http://www.E-LIEratum.de
#1

Herbst

in Düsteres und Trübsinniges 03.07.2008 15:38
von Habibi (gelöscht)
avatar
Es tut nicht weh,
nicht so sehr weh,
dass man ihn nicht ertragen könnt’
den Schmerz, der sich so langsam
stückchenweis und leis
hineinfrisst in mein müdes Herz
mit jedem nicht gesagten Wort
und manchem abgewandtem Blick
ein Stück, ein kleines Stück...

Noch friert es nicht,
die Blätter fallen leis,
so leis, dass man der Bäume Sterben
beiläufig fast und ohne Tragik
unabänderlich erlebt
wie eine Liebe, die vergeht,
weil ihre Zeit gekommen ist,
sich hinzuopfern für das grelle
kalte Licht des Wintertags,
das alles Ungefähre gnadenlos durchbricht.

nach oben

#2

Herbst

in Düsteres und Trübsinniges 20.07.2008 21:57
von Feo | 134 Beiträge | 134 Punkte
Hm. Bäume sterben übrigens im Herbst nicht, sie mausern nur. ;-)
Die erste Strophe lässt sich, trotz - oder gerade wegen der vielen Wiederholungen melodisch lesen, in der zweiten Strophe ab V3 klappt das nicht mehr. Spätestens dort stoßen auch die sich wiederholenden "leis" sauer auf. Du verwendest einige Elisionen (3 x leis, 1 x könnt), für meinen Geschmack zu viele. Jedes Stilmittel verliert, inflationär angewendet, an Wirkung.

Die schlimmsten Stellen:

[i]so leis, dass man der Bäume Sterben
beiläufig fast und ohne Tragik
unabänderlich erlebt [/i]


[i]sich hinzuopfern für das grelle
kalte Licht des Wintertags, [/i]

Melodram pur, arg dick aufgetragen. Igittigitt.

Gut hingegen (eventuell ohne das "kalte", das schon im "Wintertag" steckt):

[i]... Licht des Wintertags,
das alles Ungefähre gnadenlos durchbricht[/i]

LG, Feo
nach oben

#3

Herbst

in Düsteres und Trübsinniges 20.07.2008 22:03
von Habibi (gelöscht)
avatar
Hallo Feo, du hast recht, das mit den 3 x leis war mir irgendwie nicht bewusst, besser gesagt, das in der 1. Strophe hatte ich verdrängt, 3 x ist natürlich mindestens 1 x zu viel, werde ich ändern. Das mit den Bäumen stimmt natürlich auch, wenn man es vom streng wissenschaftlichen Standpunkt betrachtet. Ich wollte es aber eher im übertragenen Sinne gesehen haben und wenn man die Veränderung sieht, erinnert sie den Betrachter ja wohl doch ein wenig ans Sterben, oder nicht? Aber vielen Dank für deine Wortmeldung, ist ja leider bis jetzt die einzige.

Gruß von Habibi
nach oben

FSM Listinus Toplisten Die Top100 Literatur-Seiten im Netz Listinus Toplisten Die Top100 Kunst-Seiten im Netz Listinus Toplisten FSM

Besucher
0 Mitglieder und 15 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gugol
Forum Statistiken
Das Forum hat 8802 Themen und 70636 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
gugol

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).