http://www.E-LIEratum.de

#1

Fragen, auf die man keine Antwort mehr geben kann

in Philosophisches und Grübeleien 27.03.2008 17:38
von sadi (gelöscht)
avatar
Fragen, auf die man keine Antwort mehr geben kann

Täglich, stündlich neue Fragen.
Antwort gibt es immer irgendwann,
- oder gab es
und sie wird vergessen,
denn die Quelle ging verloren,
wurd verschüttet.

Und so nehmen diese Fragen zu,
die die Antwort nicht mehr finden,
dass wohl ganz am Ende
keine Antwort mehr gegeben
werden kann.

Und die Weisen werden still in ihre Zellen gehen
und die Tempel hinter sich verschließen.
nach oben

#2

Fragen, auf die man keine Antwort mehr geben kann

in Philosophisches und Grübeleien 27.03.2008 19:22
von Frank Black (gelöscht)
avatar
daß die weisen und die tempel sich an der selben stelle aufhalten ist doch ein altes vorurteil. ein oxymoron, wenn du so willst: der weise priester.

erste strophe ist super, danach versickert der text in verwirrter geschwätzigkeit.
nach oben

#3

Fragen, auf die man keine Antwort mehr geben kann

in Philosophisches und Grübeleien 27.03.2008 22:28
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte
SADI/OMAR und Ralf, Ihr seid uns also gefolgt?Verfolgt Ihr uns? Na da wird sich das Forum aber über die Trolle freuen.
Es reicht wohl nicht ein Forum zu blockieren?Ich nehme an der hiesige Admin wird das verhindern.Ich kann ja einmal Euere antisemitischen und Sexstalker Privatnachrichten hier einstellen (aus dem Forum Gruppe4-W) damit Euch jeder kennenlernen kann.
Knud

nach oben

#4

Fragen, auf die man keine Antwort mehr geben kann

in Philosophisches und Grübeleien 27.03.2008 22:59
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
Ja, mach mal ... es ist eh im Moment etwas öde!

Die Frau in Rot

nach oben

#5

Fragen, auf die man keine Antwort mehr geben kann

in Philosophisches und Grübeleien 27.03.2008 23:15
von Frank Black (gelöscht)
avatar
da mit sadi/omar wohl sadi gemeint ist bin ich wohl ralf?

man lernt nie aus.
nach oben

#6

Fragen, auf die man keine Antwort mehr geben kann

in Philosophisches und Grübeleien 27.03.2008 23:26
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte
Frank Dich kenne ich möglicherweise nicht, Du bist auch nicht mit Ralf gemeint.
Knud

nach oben

#7

Fragen, auf die man keine Antwort mehr geben kann

in Philosophisches und Grübeleien 27.03.2008 23:27
von Frank Black (gelöscht)
avatar

Zitat:

Knud_Knudsen schrieb am 27.03.2008 22:28 Uhr:
Ich kann ja einmal Euere antisemitischen und Sexstalker Privatnachrichten hier einstellen (aus dem Forum Gruppe4-W) damit Euch jeder kennenlernen kann.
Knud



Das würde mich ja übrigens auch interessieren, was jemand, der selbst offenbar gerne mal in den fremdenfeindlichen Honigtopf fäßt (t73053404f008-Forum.html), als antisemitisch empfindet.

Bitte hier posten.


Mit interessierten Grüßen,

Frankie
nach oben

#8

Fragen, auf die man keine Antwort mehr geben kann

in Philosophisches und Grübeleien 27.03.2008 23:28
von Frank Black (gelöscht)
avatar

Zitat:

Knud_Knudsen schrieb am 27.03.2008 23:26 Uhr:
Frank Dich kenne ich möglicherweise nicht, Du bist auch nicht mit Ralf gemeint.
Knud




Ok. Den harschen Ton in deinem Beitrag fand ich etwas befremdlich.

Nichts für ungut.



ausgleichende Grüße,

Frankie
nach oben

#9

Fragen, auf die man keine Antwort mehr geben kann

in Philosophisches und Grübeleien 27.03.2008 23:33
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte

Zitat:

der selbst offenbar gerne mal in den fremdenfeindlichen Honigtopf fäßt


na nun mach mal halblang. Dort stehen nur Fakten, zwar satirisch aufbereitet, aber Fakten.
Der Ton ist denen die ich meine angemessen.
Knud

nach oben

#10

Fragen, auf die man keine Antwort mehr geben kann

in Philosophisches und Grübeleien 27.03.2008 23:44
von Frank Black (gelöscht)
avatar

Zitat:

Knud_Knudsen schrieb am 27.03.2008 23:33 Uhr:

Zitat:

der selbst offenbar gerne mal in den fremdenfeindlichen Honigtopf fäßt


na nun mach mal halblang. Dort stehen nur Fakten, zwar satirisch aufbereitet, aber Fakten.



Ach, weiß du. Lassen wir das lieber. Das hier ist ja der Worttümpel. In der Literatur versinken ab und zu mal merkwürdige Gegenstände und werden vom Literaturschlamm bedeckt. Warum sie ausgraben?



Zitat:

Der Ton ist denen die ich meine angemessen.



Spannend. Hast du einen link? ich finde nur das hier http://www.gruppe-vier-w.org/index.php

Sexstalker ist ein tolles Wort. Weil es eigentlich redundant ist und andererseits so nahe am Wort Sextalker ist, sogar eigentlich ein Homphon ist.


Mit immer noch interessierten Grüßen,

Frankie
nach oben

#11

Fragen, auf die man keine Antwort mehr geben kann

in Philosophisches und Grübeleien 28.03.2008 10:25
von sadi (gelöscht)
avatar
Ja, Frank, ich habe mich schon mal mit nem Märchen an dem Thema versucht. Aber es gelingt so richtig nicht, meine Vorstellung, dass die Geschichte der Beantwortung von Fragen kein Fortschritt ist sondern ein Verlust des Erfassens von Realität in einen literarischen Text zu packen. Ich sehe das auch so, der Text ist im zweiten Teil schwach und insgesamt fehlt ihm die Metaphorik. Aber irgend wann treff ich sicher den Punkt.

Danke übrigens
Sadi
nach oben

#12

Fragen, auf die man keine Antwort mehr geben kann

in Philosophisches und Grübeleien 28.03.2008 14:04
von umananda (gelöscht)
avatar
Um eine poetische Bildlichkeit zu treffen, muss zuerst einmal eine Zielvorrichtung vorhanden sein. Ganz gleich, ob der Dichter in übertragenem Sinne mit „Schiff der Wüste“ ein simples Kamel zeichnen möchte oder aber ein Maler den Gegenstand seiner Betrachtung aus einer übersteigerten Perspektive heraus isoliert, wie wir es bei Pittura metafisica kennen. Alles benötigt zuerst einmal ein inneres Bild. Wer zu früh die Schreibfeder schwingt, wird auch keine Metapher finden. Was sind die Worte wert, wenn kein Bild in ihnen haust?

Wenn alles gut geht, so denkt das bildlose Wort, wird es niemand bemerken, dass sich hier mangels entsprechender Aufgaben oder Kompetenzen ein Schreibtisch auf engsten Raum bewegt. Die Metapher beantwortet keine Fragen … warum auch? Wo doch jeder weiß, dass nur dann richtige Antworten folgen, wenn man die richtigen Fragen stellt.

Servus umananda


nach oben

#13

Fragen, auf die man keine Antwort mehr geben kann

in Philosophisches und Grübeleien 28.03.2008 14:20
von Simone • Mitglied | 1.674 Beiträge | 1674 Punkte
also den Faden finde ich ziemlich geil ... und er wird immer besser ...

nach oben

#14

Fragen, auf die man keine Antwort mehr geben kann

in Philosophisches und Grübeleien 28.03.2008 14:45
von Frank Black (gelöscht)
avatar
Kann man so sehen, müßte man sich dann aber vielleicht Gedanken über Metaphern machen. Worte ohne inhäusige Bilder sind recht rar und Metaphern beantworten viele Fragen, sind sie doch reich an Kontext, Geschichte und voll mit Körperlichkeit.

Und die richtigen Fragen, so hat man manchmal, beim Betrachten der öffentlichen Ordnungen den Eindruck, sind solche, auf die es weder zufriedenstellende Antworten gibt, noch eigentlich Antworten verlangt werden. Das öffentliche Auspeitschen für den Fragenden. Ah. Womit wir wieder bei der segensreichen Einrichtung des Priesters werden. Ironie ist auch eine Frage. Und die Antwort?

nach oben

#15

Fragen, auf die man keine Antwort mehr geben kann

in Philosophisches und Grübeleien 28.03.2008 15:02
von umananda (gelöscht)
avatar
Als der Schriftsteller Alcanter de Brahm den point d’ironie ersann ... wußte er, dass die gekonnte Ironie bereits die Antwort ist.

Servus umananda
nach oben

#16

Fragen, auf die man keine Antwort mehr geben kann

in Philosophisches und Grübeleien 28.03.2008 15:10
von Simone • Mitglied | 1.674 Beiträge | 1674 Punkte
als die Mesopotamier 2.500 v.Chr. heraus fanden, dass man aus dem Samen des Wunderbaums Rizinusöl gewinnen kann, wussten sie, das Verstopfung ziemlich scheiße ist …
nach oben

#17

Fragen, auf die man keine Antwort mehr geben kann

in Philosophisches und Grübeleien 28.03.2008 15:19
von Frank Black (gelöscht)
avatar
Wir sind ja über den guten Cleanth hinaus und wissen, daß nicht jeder Widerspruch einfach eine versöhnliche Ironie ist. Ironie als Antwort ist eine müde Angelegenheit.
nach oben

#18

Fragen, auf die man keine Antwort mehr geben kann

in Philosophisches und Grübeleien 28.03.2008 16:53
von sadi (gelöscht)
avatar
Über Scheiße wurden schon so viele Worte verloren, dass man heutzutage gar nicht mehr merkt, was genau Scheiße ist. Bei den Mesopotamiern reichte dazu die Metapher "Rizinusöl" und man war sie los. Der Poengdironie führt dagegen nur zum Darmverschluss, weil man eine Arznei hinter jedem schlauen Gedanken vermutet.

meint sadi
zu so viel Weisheit

Und wenn schon Link, dann bitte der richtige:

http://48539.rapidforum.com/
nach oben

#19

Fragen, auf die man keine Antwort mehr geben kann

in Philosophisches und Grübeleien 29.03.2008 14:25
von umananda (gelöscht)
avatar
Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, bei dem Eingangsbeitrag geht es dem erlösungsbedürftigen „Autoren“, der ja nach eigenen Worten unter Darmverschluss leidet, um die schlechthin saloppe Formel eines Scheitern, welche einen Identitätsbruch bis hin einer blanken Wertlosigkeit von verwendeten Begrifflichkeiten in sich trägt.

Hat doch diese Rubrik den redseligen Titel „ Philosophisches und Grübeleien“ … und schon kommt ein „Talent“ daher, das einen Satz konstruiert …



Zitat:

„Und so nehmen diese Fragen zu, die die Antwort nicht mehr finden,“



Viele Fragen, die nach einer einzigen Antwort suchen. Eine sogenannte „Mehrzweckantwort“, ganz im Sinne von kleinstädtischen Mehrzweckhallen, die mit wenigen geschickten Handgriffen einer Maturaabschlussfeier oder einem fröhlichen Liederabend einen „würdigen“ Rahmen verleihen können. Da wird eine belanglose Grübelei zu einer philosophischen Nachdenklichkeit erklärt und dann wird auch noch Cleanth Brooks bemüht. Weshalb? Oder wurde da etwas falsch verstanden?


Zitat:

„denn die Quelle ging verloren,
wurd verschüttet.“




Aus welcher Quelle diese „Grübelei“ auch schöpfen mag, bleibt EINERLEI. Es lohnt sich nicht, sie freizulegen. Wir sollten froh sein, dass diese „Quelle“ verschüttet ist. Diese Quelle hat schon immer ungenießbares Wasser hervorgebracht … und schon sind wir wieder beim „Schiff der Wüste“ angekommen, das letztendlich doch nur ein simples Kamel ist.

Servus umananda
nach oben

#20

Fragen, auf die man keine Antwort mehr geben kann

in Philosophisches und Grübeleien 31.03.2008 09:48
von sadi (gelöscht)
avatar
Wo waren wir stehen geblieben? - Aber vielen Dank für den Gedankenreichtum. Die Menge der nicht mehr zu beantwortenten Fragen wächst, wie man liest.

Sadi
nach oben

FSM Listinus Toplisten Die Top100 Literatur-Seiten im Netz Listinus Toplisten Die Top100 Kunst-Seiten im Netz Listinus Toplisten FSM

Besucher
0 Mitglieder und 24 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gugol
Forum Statistiken
Das Forum hat 8778 Themen und 70471 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
gugol

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).