http://www.E-LIEratum.de
#1

Bewandtnis

in Düsteres und Trübsinniges 01.08.2008 00:16
von Feo | 134 Beiträge | 134 Punkte
Bewandtnis



Mir ist fast nie nach Beten.
Ich hasse diese steten
Zweifel. Wiederkäuen, Alltagsnagen,
totgelebte Inhaltsfragen.

Es geht nicht mal ums Lieben.
Was soll ist nicht geblieben,
was bleibt ist eine Wand,
dahinter: braches Land.

Was ich dir bin, was du mir warst,
was ich nie tat, was du vergaßt,
treibt Teufel ein und aus und sticht.

Im bunten Glas, in Blei gefasst,
bricht sich zum Abend hin das Licht
im Fenster meiner Kirche.
nach oben

#2

Bewandtnis

in Düsteres und Trübsinniges 01.08.2008 22:42
von Joame Plebis | 3.371 Beiträge | 3363 Punkte
Guten Tag, Feo!

zu Bewandtnis

xXxXxXx
xXxXxXx
XxXxXxXxXx
XxXxXxXx

xXxXxXx
xXxXxXx
xXxXxX
xXxXxX

xXxXxXxX
xXxXxXxX
xXxXxXxX

xXxXxXxX Im bunten Glas, in Blei gefasst,
xXxXxXxX bricht sich zum Abend hin das Licht
xXxXxXx im Fenster meiner Kirche.

S1/Z2 und Z3 decken sich nicht mit meinem Geschmack;
ansonsten, wie ich schon mehrfach feststellen konnte,
schreibst Du einwandfrei.

Vom Inhaltlichen her betrachtet, bezeichne ich Strophe 3
als jene, wo ich mir der Inerpretation nicht auf Anhieb zielsicher bin.

'Es geht nicht mal ums Lieben.'
Diese Zeile fällt mir auf, muß auf einen Vorschlag zur Optimierung verzichten, weil hier wieder der Intention nicht hundertprozentig sicher.

Danke für den Beitrag
Gruß
Joame
nach oben

#3

Bewandtnis

in Düsteres und Trübsinniges 02.08.2008 12:38
von Feo | 134 Beiträge | 134 Punkte
Hallo Joame,

herzlichen Dank, dass du mein Gedicht zur Anschauung durchgeixt hast.
Ganz genau so würde ich die Betonungen auch sehen.
Dir gefallen V3 und 4 also inhaltlich nicht, oder stört dich der Bruch in der Regelmäßigkeit?
V5 ist dir aufgefallen. Was daran?
Du bleibst insgesamt etwas vage in deinen Aussagen.


LG, Feo

nach oben

#4

Bewandtnis

in Düsteres und Trübsinniges 02.08.2008 15:09
von Joame Plebis | 3.371 Beiträge | 3363 Punkte
Guten Tag, Feo!

Stimmt, etwas vage und nicht ins Detail gehe ich, insbesondere wenn ich vorhabe, noch einige andere Werke durchzugehen.
Ursprünglich hatte ich gar nicht vor, es durchzuixen, merkte aber, bei einem Vortrag ergäbe sich für die Strophe auch eine andere Betonungsmöglichkeit:

Zitat:

Was ich dir bin, was du mir warst,
was ich nie tat, was du vergaßt,
treibt Teufel ein und aus und sticht.


XXxXXXxX
XXxXXXxX
xXxXxX.

Genaus so ist es, wie Du vermutetst, daß dieser Bruch
für mich störend ist.

Zitat:

Ich hasse diese steten
Zweifel. Wiederkäuen, Alltagsnagen,



Zitat:

Es geht nicht mal ums Lieben.

wirkt sprachlich nicht ganz dem Niveau des Werkes angepaßt.

Ein Nichtgefallen des Inhaltlichen habe ich nicht gemeint,
da der Inhalt abseits meiner Kritik steht und ich Deiner Sichtweise
nicht widersprechen kann und will.

Besser müßte ich verstehen, was Deine Aussage ausdrücken will, die
auf Anhieb keine klar verständliche Aussage darstellt,
sondern zuerst die Aufzählungen durchgeht und mit der Feststellung
gipfelt:' treibt Teufel ein und aus und sticht.'
Hier beschränkt sich mein Bedenken auf das Erfassen des Inhaltlichen,
aber nicht auf Zustimmung oder Ablehnung.

Mit Gruß
Joame
nach oben

#5

Bewandtnis

in Düsteres und Trübsinniges 02.08.2008 16:22
von Feo | 134 Beiträge | 134 Punkte
Lieber Joame,
du weißt schon, dass es im Deutschen unmöglich ist, zwei oder mehr betonte Silben hintereinander auszusprechen, oder? Ich kann nicht so ganz nachvollziehen, was mir deine neuen Xe sagen sollen.

Um die Brüche in Metrik und Versmaß in der ersten Strophe nachvollziehen zu können, müsste man sich eventuell mit dem Inhalt beschäftigen. Der Sprung von den Jamben zu diesen beiden (einzigen) Trochäen sind durchaus inhaltlich begründet und meiner Meinung nach ein angemessenes Stilmittel, um Hadern, Zweifeln und Glaubensverlust auszudrücken, ebenso, wie die "Versverlängerung" um zwei Silben in V3 mir recht geeignet erscheint, um den langfristigen Unmut und das immer wiederkehrende Geschehen auszudrücken, das in V4 dann im Verlust der ursprünglichen Vorstellungen, Wünsche, Pläne mündet. Alles in Allem doch ein guter Grund, aus den Regeln und Gewohnheiten in metrischer Hinsicht auszubrechen. Kam nur anscheinend nicht so an, wie ich es mir vorgestellt hatte.

LG, Feo
nach oben

FSM Listinus Toplisten Die Top100 Literatur-Seiten im Netz Listinus Toplisten Die Top100 Kunst-Seiten im Netz Listinus Toplisten FSM

Besucher
0 Mitglieder und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gugol
Forum Statistiken
Das Forum hat 8795 Themen und 70590 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).