http://www.E-LIEratum.de
#1

Auch dieser Tag

in Gesellschaft 25.08.2008 00:28
von Simone • Mitglied | 1.674 Beiträge | 1674 Punkte

Auch dieser Tag



Sie sitzt an ihrem Küchentisch,
wärmt sich die Zeit mit frischem Tee
und wartet auf den ersten Schnee.

Vergaß schon wieder ihren Müll
zur rechten Zeit hinaus zu tragen.
Doch niemand schellt und stellt ihr Fragen.

So bleibt sie still am Fenster sitzen,
wischt sich die Strähnen aus der Stirn
und etwas Staub aus Kachelritzen.
Und hofft, dass dieser Tag vergeht.

nach oben

#2

Auch dieser Tag

in Gesellschaft 25.08.2008 21:30
von Habibi (gelöscht)
avatar
Hallo Simone, ein gutes Gedicht, wie ich finde. Schon die Form des umgekehrten Sonetts gefällt mir. Das einzige Wort, an dem ich hänge, ist das "Bis" der letzten Strophe. Es scheint mir vom Ablauf nicht ganz zu passen, weil der Gedanke der vorletzten Strophe eigentlich schon beendet war. Ich nehme an, du meintest, dass sie dort am Fenster sitzt, "Bis sommermüde...". Es fällt mir aber schwer, diesen Satz nochmal aufzunehmen und weiterzuführen. Anders wäre es - ginge aber nicht, weil zu lang - wenn vor dem "Bis" käme: z.B. "Wartet bzw. wartend, bis..."

Aber vielleicht liege ich mit einer Interpretation auch ganz falsch und du hast ganz was anderes damit gemeint.
Vielleicht ist auch die Häufung der Adjektive in der letzten Strophe etwas zu viel des Guten. Du hast schließlich vor jedem Substantiv eins stehen, das liest sich etwas leiernd und wenig überraschend. Vielleicht wäre ja ein Ausweg, das "sommermüde" wegzulassen und dafür eben vor das "bis" noch etwas anderes zu setzen.

Grüße von Habibi
nach oben

#3

Auch dieser Tag

in Gesellschaft 26.08.2008 21:21
von Simone • Mitglied | 1.674 Beiträge | 1674 Punkte
Hi Habibi

ja, ich meinte, dass sie da sitzt bis ...
mir hat das aber auch nicht wirklich gefallen, bzw fand ich, das es sich falsch anhört, mir ist aber bis jetzt nichts besseres eingefallen. eigentlich gefällt mir der ganze Text (noch) nicht wirklich. das ist alles noch zu unrund und die letzte Strophe, wie du schon sagst, zu adjektivlastig, aber im moment komme ich da nicht weiter.

Besten Dank und Gruß
Simone

nach oben

#4

Auch dieser Tag

in Gesellschaft 28.08.2008 12:43
von Pog Mo Thon | 569 Beiträge | 569 Punkte
Nö, eine Sonettessa ist das nicht, nur weil da zwei mal vier Verse zwei mal dreien folgen. Das ist allenfalls eine ganz freie Spielerei mit einer solchen, was ja auch okay ist. Die Freiheit gönnst du dir auch beim Reimschema mit A-B-B, C-D-D, E-F-E-G und H-I-J-G. Das kann trotzdem gefallen und auch in meinen Ohren klingt das gut, aber mit einem Sonett hat das in keiner Weise etwas zu tun.

So weit, so gut. Inhaltlich gefällt mir hier schon wesentlich besser, als in diesem Herbst-Gedicht von Habibi, dass du eher eine Stimmung beschreibst und "echte" Bilder für andere Aussagen verwendest (dieser Müll ist prima). Damit kann man als Leser spielen, weil es eben auch spielerischer ist und nicht so bemüht-verkrampft. Zum Ende hin verließ dich die Kraft, weniger wegen zu vieler Adjektive. Nein, mir scheint, du hast gar kein Ende gefunden, meintest aber eines schreiben zu müssen. Das fängt schon mit diesem Verlöschen an. Was für ein grässliches Unwort, dass aber leider immer wieder von hoffnungsfrohen Nachwuchsdichtern verwendet wird, weil es doch so viel poetischer erscheint, als so ein stinknormales Erlöschen. Und dann wird in Strophe 4 gesoffen, bis die Augen sich verdrehen und man nur noch das Weiße darin sieht. Das ist schon echter Quark, scheint mir.
nach oben

#5

Auch dieser Tag

in Gesellschaft 28.08.2008 15:19
von Simone • Mitglied | 1.674 Beiträge | 1674 Punkte
Hi nizza

eine Sonettessa ist das wohl nicht, es lag auch nicht in meiner Absicht, eine zu schreiben. die Form hat sich einfach – wie bei meinen meisten Texten – so ergeben.

die letzte Strophe … tja … ertappt …
eigentlich hatte ich nach der dritten alles gesagt, was zu sagen war. aber dann erschien mir das alles zu offen und zu Fragmentarisch und ich hab die vierte Strophe noch dazu gebacken, um dem ganzen einen Schluss zu verpassen. ich weiß, ich sollte so was lassen, da kommt immer nur Scheiße bei raus, aber ich lass mich doch immer wieder hinreißen. ich bin noch am überlegen, aber ich fürchte mit umschreiben ist da nicht viel zu machen. ich schmeiß sie einfach wieder komplett raus.

Besten Dank und Gruß
Simone
nach oben

#6

Auch dieser Tag

in Gesellschaft 28.08.2008 16:37
von Pog Mo Thon | 569 Beiträge | 569 Punkte
Du könntest es ja ein wengerl pathetisieren und den letzten Vers als Schlussakkord absetzen, als nachhallenden Seufzer. Aber im Ernst: Ohne die 4. Strophe ist es gleich sehr viel besser.
nach oben

#7

Auch dieser Tag

in Gesellschaft 05.09.2008 22:53
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte
Ahoi Simone

Es ist nicht viel, aber es ist klar und deutlich. Du bist immer noch eine meiner Lieblingsdichter und hast nichts von deinem Schwermut, der jeden Buchstaben fest im Griff hat, verloren.
Es ist eine klare Angelegenheit in einer klaren Nacht.

Lieben Gruß

Gem

Über mich erzählten sie endlose Schrecklichkeiten und Lügen, dass einem schier die Phantasie platzen wollte. Offenbar stärkte es sie innerlich, derart über mich herzuziehen, es brachte ihnen Gott weiß welche Art Mut, den sie brauchten, um immer erbarmungsloser zu werden, widerstandsfähiger und regelrecht bösartig, um durchzuhalten, um zu überstehen. Und auf diese Weise schlecht zu reden, zu verleumden, zu verachten, zu bedrohen, das tat ihnen ganz offenbar gut.

L.F Celine

nach oben

#8

Auch dieser Tag

in Gesellschaft 08.09.2008 12:41
von Simone • Mitglied | 1.674 Beiträge | 1674 Punkte

Hallo Gem

nein, viel ist es nicht, aber wenn es genug ist, um mich zu deinem Lieblingsdichter zu machen (und das immer noch, nach all den vielen vielen Tagen), dann soll es mir reichen.

thx und Gruß
Simone

nach oben

FSM Listinus Toplisten Die Top100 Literatur-Seiten im Netz Listinus Toplisten Die Top100 Kunst-Seiten im Netz Listinus Toplisten FSM

Besucher
0 Mitglieder und 35 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gugol
Forum Statistiken
Das Forum hat 8795 Themen und 70591 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).