenhang nicht. Wenn du es so schreibst, darf hinter "Händen" kein Komma kommen, dafür muss aber eins hinter "Sand" gesetzt werden. Hinter "Glas" im übrigen darf auch kein Komma stehen, weil ja dafür das "und" steht.

Gruß von Habibi
______________________________________
nach oben

#7

Jahreswechsel

in Diverse 28.12.2008 17:40
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte
Ups Habib Du hast mich erwischt, hab geändert danke

Gruss
Knud

PS
Die Unschuld ist das neue Jahr, völlig un vorbelastet, also kindlich rein.

nach oben

#8

Jahreswechsel

in Diverse 28.12.2008 18:59
von Gast 1 (gelöscht)
avatar
.

Hallo Knud Knudsen,

die zweite Strophe - Z 1 bis inkl. Z 3 sind ganz wunderbar gelungen!
Obwohl hier die schon Doppelung auffällt.

Ferner machen sich insgesamt die und Wiederholungen
bemerkbar, insbesondere in der letzten Strophe. War das Absicht?


LG
Katerchen

.
nach oben

#9

Jahreswechsel

in Diverse 29.12.2008 14:35
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte
hallo Katerchen,
danke für Dein Post.

Die letze St. hatte ich bereits geändert. "Klares" statt "Dieses".

Gruss
Knud

nach oben

#10

Jahreswechsel

in Diverse 31.12.2008 16:17
von Nonverbal • Mitglied | 407 Beiträge | 407 Punkte
mir gefällt dein Gedicht, mehr muss ich nicht sagen

lg franzi

nach oben

#11

Jahreswechsel

in Diverse 31.12.2008 17:20
von Alcedo • Mitglied | 2.443 Beiträge | 2351 Punkte

Zitat:

Knud_Knudsen schrieb am 27.12.2008 13:56 Uhr:
Müde und mit schweren Tritten,
in der Hand das Stundenglas,
kommt das Jahr heran geschritten,
trug bis hierher Leid und Spaß.

Hinter ewig grünen Schlehen,
schon ganz nah am Deich des Jetzt,
liegt die Zeit schon in den Wehen,
Altes wird durch Neu ersetzt.

Dieser Zyklus wird bald enden,
und ein neuer Kreis beginnt,
unschuldig und in den Händen
klares Glas und Sand, der rinnt.

schon viel besser, Knud!
"klares" ist ein herrlich passendes Adverb. klingt besser und sieht viel besser aus als mein Vorschlag.
die letzte Zeile ist dem Text jetzt gut passend auf den Leib geschnitten.

die schon-Wiederholung in der zweiten Strophe war mir gar nicht aufgefallen. du solltest Katerchens Anstoss aber ernst nehmen. das zweite "schon" kommt unschön rüber, da es als lange Silbe ohne Hebung sein will, im Gegensatz zum darauf folgenden kurzen aber betonten "in". da lässt sich sicherlich noch dran feilen.

ein Vorschlag:

liegt die Zeit in ihren Wehen,
vielleicht wäre sogar ein Doppelpunkt, statt des Kommas am Zeilenende angebracht.

die dreifache Wiederholung des Bindewortes in der letzten Strophe wäre vielleicht auch noch überdenkenswert.

Gruß
Alcedo



e-Gut
nach oben

#12

Jahreswechsel

in Diverse 01.01.2009 16:26
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte
Danke, Ihr habt recht, ich habe noch einmal eine Änderung versucht.

Ein frohes neues Jahr

Euer

Knud

nach oben

#13

Jahreswechsel

in Diverse 02.02.2009 14:51
von perry • Mitglied | 1.417 Beiträge | 1417 Punkte
Hallo Knud,
schön mitzuverfolgen wie dein Text immer mehr zu strahlen beginnt. Ich poliere auch noch einmal an der Schlusszeile, auch wenn es dich vermutlich mittlerweile nervt.
Da ich davon ausgehe, dass mit dem klaren Glas und dem Sand ein Stundenglas beschrieben wird (wäre auch anders denkbar) hier mein Vorschlag, um das zweimalige "und" zu vermeiden:
... und in den Händen
klares Glas voll (bzw. mit) Sand, der rinnt.
LG
Perry

nach oben

FSM Listinus Toplisten Die Top100 Literatur-Seiten im Netz Listinus Toplisten Die Top100 Kunst-Seiten im Netz Listinus Toplisten FSM

Besucher
0 Mitglieder und 18 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gugol
Forum Statistiken
Das Forum hat 8795 Themen und 70591 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).