http://www.E-LIEratum.de
#1

boese lieder 1

in Diverse 12.05.2008 12:41
von werner h. schwaiger (gelöscht)
avatar
aus dem textprojekt "boese lieder" ein paar stücke, direkt aus den dunkelkammern, nachfolgend:



SCHALIMEI


schalimei als ich ihn antraf
einwendig seiner allerselbst
tat schalimei an seine nasen
mit puderquaste puder blasen

und pfiff sich keck ein lied

schalimei als ich ihn antraf
einwendig seiner allerselbst
tat schalimei sich feinstes jäcklein an
wixte glanz auf schuh auf wie haar

und summte keck ein lied

schalimei als ich ihn antraf
einwendig seiner allerselbst
hat schalimei sich übers herzenspochen
tauverweintes rosenköpfchen g’flochten

und zischte keck ein lied

schalimei als ich ihn antraf
schalimei den feixer
da sprach so schalimei:

„ei, heut will ich nehmen
von den messerlein das dritte
von links dort aus der mitte
tammdaradei - juchhei!

einem elfchen will ich, ei,
einem wunderhübschen blassen
lieb damit ins herzchen fassen
tammdaradei - juchhei!

will ums hälschen, ei, ihr legen
ein kränzlein fein aus samtpurpur
von zartgezierter klingenspur
tammdaradei - juchhei!

das wird ein gaudeum!
das wird eine hetz!
oh du nacht der amuröse!“

so spricht der schalimei
packt's messer unter den kamelhaarmantel warm
schnürt stramm sich gurt und schuh
schliesst türe auf und zu –
dann pfeift er keck sein liedlein
in die mondenschwere nacht –

singt:
„tammdaradei – juchhei!
tammdaradei – juchhei...!




MITTAGSTISCH


sagen du:
wenn essen
du noch
ein knedel
du platzen
dann.

sagen ich:
du warten!
ich dir
schnell holen
noch ein
knedel!



DAS LIED VON LIEB UND ALKOHOL


du sagst:
ich trink zuviel

ich sage:
wurscht!

du sagst:
du kannst nicht mehr

ich sage:
durscht!



DIE BALLADE VOM POETISCHEN GÄRTNER


letzlich
um die mitternacht
schrieb ich nieder
ein gedicht
das so garstig war
so furchteinflössend und abstossend
dass beim lesen hernach
mich solche angst packte
dass ich es sogleich
zwei meter tief
im garten
neben den salatbeeten
vergraben habe

seither
kein ärger mehr
mit schnecken



KLEINES HANDWERKSLIED


ratze-ratze sägeblatt
schneid dir deine füsslein ab
nehm sie mit ins bette mein
will heut' nacht nicht einsam sein

schnippe-schnippe scherenschnitt
nehm auch noch ein öhrchen mit
selig ist die schlafesruh
hörst du mir beim träumen zu

doch:
löffel-löffel äugelein
das soll erst für morgen sein
erblüht der tag im sonn’aufgeh'n
will ich's nicht alleine sehn
nach oben

#2

boese lieder 1

in Diverse 12.05.2008 17:20
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
Hi Werner

Kleiner Tipp: Immer nur ein Gedicht in einem Faden posten.


Zitat:

werner h. schwaiger schrieb am 12.05.2008 12:41 Uhr:

DIE BALLADE VOM POETISCHEN GÄRTNER


letzlich
um die mitternacht
schrieb ich nieder
ein gedicht
das so garstig war
so furchteinflössend und abstossend
dass beim lesen hernach
mich solche angst packte
dass ich es sogleich
zwei meter tief
im garten
nebst den salatbeeten
vergraben habe

seither
kein ärger mehr
mit schnecken







Das ist recht witzig, jedoch habe ich etwas Mühe mit der Sprache. Auf der einen Seite verwendest Du altertümliche Wörter (garstig, hernach) und auf der anderen Seite benutzt Du Slang. Ich würde mich für eine Seite entscheiden, dadurch wirkt der Text mehr als Einheit.

Nebst den Salatbeeten würde heissen, dass der Protagonist das Gedicht mit den Salatbeeten vergraben hat. Evtl. wäre daher 'neben' besser.

Die doppelten 'dass' machen den Text schwerfällig. Eines würde ich auf alle Fälle eliminieren.

Und auch etwas auf Inversionen 'schrieb ich nieder ein gedicht' achten. Bei einer so freien Form ist das nicht zwingend notwendig.

Gruss
Margot

Die Frau in Rot

nach oben

#3

boese lieder 1

in Diverse 13.05.2008 10:29
von werner h. schwaiger (gelöscht)
avatar
hallo margot,

danke für die gerne angenommene rückfütterung.
zum "sammelfaden" möchte ich sagen, dass
ich diese form bewusst gewählt habe, da es sich um ein textprojekt handelt, dass zwischen dunkelschwarz und grauem heiter pendelt, und vor allem als gesamt funktioniert, da inhaltlich recht heftiges so ganz gut gefedert wird.
die sprache selbst: ja, die ist recht eigen, und das auch ganz bewusst. ich arbeite bei diesem projekt alltäglichen österreichischen sprachgebrauch (ja, da komm' ich her, deshalb die schwarze ader) mit ein, mir gefällt der schräge sprachsound, der, wie beim "gärtner" oder bei "schalimei", gerade in der mischung mit einer hochgekünstelt antiquierten sprache, wie der urbane österreicher sie sich gerne auf die zunge legt, entsteht. "nebst" oder im dialekt "naibst" z.b. heißt bei uns tatsächlich neben.
ich dank' dir jedenfalls für deine konstruktive kritik, es tut gut, sich auf dieser ebene austauschen zu können.
ich hoffe auf fortsetzung!


nach oben

#4

boese lieder 1

in Diverse 13.05.2008 10:44
von bipontina | 609 Beiträge | 609 Punkte
Lieber werner h. schwaiger -

die Mischung machts! Mit gefällt das sehr, wenn ich auch hin und wieder an Tippfehler auf Deiner Seite glaubte. Da mußte ich schon mehrmals lesen.
Das mit dem "nebst" ist mir auch nicht ganz klar. Instinktiv hätte ich auch "neben" geschrieben, aber dann wärs mit der Schneckenschar nicht ausgewesen.
Insgesamt:
Ich fühle mich s e h r angesprochen!

Lieben Gruß
von
bipontina
nach oben

#5

boese lieder 1

in Diverse 13.05.2008 13:52
von werner h. schwaiger (gelöscht)
avatar
hallo bipontina;

danke für deinen angesprochenen zuspruch; es freut mich, wenn die texte unterhalten.
ich werde die "nebst-problematik" nochmals überdenken, denn, da hat auch margot recht, in diesem fall liest es sich wohl einfach als fehler.
ansonst bin ich natürlich generell gerne zu übersetzungshilfen österreichisch - deutsch bereit ;-).

lieben gruß auch

werner
nach oben

#6

boese lieder 1

in Diverse 15.05.2008 17:50
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
Jupp, besser.

Ich kann Dir übrigens nur per PN antworten, wenn Du die Funktion in Deinem Profil aktivierst. Und man darf hier gerne auch Texte von anderen Autoren kommentieren ... da sind wir sehr kulant.

Gruss
Margot

Die Frau in Rot

nach oben

#7

boese lieder 1

in Diverse 15.05.2008 18:45
von werner h. schwaiger (gelöscht)
avatar
ups... (das meint die aktivierung)
und: mit dem kommentieren hab' ich mich bewusst noch zurückgehalten; ich fänd's unpassend, nicht selbst zuerst ein wenig präsent zu sein... kommt aber.

beste grüsse
whsch

nach oben

FSM Listinus Toplisten Die Top100 Literatur-Seiten im Netz Listinus Toplisten Die Top100 Kunst-Seiten im Netz Listinus Toplisten FSM

Besucher
0 Mitglieder und 15 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gugol
Forum Statistiken
Das Forum hat 8802 Themen und 70636 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
gugol

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).