http://www.E-LIEratum.de
#1

Allerseelen

in Düsteres und Trübsinniges 15.08.2008 15:24
von Habibi (gelöscht)
avatar
Mächtig
schwingt sich
der Glocken Klang
vielstimmig
zum Friedhof
hinauf.
Der Gräber Putz
kämpft an
gegen Nebel
und nassbraunes
Laub.
Die Kerzen
flackern
geduldig
und für ein Jahr
ist die Schuldigkeit
wieder
getan.
nach oben

#2

Allerseelen

in Düsteres und Trübsinniges 15.08.2008 19:41
von Simone • Mitglied | 1.674 Beiträge | 1674 Punkte
ich hab mir mal gestattet es so umzustellen, wie es mir besser lesbar erschiene. du hast das ganze ziemlich auseinander gerissen und ich sehe inhaltlich keinen Grund dazu und finde es lässt sich so als lange Wortwurst nicht gut lesen.

Mächtig schwingt sich
der Glocken Klang
vielstimmig
zum Friedhof hinauf.

Der Gräber Putz
kämpft an gegen Nebel
und nassbraunes Laub.

Die Kerzen flackern geduldig
und für ein Jahr
ist die Schuldigkeit
wieder getan.

das vielstimmig finde ich Überflüssig, mehrere Glocken sagt das ja schon aus. das würde ich rausnehmen, der Satz wirkt dann auch nicht mehr so verdreht.
"der Glocken Klang" und "der Gräber Putz" finde ich sprachlich nicht so passend, das mutet sehr altertümlich an. warum nicht einfach Glockenklang und der Putz der Gräber oder Grabschmuck was anderes?
"kämpft an" klingt in meinen Ohren nicht gut, würde ich das "an" rausnehmen.
"und für ein Jahr ist die Schuldigkeit wieder getan." finde ich auch nicht ganz so schön formuliert. könnte man umstellen: und für ein weiteres Jahr ist die Schuldigkeit getan. oder ähnlich.

insgesamt finde ich das Geschehen gut eingefangen, aber ich finde auch du könntest noch ein wenig bildhafter schreiben. man weiß ja seit dem Titel um was es geht, also könnte man da ruhig noch etwas in die Tiefe gehen.

so, genug gemeckert. mit Gruß
Simone
nach oben

#3

Allerseelen

in Düsteres und Trübsinniges 15.08.2008 20:49
von Habibi (gelöscht)
avatar
Danke Simone für deine Kritik. Deine Schreibweise gefällt mir auch besser, weiß nicht, warum ich das eigentlich so hatte. Für mich ist "vielstimmig" auch ein Haken, ein retardierendes Element oder wie man das nennen könnte, im Rhythmus. Diese Pause kurz davor, die möchte ich nicht missen. Bei "der Glocken Klang" hatte es mir die Fast-Alliteration angetan, deshalb möchte ich es lassen. Über den Putz der Gräber werde ich nachdenken, erscheint mir selbst nicht so passend. Das Argument mit dem ankämpfen kann ich auch nachvollziehen, mal sehen, was mir als Alternative einfällt. Auf den Schluss bestehe ich aber unbedingt.

Danke also nochmal für deine Mühe.

Gruß von Habibi
nach oben

FSM Listinus Toplisten Die Top100 Literatur-Seiten im Netz Listinus Toplisten Die Top100 Kunst-Seiten im Netz Listinus Toplisten FSM

Besucher
0 Mitglieder und 31 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gugol
Forum Statistiken
Das Forum hat 8781 Themen und 70486 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Alcedo, gugol, Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).